Fast jeder Haselbacher kennt sie, die alte kaputte Michbank in der Neuhaselbacher Straße. Alle die aus Richtung der B 101 in unseren schönen Ort fuhren oder auf die B 101 fuhren haben sie schon gesehen.

Nur einer Familie gefiel dieser Zustand nicht und sie wollten diese Bank als kleines Kulturgut erhalten und packten mit einigen fleißigen Helfern einfach an. Dafür möchte ich der Familie Thieme aus Neuhaselbach recht herzlich danken.

Als ich vor einigen Wochen im Reiterlein darum bat, alte DDR Milchkannen für dieses Projekt zu spenden. sagten mir einige Menschen, das klappt niemals. Solche 20 Liter Milchkannen sind heiß begehrt und die spendet eh Keiner. Ich möchte mich heute bei den Spendern bedanken. Es waren Thomas Glöckner, Steffen Baumgart, die Familie Matthes, Frank Esche und Thomas Neumann.

Nun ist das Projekt fast beendet und bald erstrahlt die Milchbank in Haselbach in neuem Glanz.

Thomas Böttcher, Ortsvorsteher