29.10.2021: Sächsische Impfkommission empfiehlt Booster-Impfungen für alle ab 18 Jahre

Staatsministerin Köpping: »Impfschutz für den Winter jetzt auffrischen« >>>

Nach der neuesten Empfehlung der Sächsischen Impfkommission (SIKO) zum 1. November 2021 sind Auffrischungsimpfungen ohne Einschränkung für alle Menschen ab 18 Jahre möglich. Frühestens sechs Monate nach Abschluss der Grundimmunisierung kann demnach eine so genannte Booster-Impfung mit einem mRNA-Impfstoff verabreicht werden.

 

Coronaschutzimpfung ist in Arztpraxen und Krankenhäusern sowie bei Impfaktionen mit mobilen Teams erhältlich

Nach achtmonatiger Betriebszeit und knapp zwei Millionen Impfungen haben die sächsischen Impfzentren gemäß Beschluss der Staatsregierung planmäßig Ende September ihre Pforten geschlossen. Die Impfzentren bildeten in der ersten Phase der Impfkampagne eine wesentliche Säule der Impfstrategie gegen das Coronavirus. 

Ab Oktober sind die Hausärzte die Hauptakteure des Impfprozesses, unterstützt durch 30 mobile Teams, Krankenhäuser sowie Fach-, Kinder- und Betriebsärzte. Damit geht die Coronaschutzimpfung sukzessive ins medizinische Regelsystem über, wie dies auch bei anderen Impfungen üblich ist. Die mobilen Teams des DRK Sachsen bleiben noch bis Endes des Jahres 2021 im Einsatz.

 

Zur Terminbuchung für eine COVID-19-Impfung ist die Website sachsen.impfterminvergabe.de freigeschaltet. Die Anmeldung besteht aus 2 Schritten: Der Anmeldung und der Terminvereinbarung. Impftermine können auch über die Telefon-Hotline 0800 0899 089 gebucht werden.

 

Informationen zur Corona-Schutzimpfung in Sachsen erhalten Sie auf der Homepage des Freistaates.

Informationen des Landratsamtes zum Impfzentrum im Erzgebirgskreis