In der jetzigen Situation ist es notwendig unsere sozialen Kontakte auf ein Minimum zu reduzieren. Insbesondere ältere Menschen und Menschen mit Vorerkrankungen sind besonders gefährdet. Einige ältere Haselbacher haben kein Auto um zum Einkaufen zu fahren oder wollen einfach kein Risiko eingehen.

Durch die Schließung des Haselbacher Kaufmarktes hat sich die Versorgungslage nochmals verschärft. Hier wollen wir Hilfe anbieten. Alle älteren Mitbürger, die keine Möglichkeit haben einkaufen zu können, sollten bis zum jeweiligen Donnerstag der Woche Ihre Einkaufswünsche (mit Adresse/Telefonnummer) in den Briefkasten
des Ortschaftsrates Haselbach in der Haselbacher Str. 33 werfen.

Freiwillige Haselbacher werden dann den Einkauf für Sie erledigen und die Waren zu Ihnen bringen. Es handelt sich hierbei um eine Grundversorgung und wir werden nur Discounter nutzen.

Thomas Böttcher, Ortsvorsteher