5772.61 km Olbernhau (Foto: Kristian Hahn)

Informationen zur Grundsteuerreform

Die Grundsteuer muss nach dem Urteil des Bundesverfassungsgerichts vom 10. April 2018 neu geregelt werden. Die bisherigen, jahrzehntelang unveränderten Einheitswerte von 1935 (neue Länder) bzw. 1964 (alte Länder) müssen ab 2025 durch neue Bemessungsgrundlagen ersetzt werden. Eine landesgesetzliche Regelung zur Grundsteuer wurde durch eine Änderung des Grundgesetzes im Jahr 2019 möglich. Bundesweit sind insgesamt 36 Millionen Grundstücke neu zu bewerten, davon rund 2,5 Millionen in Sachsen. Das jährliche Grundsteueraufkommen beträgt bundesweit rund 14 Milliarden Euro. In Sachsen werden derzeit jährlich ca. 500 Millionen Euro über die Grundsteuer eingenommen. Die durch die Eigentümer zu zahlende Grundsteuer wird durch die Multiplikation des Einheitswertes des Grundbesitzes (künftig »Grundsteuerwert«), der Steuermesszahl und des kommunalen Hebesatzes berechnet und von der jeweiligen Kommune erhoben. Voraussetzung für den Erlass der neuen Bescheide ist eine neue Hauptfeststellung, die zum Stichtag 1. Januar 2022 durchgeführt wird. Dabei werden alle Grundstücke und Gebäude sowie alle Betriebe der Land- und Forstwirtschaft - in Sachsen sind das ca. 2,5 Mio. wirtschaftliche Einheiten - vom Finanzamt neu bewertet. Dafür werden alle Eigentümerinnen und Eigentümer gebeten, ab Mitte 2022 eine Erklärung für ihren Grundbesitz abzugeben. Dafür hat der Gesetzgeber eine elektronische Übermittlungspflicht für die Steuererklärungen vorgesehen.
0.53 km Rathaus (Foto: N. Fischer)

Haushaltssatzung des Doppelhaushaltes 2021/2022 der Stadt Olbernhau

Werte Bürgerinnen und Bürger der Stadt Olbernhau, Sie können hier den durch den Stadtrat in seiner 16. Sitzung am 18.03.2021 beschlossenen Doppelhaushalt 2020/2021 interaktiv erkunden. Bei Rückfragen stehen Ihnen Frau Dietze und Herr Flor gern zur Verfügung. Mit frundlichen Grüßen Heinz- Peter Haustein Bürgermeister    
3.77 km Planung des neuen Feuerwehrgerätehauses Oberneuschönberg

Neubau Feuerwehrgerätehaus Oberneuschönberg

Der Neubau eines Gerätehauses der Freiwilligen Feuerwehr Oberneuschönberg in Olbernhau Ortsteil Oberneuschönberg ist für 2020/ 2021 geplant. Die Stadt erhält dafür einen Zuschuss in Höhe von 430.000,00 EUR. Die förderfähigen Gesamtkosten des Projekts belaufen sich auf 1,025 Mio. EUR. Im November 2020 nimmt das neue Gerätehaus der Freiwilligen Feuerwehr Oberneuschönberg Konturen an. Neben der Fahrzeughalle mit Stellplätzen für zwei Einsatzfahrzeuge entstehen auf zwei Geschossen moderne Schulungs-, Sozial- und Sanitärräume.
4.32 km Neubau / Umbau Feuerwehrgerätehaus Pfaffroda - Visualisierung

