500 Jahre Bergstadt Marienberg

08 Jul 202209 Jul 202210 Jul 2022
Im Jahr 2021 beging die Große Kreisstadt Marienberg ihren 500. Stadtgeburtstag. Dies nehmen wir zum Anlass, im Jahr 2022 die verschiedensten Veranstaltungen in Marienberg stattfinden zu lassen. Endlich wird gefeiert! Zu den Veranstaltungen im Rahmen „500 Jahre Stadt Marienberg“ setzt die Erzgebirgsbahn im Auftrag des VMS am 09. + 10. Juli 20022 zusätzliche Züge ein. Details finden Sie unter "Downloads".
25.1 km WEISSER RING

Der WEISSE RING - Ehrenamtliche Mitarbeiter gesucht!

In den Altkreisen „Annaberg“ und „Mittleres Erzgebirge“ sucht die bundesweite Opferhilfeorganisation WEISSER RING e. V. engagierte Menschen, die einen Wert darin erkennen, sich für die Hilfesuchenden in unserer Gesellschaft einzusetzen. Der WEISSE RING hilft Menschen, die durch vorsätzliche Straftaten geschädigt worden sind, tritt ein für die Belange der Opfer in der Öffentlichkeit wie in der Politik und fördert Maßnahmen der Kriminalitätsvorbeugung. Er ist ein gemeinnütziger Verein, der sich vorwiegend durch Spendengelder finanziert und zur Wahrung seiner Unabhängigkeit auf Gelder der öffentlichen Hand verzichtet. In 20 Außenstellen innerhalb Sachsens betreuen ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter die Geschädigten und helfen ihnen, im Leben wieder Fuß zu fassen. Die Ehrenamtlichen kommen aus allen Berufs- und Altersgruppen. Ihre Erfahrungen aus vielen Lebensbereichen erleichtern die Erfüllung der Aufgaben des Vereins. Fachspezifische Vorkenntnisse sind erwünscht, aber keine Bedingung. Der WEISSE RING schult seine Mitarbeiter regelmäßig und professionell innerhalb eines erprobten eigenen Seminarsystems. Wir suchen Menschen, die sich Anderen zuwenden können, die zuhören, frei von traumatischen Belastungen sind, Einfühlungsvermögen besitzen und Aufgeschlossenheit sowie Verschwiegenheit zeigen. Dieses Ehrenamt setzt Teamfähigkeit voraus, die Bereitschaft zur Fortbildung und, das Allerwichtigste, die Bereitschaft, Zeit zu spenden. Gute Erreichbarkeit und Verlässlichkeit sowie eine gewisse räumliche Mobilität sind hilfreich. Konkrete Inhalte unserer Arbeit Opferbetreuung Erstgespräche mit Opfern von Straftaten  Unterstützung bei Behördengängen Begleitung bei Gerichtsterminen  Beratung und Vermittlung weiterführender Hilfen Prävention und Öffentlichkeitsarbeit   Netzwerkarbeit     Der Einsatz unserer Engagierten orientiert sich an ihren Interessen.  Großes emphatisches Einfühlungsvermögen und Zuhören sind in der Opferbetreuung gefragt. Kenntnisse in den modernen Medien und gute Ausdrucksweisen helfen in unserer Öffentlichkeitsarbeit. Stärken in der Wissensvermittlung bei Jung und Alt sind wichtig in der Prävention. Der zeitliche Aufwand variiert natürlich, rechnen Sie mit ca. 5 h im Monat. Helfen Sie mit - denn jeder kann Opfer werden. Lernen Sie uns kennen! Kommen Sie gerne mit uns am Freitag, 01.07.2022, zwischen 10.00 Uhr und 12.00 Uhr  auf dem Markt in Annaberg ins Gespräch.
5772.61 km Klassenzimmer

