Zechenweg -Eisenzeche -Kreuzung Hand - Bärenbach

Route

Tips und Hinweise

Parkmöglichkeit:

Wanderparkplatz Saigerhüttengelände Grünthal bzw. Bahnhof Grünthal

 

Wegekennzeichnung:

Markierung: E3(blau),  gelb

Wegbeschreibung:

Vom Wanderparkplatz Saigerhüttengelände bzw. dem Bahnhof Grünthal kommt man ins Saigerhüttengelände. Ab dem Wegweiser folgt man dem E3(blau) über die Flöha in den Hüttengrund. Weiter dieser Markierung folgend wird die Oberneuschönberger Kirche passiert. Der Kirchweg quert den Tiefen Graben. Nach ca. 400m wird der E3(blau) verlassen, und dem Zechenweg bergauf zum Waldrand gefolgt. Am Waldrand wird der Kammweg (blau) erreicht. Nach einem kurzen steilen Anstieg biegt der Kammweg in Richtung Talstraße ab. Wir bleiben auf dem Zechenweg bis zur Kreuzung Eisenzeche (Schutzhütte). Dort  führt der Dürre Holzweg bergauf weiter, nach ca. 1 km verlassen wir den Dürren Holzweg  in Richtung Relhök. An der Wanderrast Relhök besteht eine Einkehrmöglichkeit. Bergab auf dem Saydaer Weg passiert man die Kreuzung Hand. Die Markierung (gelb) führt in Richtung Bärenbach. Am Bärenbachteich biegen wir in Richtung Forstgartenweg bergauf ab. Die Kleingartenanlage wird zum Forstgartenweg durchquert. Der Forstgartenweg führt bergab zum Poppschen Gut. Dort  geht es über den Preißlerberg zurück zum Ausgangspunkt. (Rundwanderweg)

 

Wegezustand:                      

gut ausgebauter Wanderweg, teilweise Asphalt,

 

Sehenswürdigkeiten am Weg:    

Kirche Oberneuschönberg, Bärenbachtal,
Saigerhüttengelände mit Kupferhammer und zentrale Ausstellung zur Saigerhütte,

 

Gastronomie am Weg:      

Hotel Saigerhütte
Cafe' Hüttenmühle
Restaurant Bowlingbahn
Rastmöglichkeit Relhök
Gaststätte und Hotel Carola                          
Hotel Poppsches Gut u.a.

 

Weitere Infos / Links:

Broschüre: Olbernhauer Wanderangebote Tour Nr. 06
Wanderkarte: GeoSN Dresden Blatt 27 Mittleres Erzgebirge - Marienberg, Olbernhau 1:25.000
Interaktive Karte des Tourismusverbandes Erzgebirge e.V.
www.outdooractive.com
Tourist-Information Olbernhau

 

 

Eine abwechslungsreiche Route mit vielen Höhepunkten wird geboten. Die Tour führt rechtsseitig der Flöha über den Hüttengrund zum Tiefen Graben, weiter zur Eisenzeche. Weitere Stationen sind "Relhök", Kreuzung "Hand" und der Bärenbachteich sowie das Poppsche Gut.
Track Download

Routendaten

Schwierigkeitsgrad: 
leicht
Dauer: 
2h 14min bei 5 km/h
Länge: 
11.13 km
Höchster Punkt: 
698 m
Tiefster Punkt: 
464 m
Gesamtanstieg: 
415 m
Gesamtabstieg: 
415 m