Eines der einfachsten Gerichte aus dem Erzgebirge ist die Raachermaad. Dieses Gericht stammt aus einer Zeit der Armut im Erzgebirge - es wurde nichts weggeworfen.

Kartoffeln die am Sonntag übrig waren wurde gepresst oder gerieben und in kaltgepresstem Dörnthaler Leinöl gebacken. Dazu reicht man Brot.