Liebe Bürgerinnen und Bürger von Olbernhau und unseren Ortsteilen

Das Jahr neigt sich mit schnellen Schritten dem Ende entgegen. Heute vor einem Jahr nahmen die Infektionszahlen rasant zu. Aber: Trotz Impfung liegen der Inzidenzwert und die Krankenhausbelegung über dem Vorjahresniveau, was mir zu denken gibt. In dieser Phase die Bürger für die Inanspruchnahme von Tests zur Kasse zu bitten, halte ich für das falsche Signal.

Das Testangebot sollte weiterhin für alle kostenfrei verfügbar bleiben. Aus diesem Grund haben wir als Stadt entschieden, die Tests für die Olbernhauer Bürger vorerst bis zum Jahresende kostenfrei anzubieten, um keine gesellschaftlichen Unterscheidungen vorzunehmen und eine Impfpflicht über die Hintertür zu unterstützen.

Derzeit ereilen uns viele Meldungen, dass gerade die Geimpften vor Ansteckungen nicht befreit sind. Und diese Personengruppe ist von der Testpflicht befreit. Im Umkehrschluss stellen viele Geimpfte aus meiner Sicht eine viel größere Gefährdung dar, weil sie sich in falscher Sicherheit wiegen. Auch die Geimpften sollten sich regelmäßig testen lassen, um die Ausbreitung des Corona-Virus weiter einzudämmen.

Mit der kalten Jahreszeit mussten wir auch neue Räumlichkeiten für unser Testzentrum finden. Durch die Öffnung des Theaters Variabel im Juni zog das Testzentrum in das Gewölbe des Theaters um. Leider können diese Räume nicht beheizt werden. In Zusammenarbeit mit dem DRK ist das Testzentrum am 15.10.2021 in das Untergeschoss der neuen Poliklinik umgezogen. Der Zugang ist über die Albertstraße möglich. Die Öffnungszeiten ändern wir momentan nicht. Das Testzentrum ist seit einigen Wochen sieben Tage in der Woche für Sie da. Die genauen Öffnungszeiten entnehmen Sie bitte auf der Seite. Eine Terminvereinbarung im Voraus ist wünschenswert.

Auch planen wir intensiv an der Vorbereitung des diesjährigen Weihnachtsmarktes. Die neue Corona-Schutz-Verordnung eröffnet uns den Spielraum, diesen in Abstimmung mit dem Gesundheitsamt auch ohne 3G-Modell und Kontakterfassung durchzuführen. Eine 100%ige Sicherheit zur Durchführung kann uns bis zum Schluss aber keiner geben und ist letztendlich von Infektionsgeschehen und der Krankenhausbelegung abhängig. Die Entwicklung des Infektionsgeschehens haben wir alle durch unser Verhalten, unsere Bereitschaft zum Testen und Impfen selbst in der Hand.

In diesem Sinne wünsche ich Ihnen einen goldenen Herbst und eine stressarme Vorfreude auf die Weihnachtszeit.

Ihr Bürgermeister
Heinz-Peter Haustein