1992 wurde eine Patenschaft zwischen dem Panzergrenadierbataillon 372 und der Stadt Olbernhau geschlossen.

Im Juni 1996 wurde das Panzergrenadierbataillon 372 aufgelöst.

Damit übernahm die 1. Kompanie des Panzergrenadierbataillons 371 „Marienberger Jäger" am 24.09.1996 die Patenschaft mit der Stadt Olbernhau.

Aufgabenbereich der 1. Kompanie Panzergrenadierbataillon 371

Mit ihren zur Zeit 254 Soldatinnen und Soldaten ist die Versorgungs- und Unterstützungskompanie das "Dienstleistungsunternehmen" des Bataillons.

Der Dienst in dieser Kompanie unterscheidet sich maßgeblich von dem Dienst der Kampfkompanien im Panzergrenadierbataillon 371. Die Soldatinnen und Soldaten der Kompanie haben Aufgaben in den verschiedenen Bereichen des Bataillons wahrzunehmen:

  • in der Verpflegungsgruppe, die für das leibliche Wohl der Bataillonsangehörigen, während der Auslandseinsätze oder Truppenübungsplatz-Aufenthalte sorgt
  • im Technischen Zug, zuständig für die Pflege, Reparatur und Bergung von Fahrzeugen, Waffen und Gerät
  • im Materialbewirtschaftungszug, verantwortlich für die Versorgung des Verbandes mit Munition, Betriebsstoff, Wasser u.v.m.
  • im IT-Zug, der bei Ausbildungen, Übungen oder Einsätzen die IT-Verbindung innerhalb des Bataillons und nach außen hin sicherstellen muss
  • oder auch im Aufklärungs- und Verbindungszug

Die Versorgungs- und Unterstützungskompanie leistet einen unverzichtbaren Dienst auf den Gebieten der Einsatzunterstützung und der Führungsunterstützung.