Die im April diesen Jahres zerstörten Wandertafeln im Olbernhauer Stadtgebiet sind ersetzt worden. Aus Mitteln des städtischen Haushaltes sind die Traggestelle repariert und die Tafeln mit den Wanderkarten neu
gedruckt worden. Die Arbeitsleistung wurde durch den Olbernhauer Wegewart Matthias Drechsel ehrenamtlich mit Unterstützung der BauBauhofmitarbeiterin Elke Fritzsch realisiert.

Die fünf zerstörten Tafeln an den Standorten 3 x im Ortsteil Grünthal, am Gessingplatz und am Wanderparkplatz in Rungstock gehören zu den insgesamt 13 Wandertafeln, welche dem Wanderer und Radfahrer einen Überblick über das 185 km beschilderte Wanderwegesystem in Olbernhau geben.

Zu den Tätern indess gibt es noch keine Hinweise.

Derzeit sind die Olbernhauer Wegewarte Matthias Drechsel und Jan Ehnert gemeinsam mit der Stadtverwaltung und dem Tourismusverein Olbernhau an der Neubeschilderung des gesamten Olbernhauer Wanderwegenetzes beschäftigt. Nach 5-jähriger Vorbereitung soll im Oktober mit dem Aufstellen von 410 Pfählen und dem Anbringen von 1.650 Wegweisern begonnen werden.

Tourist-Information Olbernhau