Am 1. September 1904 eröffnete BERNARD EISOLD ein Kolonialwarengeschäft im Haus Bahnhofstraße 9.

Nach dem Tod von BERNARD EISOLD wurde das Geschäft von seinen Töchtern weiter bewirtschaftet. Bis Ende der 1970er Jahre bestand das Familienunternehmen.

1980 eröffnete die staatliche Handelsorganisation (HO) ein DELIKAT-Geschäft. Dieses Geschäft bestand bis 1990.

Von 1990 bis 1993 betrieb die Firma COMMERCE-MARKT ein Fachgeschäft für Öfen und Küchengroßgeräten in den Geschäftsräumen.