1899 begann die Errichtung des rechten Teils des Gebäudes. Die Bauarbeiten wurden von Baumeister CARL WINKLER geleitet. Am 1. April 1900 wurde der erste Teil der Schule eingeweiht. 1908 begannen die Arbeiten am Erweiterungsbau. Im 2.  Halbjahr 1909 wurde das Gebäude in der heutigen Form übergeben.

1939 wurde die "Deutsche Oberschule für Jungen" gegründet. Es wurden aber auch Mädchen aufgenommen.  Diese Einrichtung gilt als Vorgänger des heutigen Gymnasiums.

Nach 1945 wird die Einrichtung  als "10-klassige Polytechnische Oberschule"(POS) weitergeführt. 1977 erhält die Schule den Namen "Georgi Dimitroff".

Nach 1982 ist ebenfalls die "Erweiterte Oberschule Olbernhau"(EOS) in dem Gebäude untergebracht.

Nach 1990 wurden umfangreiche Umbauarbeiten durchgeführt und wird als "Oberschule Olbernhau" genutzt.