Anwandern am Kammweg 2017, Tour 2 , Von Deutschkatharinenberg zur Saigerhütte

Route

Tips und Hinweise

Treffpunkt:         09.15 Uhr Saigerhüttengelände
Abfahrt Bus:      09.30 Uhr Haltestelle Saigerhüttengelände / Stockhausen
Ankunft:             09.50 Uhr Parkplatz am Fortuna-Stolln Deutschkatarinenberg 
Start:                   10.00 Uhr Huthaus am Fortuna-Stolln


Strecke:               13,3 km

Aufstieg:             408 m

Abstieg:              496 m

Schwierigkeit:    mittel

Wegbeschreibung:

Entlang der Hauptstraße lassen wir den Grenzübergang nach Tschechien links liegen und nehmen den ersten Anstieg nach rechts zum Kupferleitenweg. Wir erreichen über den Hangweg den Ortsteil Oberlochmühle mit Gasthof. Dort befindet sich eine der ehemaligen Eisenbahnbrücken im Schweinitztal. Nach der Durchquerung des Tales der Wildsbach erreichen wir die Wanderkapelle mit schönem Weitblick. Entlang dem Pausenweg erreichen wir Niederlochmühle, wir queren die Straße nach Seiffen. Der Demmlerweg (gelb) führt weiter Zum Sachsenweg. Kurz darauf wird am Waldrand der KAMMWEG (blau) erreicht. Diesem folgen wir bis zur Saigerhütte in Grünthal. Zuvor quert der Kammweg die Straße S214 und die Föha. Ein kurzer intensiver Aufstieg bringt uns zum Zechenweg. Nach dem Tiefen Graben führt der Hangweg zum Kirchweg, der Oberneuschönberger Kirche, dem Hüttengrund zum Zielpunkt Saigerhütte Grünthal.

Sehenswürdigkeiten:
Deutschkatharinenberg mit Fortuna Stollen
Wanderkapelle Oberlochmühle
Kirche Oberneuschönberg
Denkmalskomplex Saigerhütte mit Museen
Kindererlebniswelt Stockhausen

Gastronomie:
Gasthof Oberlochmühle
Gaststätte und Hotel Carola
Hotel Saigerhütte
Cafe' Hüttenmühle u.a.

Kurzbeschreibung: 
Deutschkatharinenberg Hirschberg - Oberlochmühle - Niederlochmühle - Sachsenweg - Kammweg -  Zechenweg - Tiefer Grund - Kirche Oberneuschönberg - Saigerhüttegelände

Infos:

Tourist-Information Olbernhau - Geschäftsstelle des Tourismusvereins Olbernhau e.V.

+49 (37360) 689866

+49 (37360) 689865

Wegbeschreibung Entlang der Hauptstraße lassen wir den Grenzübergang nach Tschechien links liegen und nehmen den ersten Anstieg nach rechts zum Kupferleitenweg. Wir erreichen über den Hangweg den Ortsteil Oberlochmühle mit Gasthof. Dort befindet sich eine der ehemaligen Eisenbahnbrücken im Schweinitztal. Nach der Durchquerung des Tales der Wildsbach erreichen wir die Wanderkapelle mit schönem Weitblick. Entlang dem Pausenweg erreichen wir Niederlochmühle, wir queren die Straße nach Seiffen. Der Demmlerweg (gelb) führt weiter Zum Sachsenweg. Kurz darauf wird am Waldrand der KAMMWEG (blau) erreicht. Diesem folgen wir bis zur Saigerhütte in Grünthal. Zuvor quert der Kammweg die Straße S214 und die Föha. Ein kurzer intensiver Aufstieg bringt uns zum Zechenweg. Nach dem Tiefen Graben führt der Hangweg zum Kirchweg, der Oberneuschönberger Kirche, dem Hüttengrund zum Zielpunkt Saigerhütte Grünthal.
Track Download

Routendaten

Schwierigkeitsgrad: 
mittel