Anmeldung der Schulanfänger 2023

An die Eltern der Schulanfänger 2023 Mit Beginn des Schuljahres 2023/2024 werden alle Kinder, die im Zeitraum vom 01.07.2016 bis 30.06.2017 geboren sind, schulpflichtig. Alle Eltern haben  lt. Sächsischem Schulgesetz die Pflicht, ihre Kinder anzumelden. Die Schulanmeldung findet zu folgenden Terminen statt: Grundschule „J.W.v. Goethe“, Grünthaler Straße 14 am  Dienstag, den 30.08. 2022  und am  Mittwoch, den 31.08.2022          Grundschule Blumenau, Hauptstraße 38 am Dienstag , den 30.08.2022  und am  Mittwoch, den 31.08.2022 Wildrosen-Grundschule Dörnthal, Schulstraße 4 am  Dienstag, den 30.08.2022  und am  Mittwoch, den 31.08.2022 Es werden Listen in den Kindereinrichtungen ausgelegt. Dort können sich die Eltern für einen Tag bzw. eine Uhrzeit eintragen.    Schulbezirke 2023/2024 Der Einzelschulbezirk für die Grundschule „J. W. v. Goethe“ für alle Neuaufnahmen und Zuzüge umfasst folgende Straßen und Ortsteile in alphabetischer Reihenfolge: Albertstraße, Amselstraße, Am Alten Sägewerk, Am Forstgarten, Am Hasengründel, Am Hainberg, Am Gessingplatz, Am Schäferberg,  Am Steg, Am Walzwerk, August-Bebel-Straße, Bahnhofstraße, Berggasse, Birkenweg, Blumenstraße, Brandauer Straße, Brettmühlenweg, Bruchbergweg, Böttcherweg, Dörfelstraße, Dörfelweg, Dr.-Schanz-Straße, Drosselweg, Feldstraße, Finkenaue, Forstgartenweg, Freiberger Straße ab Hausnummer 1 bis 45, Gartenstraße, Gerbergasse, Goethestraße, Grünthaler Straße, Hainbergstraße, Haingut, Hammergasse, Heidenweg, Heinrich-Heine-Weg, Hüttenweg, Jagdweg, Jahnstraße, Kiefernweg, Krankenhausstraße, Kretzschmarweg, Lärchenweg, Lindenstraße, Markt, Marktstraße, Meisenweg, Mühlenweg, Mühlgässchen, Neue Siedlung, Obere Rungstockstraße, Poppsches Gut, Rotdornweg, Rübenauer Weg, Rudolf-Breitscheid-Straße, Rungstockstraße, Sandweg, Saydaer Straße, Schäfereistraße, Spechweg, Schwalbenweg, Stadtbergener Straße, Steinbruchweg, Tannenweg, Teichweg, Tellweg,Tempelweg, Thomas-Mann-Straße, Töpfergasse, Turnerstraße, Unterer Flöhaweg, Verlängerter Dörfelweg, Wettinplatz, Zeisigweg, Zöblitzer Straße, Zum Poppschen Gut Grünthal:  Rothenthaler Straße, An der Natzschung, In der Hütte Hirschberg:  Hirschberger Straße, Sachsenweg, Wettinweg Oberneuschönberg:  Zechenweg, Alte Straße, Kirchweg, Zollstraße, Hüttengrund, Am Preißlerberg, Am Hang, Tiefer Graben, Bergstraße Ortsteil Rothenthal:  Talstraße, Pföbe, Oberer Weg, Rothenthaler Berggasse   Der Einzelschulbezirk für die Grundschule Blumenau für alle Neuaufnahmen und Zuzüge umfasst folgende Straßen in alphabetischer Reihenfolge: Am Alten Gaswerk, Am Alten Schlachhof, Am Bahnhof, Am Erbgericht, Am Graben, Am Taleberg, Am Werksgraben, An den Drei Linden, An der Bahnlinie, An der Flöha, Auf der Bleiche, Blumenauer Straße, Buttermilch, Damaschkestraße, Fabrikstraße, Freiberger Straße ab Hausnummer Nr. 46 bis 176, Grundauer Weg, Hauptstraße, Heckenweg, Heuweg, Im Bielatal, Kirchsteig, Kleinneuschönberger Straße, Kohlhaustraße, Kohlenstraße, Lochstraße, Mittlere Reihe, Neue Straße, Neue Wiesenstraße, Neuer Weg, Pappelallee, Pockauer Straße, Reukersdorfer Weg, Schlachthofstraße, Schulweg, Siedlerstraße, Siedlung, Sorgauer Straße, Stadtgutweg, Teichstraße, Treibe, Waldrand, Weg nach Hutha, Weg zur Siedlung, Wernsdorfer Straße, Wiesenmühlenstraße, Wiesenstraße, Willy-Flößner-Weg   Der Einzelschulbezirk für die Wildrosen-Grundschule Dörnthal für alle Neuaufnahmen und Zuzüge umfasst folgende Ortsteile in alphabetischer Reihenfolge: Dittmannsdorf, Dörnthal, Hallbach, Haselbach, Hutha, Pfaffroda und Schönfeld   Laut § 27 (1) Sächsisches Schulgesetz in der Fassung der Bekanntmachung vom 27. September 2018 (SächsGVBl. S. 648), das zuletzt durch Artikel 17 des Gesetzes vom 21. Mai 2021 (SächsGVBl. S. 578) geändert worden ist (Beginn der Schulpflicht),  gelten auch die Kinder als schulpflichtig, die bis zum 30. September des laufenden Kalenderjahres das sechste Lebensjahr vollendet haben und von den Eltern in der Schule angemeldet wurden“. Das bedeutet, dass alle Kinder, die bis zum 30. Juni des laufenden Kalenderjahres das sechste Lebensjahr vollendet haben, in der Grundschule angemeldet werden müssen; die Kinder, die bis zum 30. September des laufenden Kalenderjahres das sechste Lebensjahr vollenden werden, angemeldet werden können, wenn die Eltern der Ansicht sind, dass ihr Kind die Schulreife erreicht hat. Die Rückstellungen vom Schuljahr 2022/2023 müssen ebenfalls wieder neu für das Schuljahr 2023/2024 angemeldet werden. Es wird darum gebeten, zur Schulanmeldung folgende Unterlagen mitzubringen: Geburtsurkunde Nachweis zur Erklärung des gemeinsamen Sorgerechts des Kindes oder Negativbescheinigung bei alleinigem Sorgerecht des Kindes   Olbernhau, am 29. Juni 2022 Miriam Melcher Leiterin Bürgeramt

