Taxi-Unternehmen sprechen sich ab

Mit Absprachen versuchen die vier Olbernhauer Taxi-Unternehmen Zeitler, Drechsler, Wolf und Otto ihr Angebot auch in den späten Abendstunden aufrecht zu erhalten. Laut Taxiunternehmer Torsten Zeitler, der die Kooperation zwischen diesen vier Firmen initiiert hat, soll Kunden folgendes garantiert werden:

Sonntags bis donnerstags stehen Fahrer von 6 Uhr morgens bis 24 Uhr zur Verfügung. Dazu wird vorher festgelegt, wer an welchem Abend den Dienst übernimmt. Die Anderen haben frei. Rufen Kunden bei einer Firma an, die gerade nicht im Dienst ist, werden sie weiterverbunden.

An Freitagen gilt diese Regelung bis 2.30 Uhr. Samstags arbeitet jeder für sich. Bei Veranstaltungen wird teils bis 6 Uhr morgens gefahren. Kunden, die vorbestellen, können sich auch außerhalb der gewöhnlichen Zeiten ein Taxi sichern.

Diese Praxis der Olbernhauer Firmen stößt auch beim Taxiverband Erzgebirge auf Anerkennung.