Der Bundesrat hat am 19.11.2021 den Änderungen des Infektionsschutzgesetzes zugestimmt. Mit dem Artikelgesetz wurden auch zahlreiche weitere Gesetze und Verordnungen geändert – unter anderem das Arbeitsschutzgesetz und die SARS-CoV-2-Arbeitsschutzverordnung, die nun bis zum 19. März 2022 weitergilt.

Mit dem neuen Infektionsschutzgesetz gilt ab dem 24.11. nach § 28 b die 3G-Regel am Arbeitsplatz. Das heißt, Beschäftigte müssen vor Betreten ihrer Arbeitsstätte nachweisen, dass sie geimpft, genesen oder negativ getestet sind.

Arbeitgeber sind verpflichtet, in ihren Betrieben allen Mitarbeitern, die nicht ausschließlich im Homeoffice arbeiten, regelmäßige Selbst- und Schnelltests anzubieten:

  • grundsätzlich 2-mal pro Woche
  • Die Kosten für die Tests tragen die Arbeitgeber.

 

Corona-Teststellen im Erzgebirgskreis

Gemäß der Testverordnung des Bundes haben asymptomatische Bürgerinnen und Bürger einmal pro Woche Anspruch auf Testung mittels PoC-Antigen-Tests. Der Erzgebirgskreis wird die Liste mit den amtlich bekannten Teststellen ständig aktualisieren und auf www.erzgebirgskreis.de/coronavirus zur Verfügung stellen.

 

Der Freistaat Sachsen informiert ebenfalls zum Corona-Test und zu weiteren Corona-Teststellen.