Einwohnerversammlung zum Thema Bergmannstag

12 Jul 2022
In Vorbereitung des 6. Sächsischen Bergmanns-, Hütten und Knappentages (6. SBHKT) möchte der Regiebetrieb Kultur und Tourismus gemeinsam mit dem Bürgeramt der Stadt die Einwohner und insbesondere die Anwohner des Festgeländes in einer Einwohnerversammlung zum 6. SBHKT informieren. Dabei geht es u. a. um Straßensperrungen, die Verlegung von Anwohnerparkplätzen, Festprogrammzeiten und Abläufe. Die Informationsveranstaltung findet am 12. Juli 2022, um 19 Uhr, im Treibehaus der Saigerhütte Grünthal statt. Die Einwohnerversammlung wird auch per Livestream auf Youtube übertragen.
5772.61 km

Zensus 2022: Interviewer*in gesucht

2022 findet in Deutschland der Zensus – auch bekannt als Volkszählung – statt. Hierbei wird ermittelt, wie viele Menschen in Deutschland leben, wie sie wohnen und arbeiten.
5772.61 km Saigerhüttenknappschaft 2021

Aufruf an die Vereine der Stadt zur Mithilfe

Die Vereine der Stadt und der Ortsteile sind aufgerufen sich aktiv in den 6. SBHKT einzubringen und unsere Stadt als würdigen Gastgeber – für die 1.700 Teilnehmer und 30.000 zu erwartende Besucher aus Nah und Fern –  zu zeigen. Dabei soll die Unterstützung keine Einbahnstraße sein. Helfende Vereine haben die Möglichkeit ihre Vereinskassen aufzubessern und dafür im Gegenzug z. B. Parkplatzbetreuung oder den Verkauf von Festplaketten zu übernehmen. Aber auch die Präsentation der Vereine oder die Öffnung ihrer Anlagen/ Einrichtungen werden gern in das große Festprogramm aufgenommen. Ansprechpartner für die Vereine ist der Mitarbeiter im Regiebetrieb Kultur und Tourismus Marco Hunger – Tel. 037360 15-165 oder marco.hunger@olbernhau.de. Regiebetrieb Kultur & Tourismus Stadtverwaltung Olbernhau
0.54 km Rathaus

