Unsere Stadt bietet nicht zuletzt durch die sieben Täler, einen besonderen landschaftlichen Reiz. Eines davon ist das Bärenbachtal.

1994 wurde hier unter der Leitung des Naturschutzbundes Deutschland, Regionalgruppe des damaligen Kreises Marienberg, ein Naturlehrpfad angelegt. Er beginnt kurz nach der ehemaligen Gaststätte „Bärenbachklause“, verläuft entlang des Bärenbachweges und endet nach rund 2 km in der Nähe des Clemens-Steines.

31 Anschauungstafeln Tafeln zeigen die außergewöhnliche Flora und Fauna, die in diesem Tal vorkommt. „Es soll für Spaziergänger oder Wanderer eine Art Wegweiser sein. Wir möchten besonders die Kinder durch diese Wanderung an die Natur heranführen und ihnen die Tier- und Pflanzenwelt unserer Heimat erläutern “ erzählt Naturschutzhelfer Wilfried Reimann, der Initiator dieses Projektes. Mit großer finanzieller und materieller Unterstützung der Stadtverwaltung Olbernhau war dieser Pfad entstanden.

Seither betreut Naturfreund Reimann diesen Lehrpfad und führte bisher viele Kindergruppen, zum Beispiel bei den Vogelstimmenwanderungen, durch das Tal, entlang des Naturlehrpfades.