1991

Ehrenbürger - Herr Paul Roder

Paul Roder wurde am 12.Juli 1902 in Lößnitz (Erzgebirge) geboren. Nach dem Besuch der Volksschule studierte er am Lehrerseminar in Schneeberg. Er arbeitete zunächst als Lehrer in Lößnitz und Leipzig. Seit 1928 war er in Olbernhau als Lehrer tätig. Er unterrichte zuerst an der Selekta. Später war er Leiter der Olbernhauer Hilfsschule. Nach 1951 war er Lehrer an der Berufsschule Olbernhau. Sein Einsatzgebiet war der kaufmännische Sektor. Auf diesen Gebiet unterrichtete er auch an der Volkshochschule Olbernhau.
2006Ehrenbürger - Herr Werner Fischer

Ehrenbürger - Herr Werner Fischer

Werner Fischer wurde am 28.10.1919 in Niederneuschönberg geboren. Er besuchte die Volksschule und anschliessend die Höhere Abteilung (Selekta). Nach Abschluss der Schule erlernte er den Beruf eines Bäckers und Konditors.  Nach dem Zweiten Weltkrieg arbeitete er als Bauarbeiter und legte 1961 die Meisterprüfung ab.  Er war als Meister im Talsperren-Bau tätig. Werner Fischer war am Bau der Talsperre Rauschenbach und des Pumpspeicherwerkes Markersdorf beteiligt.
2011

Ehrenbürger - Dr. Ludwig Fink

Entsprechend der Entscheidung des Stadtrates der Stadt Olbernhau vom 11.08.2011 wurde dem ehemaligen Bürgermeister der Partnerstadt Stadtbergen, Dr. Ludwig Fink, am 05.11.2011 die Ehrenbürgerwürde der Stadt Olbernhau verliehen. Damit soll auch die zwanzigjährige Partnerschaft zwischen Stadtbergen und Olbernhau gewürdigt werden.
2019Ehrenbürger - Dr. Steffen Laub

Ehrenbürger - Dr. Steffen Laub

Am 14. Juni 2019 wurde der langjährige ehemalige Bürgermeister DR. STEFFEN LAUB in einer Feierstunde zum vierten Ehrenbüger der Stadt Olbernhau ernannt. Am 1. Juni 1990 wurde DR. STEFFEN LAUB durch den Stadtrat zum Bürgermeister der Stadt Olbernhau gewählt. Bei den folgenden Kommunalwahlen am 12. Juni 1994, am 10. Juni 2001 und am 8. Juni 2008 wurde er jeweils erneut zum Bürgermeister gewählt und für je weitere sieben Jahre im Amt bestätigt. Am 1. August 2015 übergab DR. STEFFEN LAUB nach einer 25-jährigen Dienstzeit sein Amt an HEINZ-PETER HAUSTEIN.