Neubau / Umbau Feuerwehrgerätehaus Pfaffroda

Mit Bewilligungsbescheid vom 29.05.2019 wurde das zentrale Gebiet des Ortsteiles Pfaffroda („Neues Zentrum Pfaffroda“) in die Gebietskulisse des Programmes „Stadtumbau“ aufgenommen. Teil des Maßnahmenkonzeptes ist der Umbau des ehem. Rathauses bzw. der Schule Pfaffroda, Freiberger Straße 406, zu einem Feuerwehrgerätehaus mit 4 Stellplätzen. Folgende Arbeitsschritte wurden bislang erledigt: 25.01.2018: Stadtratsbeschluss zum Beginn der Planungen 22.10.2019: Einreichung der Planunterlagen bei der SAB zur förderrechtlichen Beurteilung 12.11.2019: Zustimmung der SAB zum Vorhaben 20.01.2020: Erteilung der Baugenehmigung durch das LRA Erzgebirgskreis 18.03.2020: Vergabe erster Bauauftrag (Teilabriss/Giebelsicherung) im TA Das Bauvorhaben beinhaltet den Abbruch der ehemaligen Turnhalle und eines Teiles des ehemaligen Rathauses/ Schule. Der massive „Kopfbau“ an der Freiberger Straße wird erhalten und umgebaut. Im Erdgeschoss werden dabei die Umkleide- und Sanitärräume angeordnet. Im Obergeschoss sind die Schulungs- und Aufenthaltsräume geplant. An das Gebäude wird eine Fahrzeughalle mit vier Stellplätzen angebaut. Die Außenanlagen werden umgestaltet und es wird eine neue Ausfahrt für die Feuerwehrfahrzeuge hergestellt. Durch den Abbruch der ehemaligen Verkaufsstelle und des Jugendclubs wird der Platz dafür geschaffen. Die Abbrucharbeiten wurden planmäßig am 01.04.2020 begonnen und sollen Ende Mai 2020 abgeschlossen sein. Danach schließen sich die weiteren Arbeiten an. Aktuelles Baugeschehen: 16.04.2020 - Der Abbruch der ehemaligen Verkaufsstelle und des Jugendclubs ist beendet, Beginn der Abbrucharbeiten der Dacheindeckung am ehemaligen Rathaus 22.04.2020 - Der Abbruch des ehemaligen Schulgebäudes hat am 21.04. begonnen. Die Abbruchkante zum ehemaligen Rathaus (bleibt bestehen) wird parallel dazu hergestellt. 27.04.2020 - Der Abbruch des ehemaligen Schulgebäudes schreitet voran. 30.04.2020 - Der oberirdische Abriss des Schulhauses wurde abgeschlossen. 06.05.2020 - In der 19. KW wurde die Turnhalle bis auf die Gründung abgebrochen. 08.05.2020 - Das angefallene Material wird in der 20. KW abtransportiert und entsorgt. 22.05.2020 - Die Abrissarbeiten wurden abgeschlossen. 27.05.2020 - Die Baustraße für die weiteren Bauarbeiten ist hergestellt. 27.05.2020 - Diese Woche wurden die Entkernungsarbeiten im Altbau begonnen. 09.06.2020 - Die Giebelanker am Bestandsgebäude wurden Anfang Juni eingebaut. 23.06.2020 - Die Entkernungsarbeiten im Altbau gehen voran. 06.07.2020 - Das Bauschild wurde aufgestellt. 10.07.2020 - Die Entkernung wurde größtenteils abgeschlossen. seit 13.07.2020 - Aus Brandschutzgründen werden die Holztreppen und die Balkendecken im Treppenhaus abgebrochen und durch Stahlbetonbauteile ersetzt. Nicht mehr benötigte Wandöffnungen werden mit Mauerwerk geschlossen. 