Unmittelbar am Unteren Tor oder Westtor steht an der Straße im Hüttengelände ein hölzerner Bau. Er wurde 1881 als Kegelbahn für die Beamten errichtet, um ihnen das Leben in der dörflichen Umgebung angenehmer zu machen.

Der Salon der ehemaligen Kegelbahn wird heute als Holzwerkstatt genutzt, der hintere Teil wurde 2002 abgerissen.