8.67 km Fernblick

Was der graue Stein von Dörnthal erzählen könnte

Am 11. Juli 1747 – also in diesem Sommer vor 270 Jahren – erschütterte ein Ereignis die Dörnthaler Bevölkerung, von dem noch heute Spuren in unserem Ort vorhanden sind: nämlich ein unscheinbarer grauer Stein und eine Volkssage vom Pakt mit dem Teufel. Am oben genannten Tag erfolgte die
6.95 km Dörnthaler Teich

Nützlich und schön – der Dörnthaler Teich

Fragt man jemanden in Dörnthal nach den Sehenswürdigkeiten des Ortes, wird er neben der Wehrkirche auf den Dörnthaler Teich hingewiesen. Wunderschön in Grün eingebettet, ist dieses sich über 500 Meter Länge erstreckende klare Gewässer eigentlich zu allen Jahreszeiten das Ziel vieler Spaziergänger.
8.56 km Ehrenmal für die Gefallenen des 1.Weltkrieges an der Nordwand des Friedhofes Foto: privat

Die Situation in Dörnthal während des 1. Weltkrieges

Vor hundert Jahren – genau am 18.11.1918 – ging der bis dahin schlimmste aller Kriege zu Ende. Deutschland wurde von Frankreich und England zum Waffenstillstand gezwungen. Mit Russland gab es bereits vorher den Friedensvertrag von Brest-Litowsk. Der erste Weltkrieg brachte etwa 20 Millionen
7.6 km Altes Erbgericht in Dörnthal

Ein Schlachtfest nach alter Tradition

Wenn sich die Natur langsam zur Ruhe begab, die Bauern ihre Ernte eingebracht hatten und der erste Schnee auf die Felder und Dächer rieselte, fanden im vorigen Jahrhundert überall in unserem Dorf Schlachtfeste statt. Diese alte Tradition ist heute sehr selten geworden. Die jungen Leute in unserer
8.03 km Arbeiterradfahrverein „Solidarität“ Dörnthal 1926, Foto: Privatarchiv

Der Arbeiterradfahrverein in Dörnthal

Vor über hundert Jahren – kurz nach dem ersten Weltkrieg – gründete Reinhard Helmert in Dörnthal den sozialdemokratisch orientierten Arbeiterradfahrverein „Solidarität“. Innerhalb weniger Monate traten viele Mitglieder bei. Das Fahrrad wurde gerade im Dorf populär. Besonders die jungen Leute
8.04 km Die Pyramide in Dörnthal

Die Pyramide in Dörnthal

Wie die Ortspyramide in Dörnthal entstand Es war im Jahre 1993, als Bürgermeister Lippmann dem Kulturausschuss der Gemeinde die Idee vortrug, eine Ortspyramide in Dörnthal bauen zu lassen. Sie sollte in der Kleinparkanlage an der Ankerkreuzung aufgestellt werden. Die Gemeinde könnte einen Teil der
9.49 km Wegestein an der alten Salzstraße Dörnthal

Wegestein an der alten Salzstraße Dörnthal

Fährt man von Dörnthal in Richtung Freiberg, sieht man direkt an der Kreuzung "Brüxer Straße" eine Steinsäule (ca. 2,10 m hoch und 50 cm Durchmesser) mit achtzackiger Krone. Ihre Inschriften: Ostseite: Nach Stadt Sayda 7,8 km und Brüx 37,2 km Westseite: Nach Freiberg 20,7 km und Olbernhau 13,6 km
8.48 km Erblehngericht Dörnthal

Erblehngericht Dörnthal

Das Erblehngericht steht in Oberdörnthal in der Nähe der Kirche. Der damalige Besitzer des Erblehngerichtes wurde von der Herrschaft mit der niederen Gerichtsbarkeit belehnt. So war er befugt über Streitigkeiten im Ort zu richten. Da diese Gerichtsbarkeit von Generation zu Generation weitervererbt
7.1 km Dörnthaler Teich

Dörnthaler Kunstteich mit Naturlehrpfad

Der Bau des Dörnthaler Teiches erfolgte im Zeitraum von 1787 bis 1790. In diesen Jahren entstand auch der Kunstgraben, um die Bergreviere Brand-Erbisdorf und Freiberg mit Aufschlagwasser zu versorgen. An der vorderen Dammmauer erinnert ein Gedenkstein an die Erweiterung des Teiches und den Dammbau
8.05 km Braun-Mühle Dörnthal

Die Braun-Mühle in Dörnthal - Von der alten Mahlmühle zur Erlebnisgaststätte

In den bisherigen Amtsblättern der Stadt Olbernhau habe ich von der historischen Entwicklung einiger alter, ehrwürdiger Gebäude in Dörnthal berichtet. Dazu gehört auch das ehemalige Bauerngut mit Mühle (heute: Hausnummer 55). Die erste Erwähnung dieses Objektes findet sich im Türkensteuerregister