20.07.2020 - Die Betonage der Erdgeschossdecke ist erfolgt. 11.08.2020 - Vorbereitungen zur Betonage der Fußböden im Erdgeschoss, Entfernung alter Wandbeläge 23.07.2020 – Das Gebäude wird vollständig eingerüstet. Seit Ende Juli werden die Umbauarbeiten im Erdgeschoss durchgeführt. Es wurden Wand- und Fensteröffnungen hergestellt, angepasst oder verschlossen. Der alte Fußboden wurde abgebrochen und der Unterbau ausgetauscht. Dabei wurden auch die neuen Entwässerungsleitungen verlegt. 01.09.2020 Der Unterbeton im Erdgeschoß ist eingebaut. Die alte Dacheindeckung wurde teilweise entfernt. Die Zimmereiarbeiten an der Dachkonstruktion haben begonnen. September/ Oktober 2020 – Im Erdgeschoss wurde der alte Putz entfernt und die neuen Zwischenwände gemauert. Zur Abstützung der Erdgeschossdecke wurden Stahlträger verlegt. Die Holzkonstruktion des Daches und der Obergeschossdecke wurden abschnittsweise ertüchtigt bzw. erneuert. Im Dachgeschoss befindet sich nun ein Strahlträger an dem alle Balken der Obergeschossdecke angehangen wurden. Bis auf zwei neue Stahlstützen sind damit im Obergeschoss keine Stützkonstruktionen mehr erforderlich. Im Bereich des Treppenhauses wurde das Dach und die Obergeschossdecke komplett zurückgebaut. Die Giebelwand wurde abgebrochen, neu aufgemauert und die Decke einschließlich der Treppe aus Stahlbeton neu hergestellt. Der Teil erhielt eine neue Dachkonstruktion. Oktober/ November 2020 – Einbau der neuen Fenster im Sozialgebäude. 09.11.2020 – Nachdem das komplette Dach mit einer neuen Holzschalung sowie einer Vordeckung versehen ist, beginnen nun die Dachklempner- und Dachdeckungsarbeiten. 23.11.2020 – Im Sozialgebäude ist alles für den Innenausbau vorbereitet. Es beginnen die Tiefbauarbeiten und Vorbereitungen zur Fundamentherstellung für die Fahrzeughalle. 09.12.2020 – Die Dacharbeiten sind fertiggestellt. Nach der Fertigstellung der Blitzschutzanlage kann das Gerüst teilweise zurückgebaut werden. Die Trockenbauarbeiten im Sozialbau haben begonnen. Die Deckenverkleidung wird ergänzt und Trennwände werden angelegt. 15.12.2020 – Die Fundamente für die Halle sind hergestellt. 16.12.2020 – Die Stahlkonstruktion für die Fahrzeughalle wird errichtet. Januar/ Februar 2021 – Der Winter hat die Baustelle im Griff. Die Arbeiten im Außenbereich werden unterbrochen. Im Sozialbau wird die Bauheizung in Betrieb genommen. Somit können der Innenausbau und die Installationsarbeiten beginnen. März 2021 – Die Rohinstallationen werden abgeschlossen, so dass die Trockenbauwände fertiggestellt und der Grundputz aufgebracht werden können. Die Arbeiten an der Fahrzeughalle werden fortgesetzt.
0.53 km Kalender