Bürgermeisterwahl am 12.06. und 03.07.2022

Ergebnisse der Bürgermeisterwahl am 03.07.2022 >>> Ergebnisse der Bürgermeisterwahl am 12.06.2022 >>>   2. Sitzung des Stadtwahlausschusses der Stadt Olbernhau am Montag, den 13.06.2022 um 11:00 Uhr großes Sitzungszimmer des Rathauses der Stadt Olbernhau, Grünthaler Straße 28, 09526 Olbernhau   Öffentliche Bekanntmachung der Durchführung der Wahl zum Bürgermeister am 12.06.2022 und für einen etwaigen zweiten Wahlgang am 03.07.2022   Briefwahlunterlagen können Sie ab 16.05.2022 beantragen >>   Öffentliche Bekanntmachung über das Recht auf Einsicht in das Wählerverzeichnis und die Erteilung von Wahlscheinen für die Wahl zum Bürgermeister am 12.06.2022 und den eventuell erforderlichen zweiten Wahlgang am 03.07.2022 Das Wählerverzeichnis für die Wahlbezirke der Stadt Olbernhau wird in der Zeit vom 23.03.2022 bis 27.03.2022 während der allgemeinen Öffnungszeiten im Meldeamt der Stadtverwaltung Olbernhau, Grünthaler Straße 28 für Wahlberechtigte zur Einsichtnahme bereit gehalten.   1. Sitzung des Stadtwahlausschusses der Stadt Olbernhau am Donnerstag, den 07.04.2022 um 18:30 Uhr großes Sitzungszimmer des Rathauses der Stadt Olbernhau, Grünthaler Straße 28, 09526 Olbernhau   Aufforderung zur Einreichung von Wahlvorschlägen (bis 07.04.2022) >>
5772.61 km Olbernhau (Foto: Kristian Hahn)

Informationen zur Grundsteuerreform

Die Grundsteuer muss nach dem Urteil des Bundesverfassungsgerichts vom 10. April 2018 neu geregelt werden. Die bisherigen, jahrzehntelang unveränderten Einheitswerte von 1935 (neue Länder) bzw. 1964 (alte Länder) müssen ab 2025 durch neue Bemessungsgrundlagen ersetzt werden. Eine landesgesetzliche Regelung zur Grundsteuer wurde durch eine Änderung des Grundgesetzes im Jahr 2019 möglich. Bundesweit sind insgesamt 36 Millionen Grundstücke neu zu bewerten, davon rund 2,5 Millionen in Sachsen. Das jährliche Grundsteueraufkommen beträgt bundesweit rund 14 Milliarden Euro. In Sachsen werden derzeit jährlich ca. 500 Millionen Euro über die Grundsteuer eingenommen. Die durch die Eigentümer zu zahlende Grundsteuer wird durch die Multiplikation des Einheitswertes des Grundbesitzes (künftig »Grundsteuerwert«), der Steuermesszahl und des kommunalen Hebesatzes berechnet und von der jeweiligen Kommune erhoben. Voraussetzung für den Erlass der neuen Bescheide ist eine neue Hauptfeststellung, die zum Stichtag 1. Januar 2022 durchgeführt wird. Dabei werden alle Grundstücke und Gebäude sowie alle Betriebe der Land- und Forstwirtschaft - in Sachsen sind das ca. 2,5 Mio. wirtschaftliche Einheiten - vom Finanzamt neu bewertet. Dafür werden alle Eigentümerinnen und Eigentümer gebeten, ab Mitte 2022 eine Erklärung für ihren Grundbesitz abzugeben. Dafür hat der Gesetzgeber eine elektronische Übermittlungspflicht für die Steuererklärungen vorgesehen.