Am 18. Oktober 1896 errichtet CARL GLEISBERG eine Konditorei mit Cafe in der damaligen Breiten Straße 1 (heute Albertstraße 1).

  • 1920          Herstellung von Bonbons und Konditoreiwaren in Niederneuschönberg
  • 1925          Gründung des Konditorei- und Konzert-Cafe CARL GLEISBERG im Kreller-Haus - heute  Grünthaler Straße 4
  • 21.8.1933   CARL GLEISBERG verstorben.
  • 14.5.1935   Neueröffnung und Übernahme der Konditorei durch Sohn HERBERT GLEISBERG im heutigen Gebäude zur Pacht bei Emil Kirschen - heute Grünthaler Straße 1
  • 1936          Betriebserweiterung durch Herstellung von Speiseeis.
  • 1.4.1967    Übernahme der Konditorei durch Sohn WOLFGANG GLEISBERG mit 10 Beschäftigten.
  • 18.5.1974   HERBERT GLEISBERG verstorben.
  • 1.4.1981     Übernahme der Konditorei durch Sohn HOLMAR GLEISBERG mit 3 Beschäftigten.
  • 1983           Erweiterung des Sortiments mit Sondergenehmigung zum Ausschanks von Kaffee.
  • 8.4.1992    Wiedereröffnung des rekonstruierten CAFE GLEISBERG  - Umstellung von Selbstbedienung auf Bedienung im Cafe und auf der Terrasse. Erweiterung des Sortiments an Eis, Konditoreiwaren, sowie Frühstücksangebot.
  • 1995           Erweiterung der Ladenöffnungszeiten auf Sonntag.
  • 18.12.1995  WOLFGANG GLEISBERG verstorben.
  • Ende 2019 Die Konditorei stellt die Produktion ein und das Geschäft wird geschlossen.