Ausgehend von der Strategie der Europaischen Union (EU) Strategie Europa 2020 wurde durch den Freistaat Sachsen das Entwicklungsprogramm fur den ländlichen Raum (EPLR) für den Zeitraum von 2014 - 2020 abgeleitet.

Ein Alleinstellungsmerkmal in Sachsen ist in der neuen Förderperiode die vollständige Umsetzung der Integrierten Ländlichen Entwicklung über LEADER. Das bedeutet eine hohe Eigenverantwortung der Regionen bei den lokalen Entscheidungen und Prioritätensetzungen.

Dazu ist durch die Regionen eine LEADER - Entwicklungsstrategie (LES) zu erarbeiten. Ziel der Ländlichen Entwicklung ist es, in den Dörfern und Gemeinden die Lebens- und Arbeitsbedingungen durch strukturverbessernde Maßnahmen zu erhalten und fortzuentwickeln, der Abwanderung entgegenzuwirken, die Wettbewerbsfähigkeit der Land- und Forstwirtschaft zu steigern und dabei sorgsam mit den natürlichen Lebensgrundlagen umzugehen.

In der neuen Förderperiode soll ein noch engerer regionaler Zusammenschluss erfolgen. Deshalb haben die drei Regionen

  • Vorerzgebirgsregion Augustusburger Land
  • Mittleres Flöha- und Zschopautal
  • Gemeinsame Zukunft Erzgebirge

gemeinsam die ERZGEBIRGSREGION FLÖHA- UND ZSCHOPAUTAL gebildet. In dieser Region haben sich 8 Städte und 11 Gemeinden aus zwei Landkreisen mit insgesamt 112.251 Einwohnern zusammengeschlossen.

Filmbeitrag über die Wiedernutzung eines Gebäudes in Grünhainichen durch einen privaten Antragsteller.