Am ersten Adventswochenende 2013 besuchten im Rahmen des diesjährigen Partnerschaftstreffens Delegationen aus Bayern, Tschechien, Frankreich und Italien die Stadt Olbernhau.

Neben dem Besuch des Olbernhauer Weihnachtsmarktes, einer Ausfahrt nach Glashütte ins Uhrenmuseum und in die Landeshauptstadt Dresden nutzten die Vorsitzenden der Partnerschaftsvereine das Treffen, um das Jahresprogramm für 2014 abzustimmen.

In der gemeinsamen Abendveranstaltung im Treibehaus der Saigerhütte wurde der Vorsitzende des Olbernhauer Partnerschaftsvereines, Herr Friedbert Philipp, durch das Mitglied des Europäischen Parlaments, Herrn Hermann Winkler, mit der Europamedaille ausgezeichnet.

Die Ehrung fand im Beisein unseres Bürgermeisters, Herrn Dr. Steffen Laub,  Vertretern des Stadtrates,  der  Vorstandsvorsitzenden des PaVe Stadtbergen, Frau Astrid Flagner, der Vorsitzenden aus Brie-Comte-Robert, Madame Chantale Louise Adele, der Vorsitzenden aus Litvinov, Frau Marie Svacinova, dem Vorsitzenden aus Bagnolo Mella, Herrn Faustino Rossetti, sowie  weiteren Mitgliedern und  Gästen statt.

Mit anwesend war auch unser Olbernhauer Ehrenbürger, Altbürgermeister aus Stadtbergen, Herr Dr. Ludwig Fink, der über lange Zeit die Geschicke der Städtepartnerschaft mit Olbernhau begleitete.

Herr Hermann Winkler würdigte in seiner Ansprache das ständige Wirken von Friedbert Philipp für die europäische Völkerverständigung, dem Verstehen und Zusammenführen der Menschen aus den verschiedenen Ländern. In seiner Funktion als Vorsitzender und treibenden Kraft unseres Vereins  fanden nicht nur gegenseitige Besuche aus den Partnerstätten in all den Jahren statt, es wurden auch Projekte der Jugendarbeit organisiert, fanden Bildungs- und Kulturaustausche statt.  Damit legte er mit den Grundstein für die sich daraus entwickelnden Städtepartnerschaften, ganz im Sinne des Europäischen Gedankens.

Als erster gratulierte Herr Dr. Laub und dankte für die geleistete Arbeit. Er wünschte Friedbert Philipp weiter viel Freude und Kraft für die Fortsetzung seiner Arbeit. Wir als Vereinsmitglieder schließen uns dem mit Freude an.

Hans Friedrich

Stellv. Vorsitzender