Kammweg Etappe 05 " Von Olbernhau nach Kühnhaide" TOP

Route

Tips und Hinweise

Start
Olbernhau, Parkplatz Saigerhütte (468 hm)
Koordinaten:
Geographisch
50.649781 N 13.368260 E
UTM
33U 384644 5612150
Ziel
Marienberg OT Kühnhaide, Wanderparkplatz Schwarzwassertal
Wegbeschreibung
Die Etappe am Denkmalskomplex Saigerhütte beginnend führt am idyllischen Hüttenteich vorbei Richtung Rothenthal und verläuft in Grenznähe zu Tschechien abseits der Straße. Nach Straßenquerung gehen Sie die asphaltierte Pföbe bergauf, bis am Waldrand der Sedanweg als Waldweg Richtung Rübenau abzweigt. Oberhalb des landschaftlich reizvollen Natzschungtales durch Buchenwald wandernd lädt Sie unterwegs der Rastplatz und Aussichtpunkt Stößerfelsen zur Wanderpause ein. Nach Abzweig auf den Brandleitenweg an der Kleinen Steinbach kommen Sie nach ca. einem Kilometer Mischwald  an die unübersehbare Wanderwegekreuzung Große Steinbach. Nach Erfrischung am klaren Steinbach und Überquerung der Steinbogenbrücke steigt der Kammweg noch einmal bis zum Hammerweg an, bis dieser am Abzweig Neulsweg wieder verlassen wird.

Entlang des talwärts plätschernden Baches gelangen Sie schließlich an die Straße zur früheren Lochmühle am Grenzfluss zu Tschechien, der Natzschung. Kurz am alten Mühlgraben entlang führt der Weg wieder allmählich ansteigend auf den Neulsweg bis nach Rübenau, der größten Streusiedlung Sachsens. Am Hirschberg hinauf übers Feld erreichen Sie die Waldstraße. Durch Hochwald am malerischen Lehmheider Teich angekommen legt der Wanderer bei Schönwetter unwillkürlich eine Pause ein, bevor der Weg wieder nach Rübenau abzweigt. An Gehöften und typischen Erzgebirgshäusern, an artenreichen Bergwiesen, Heilkräuterlehrpfad und Gassen vorüber hinterlässt die Aussicht auf den Ort und das böhmische Erzgebirge einen bleibenden Eindruck.

Um endlosen Asphaltstraßen zu entgehen, zieht der Kammweg ab Heidenweg einen Bogen über einen Feldweg zum Kriegwald, dann auf den Grenzweg bis nach Kühnhaide, der kälteste Ort Sachsens. Am Wanderparkplatz der Schwarzen Pockau, als Naturschutzgebiet Schwarzwassertal bekannt, endet die anspruchsvolle Tagestour.


Tipp
Kupferhammer Museum Saigerhütte
GewerbeKupferhammer Museum "Saigerhütte" Olbernhau 
Erzgebirge
Stadt Olbernhau
Einkehr
Hotel Saigerhütte
HotelHotel Saigerhütte
3S-Sterne-Unterkunft

Tipp
Parkplatz / Wanderparkplatz an der Rothenthaler Straße
ParkplatzParkplatz / Wanderparkplatz an der Rothenthaler Straße
Olbernhau
Stadt Olbernhau
Einkehr
Hotel Carola
HotelHausansicht
Tourismusverband Erzgebirge e.V.
Einkehr
Wanderparkplatz Am Schwarzwasser
ParkplatzWanderparkplatz Am Schwarzwasser Kühnhaide
 

Weitere Infos / Links:
Wanderkarte: GeoSN Dresden Blatt 27 Mittleres Erzgebirge - Marienberg, Olbernhau 1:25.000
Interaktive Karte des Tourismusverbandes Erzgebirge e.V.
/www.outdooractive.com
Tourist-Information Olbernhau, Grünthaler Straße 20 , 

Ferienwohnung Drechsel*** , www.fewo-drechsel.de

Denkmalskomplex Saigerhütte - Pföbe - Aussichtspunkt Stösserfelsen - Große Steinbach - Neulsweg - Rübenau - Lehmheider Teich - Kräuterlehrpfad Rübenau - Waldlehrpfad Grenzweg - Wanderparkplatz am NSG Schwarzwassertal
Track Download

Routendaten

Schwierigkeitsgrad: 
mittel
Dauer: 
4h 7min bei 5 km/h
Länge: 
20.6 km
Höchster Punkt: 
782 m
Tiefster Punkt: 
471 m
Gesamtanstieg: 
598 m
Gesamtabstieg: 
356 m