Unsere diesjährige Weihnachtsausstellung "Dampfmaschinen - GROSS und klein" und „Böhmische Weihnacht“ ist vom 26.11.2019 bis zum 16.02.2020 geöffnet.

Von selbstgebauten Maschinen, die vor allem die Männerwelt begeistern werden bis hin zu Klöppelspitze, Pfefferkuchen, dekorativem Baumschmuck, witzigen Kettensäge-Figuren, historischen Krippen aus Holz und Papier ist da wirklich für jeden Geschmack etwas dabei.

Bald ist Weihnachten. Nur in dieser besonderen Zeit wurden früher Puppenstuben und Dampfmaschinen vom Dachboden geholt. Mit seiner langen industriellen Tradition und namhaften Firmen für Maschinenbau ist die Stadt der sieben Täler dafür prädestiniert.

Offenes Feuer – Spiritus oder Teelicht – sind im Museumsgebäude leider untersagt. Jedoch werden einige Modell-Maschinen mit Druckluft oder Strom angetrieben und an einem „Vorführ-Tag“ durch die stolzen Besitzer in Betrieb genommen.

In privaten Räumlichkeiten werden imVorfeld die mit Spiritus betriebenen Maschinen gefilmt und das Video im Museum auf dem neuen Bildschirm gezeigt.

Dampfkraftanlagen gab es zu Hochzeiten in Olbernhau, Rothenthal und Hallbach 35 Stück – nur wenige existieren noch. Diese Maschinen sollen in der Ausstellung neben den Modellen ebenfalls eine Rolle spielen.

Als große Besonderheit wird eine winzige und doch funktionsfähige Dampfmaschine präsentiert.
Nach der Ausstellung geht sie zur 4. Sächsischen Landesausstellung „BOOM 500 Jahre Industriekultur in Sachsen.“ Aber in Olbernhau wird sie zuerst gezeigt.

Sie können die Ausstellung im genannten Zeitraum zu den Öffnungszeiten des Museums besuchen (Di - Sa: 10.30-16.30 Uhr, So: 12.00-16.30 Uhr).