Am 25. Februar 1998 wurde das komplette Gymnasium Olbernhau eröffnet.

Auf dem Gelände befand sich die Holzwaren-Fabrik von GUSTAV OTTO.

Die Planung und Bauleitung lag in den Händen des Planungsbüros STROHMAYR.

Am 19. Januar 1994 wurde der Schornstein des ehemaligen Werkes gesprengt.  Die Grundsteinlegung für den Neubau des Gymnasiums erfolgte am 11. Juni 1996.  Im August 1997 stand bereits der erste Teil des Gymnasiums zur Verfügung.