Sitzungstermine des Stadtrates und der Ausschüsse

Stadtrat Donnerstag, 04.11.2021, 18:30 Uhr, Rathaus Donnerstag, 16.12.2021, 18:30 Uhr, Rathaus und bei Bedarf   Technischer Ausschuss Mittwoch, 20.10.2021, 18.30 Uhr im Rathaus Mittwoch, 01.12.2021, 18.30 Uhr im Rathaus und bei Bedarf   Verwaltungsausschuss Mittwoch, 06.10.2021, 18.30 Uhr im Rathaus Mittwoch, 17.11.2021, 18.30 Uhr im Rathaus und bei Bedarf
0.53 km Rathaus Olbernhau

Ratsinformationssystem der Stadt Olbernhau

Die Stadt Olbernhau stellt ihren Bürgern ein Ratsinformationssystem mit Informationen zur Tätigkeit der Gremien (Stadtrat und Ausschüsse) zur Verfügung. Darüber hinaus ist es Gremienmitgliedern möglich, mittels geschütztem Zugang alle benötigten Unterlagen für ihre Tätigkeit einzusehen. Ratsinformationssystem für Bürger Ratsinformationssystem für Gremienmitglieder
0.86 km Der Olbernhauer Stadtgutschein

Olbernhauer Stadtgutschein

Olbernhauer Stadtgutschein Der Olbernhauer Stadtgutschein ist eine Initiative der Mittelständischen Wirtschaftsvereinigung Olbernhau e.V. und wurde zu Ostern 2019 gestartet. Mit dem Erwerb von Olbernhauer Stadtgutscheinen ist es z.B. möglich Verwandten, Freunden, Mitarbeitern, Vereinsmitgliedern etc. eine Freude zu bereiten. Der Olbernhauer Stadtgutschein wird in der Tourist-Information Olbernhau und in der Volksbank Mittleres Erzgebirge eG verkauft und kann in allen Akzeptanzstellen, welche sich der Aktion angeschlossen haben, eingelöst werden! Der Olbernhauer Stadtgutschein soll die Olbernhauer Wirtschaft stärken - von A wie Autohaus bis Z wie Zahnarzt. Alle Olbernhauer Gewerbetreibenden mit Sitz in der Stadt und den Ortsteilen sind aufgerufen, sich als Akzeptanzstelle für den Stadtgutschein einschreiben zu lassen.    Und so funktionierts: Die Olbernhauer Stadtgutscheine gibt es in den Werten 10 Euro und 15 Euro. Stadtgutscheine werden nur in der Tourist-Information Olbernhau verkauft. Man kann beliebig viele Stadtgutscheine erwerben und damit die unterschiedlichsten Schenkungsbeträge zusammenstellen - z.B. 25 € = ein 10 € und ein 15 € - Gutschein oder  40 € = 4 x ein 10 € - Gutschein usw. Der Olbernhauer Stadtgutschein ist zu behandeln wie Bargeld. Der Besitzer von Stadtgutscheinen (der Beschenkte) kann nun in allen Geschäften und Unternehmen in Olbernhau damit einkaufen gehen, welche sich als Akzeptanzstelle eingetragen haben. Die Akzeptanzstellen sind immer aktuell hier auf dieser Seite aufgelistet und werden in einem Flyer in der Tourist-Information bei Kauf von Stadtgutscheinen mitgegeben. Die Akzeptanzstellen sind am Geschäft mit dem Aufkleber "WIR AKZEPTIEREN DEN Olbernhauer Stadtgutschein" gekennzeichnet. Durch die Splittung von Geschenkbeträgen in mehrere Stadtgutscheine kann der Besitzer in mehreren Geschäften die Stadtgutscheine einlösen.  So können bei einem Schenkungsbetrag von 50 € in 5 x 10 € Gutscheinen z.B. 10 € im Uhrengeschäft, 20 € im Autohaus und 20 € im Café oder Restaurant eingelöst werden - wie es beliebt! Bei der Einlösung ist zu beachten, dass der einzelne Gutschein in einem Stück eingelöst werden muss. Restbeträge können nicht erstattet werden. Akzeptanzstelle werden: Einfach bei der Mittelständischen Wirtschaftsvereinigung Olbernhau e.V. melden und eine Vereinbarung als Akzeptanzstelle anfordern. Diese unterschrieben bei der MWVO abgeben und los kann's gehen! Kontakte: Tilo Göhlitzer Kristian Hahn Marco Hunger
Amt24 - zu Hause aufs Amt - Gewerbemeldung online

Gewerbemeldung online

Gewerbemeldung online - Ihre Gewerbemeldung (Gewerbeanmeldung, Gewerbeummeldung und Gewerbeabmeldung) können Sie so einfach wie nie zuvor über Amt24 direkt online einreichen. Ein umständliches Ausdrucken, Unterschreiben und Versenden von Papier-Formularen entfällt. Auch die Antragstellung selbst