Diese Seite wird täglich aktualisiert. Alle Änderungen sind farbig kennzeichnet. (Stand: 23.03.2020, 19:00 Uhr)

Aufgrund der aktuellen Infektionslage im Zusammenhang mit Corona-Virus wird sich das Leben in der Stadt Olbernhau für die nächste Zeit erheblich ändern. Wir befinden uns aktuell in einer Ausnahme- bzw. Notsituation. Die Bedürfnisse eines jeden Einzelnen müssen im Interesse des Schutzes der allgemeinen Bevölkerung zurückstehen. Es gilt in erster Linie, den weiteren Anstieg von Infektionen so zu verlangsamen, dass unser Gesundheitssystem für die Fälle, die gegebenenfalls verstärkt medizinische Hilfe benötigen, handlungsfähig bleibt. Daher müssen Menschenansammlungen möglichst vermieden werden, um die Ansteckungsgefahr niedrig zu halten.

Aus diesem Grund hat die Stadt Olbernhau folgende Maßnahmen beschlossen bzw. auf Anweisung der Landesregierung umgesetzt:

1. Schulen

Die Schulpflicht ist vom sächsischen Kultusministerium ausgesetzt. Der Schulbetrieb wird ab 18.03.2020 bis vorerst 17.04.2020 eingestellt. Es finden kein Unterricht und keine sonstigen schulischen Veranstaltungen statt. Gemäß Dienstanweisung des Kultusministeriums werden in allen Schulen jedoch montags bis freitags jeweils von 08:00 Uhr bis 14:00 Uhr Lehrerinnen und Lehrer anwesend sein. Außerhalb dieser Zeiten wird bis 18:00 Uhr die telefonische Erreichbarkeit abgesichert. Weitere Informationen hierzu erfragen Sie bitte in den Schulen.

Für die Klassenstufen 1 bis 4 wird an den Grundschulen an allen Standorten eine Notbetreuung für bestimmte Berufsgruppen eingerichtet. Welche Berufe zu den bestimmten Berufsgruppen gezählt werden, wurde seitens der Landesregierung am 16.03.2020 festgelegt. Die Liste können Sie auf dieser Seite herunterladen.

Eine Notbetreuung kommt nur in Frage, wenn beide Personensorgeberechtigte oder der alleinige Personensorgeberechtigte bzw. in den Fällen von Umgangsregelungen der zur Antragsstellung aktuell Personensorgeberechtigte in Bereichen der kritischen Infrastruktur (siehe Anlage 1) tätig und aufgrund dienstlicher oder betrieblicher Gründe an einer Betreuung des Kindes gehindert sind. Ein Anspruch auf Notbetreuung besteht auch, wenn nur einer der Personensorgeberechtigten (bzw. in den Fällen von Umgangsregelungen) im Gesundheitswesen sowie im Bereich der ambulanten bzw. stationären Pflege oder im Polizeivollzugsdienst tätig ist und aufgrund dienstlicher und betrieblicher Gründe an einer Betreuung des Kindes gehindert ist.
Voraussetzung für die Notbetreuung ist, dass die Kinder und deren Personensorgeberechtigten

  1. keine Symptome der Krankheit Covid-19 aufweisen, und
  2. nicht in Kontakt zu einer mit SARS-CoV-2 infizierten Person stehen oder seit dem Kontakt mit einer mit SARS-CoV-2 infizierten Person 14 Tage vergangen sind und sie keine Symptome der Krankheit Covid-19 aufweisen, und
  3. sich nicht in einem Gebiet aufgehalten haben, das das Robert-Koch-Institut im Zeitpunkt des Aufenthaltes als Risikogebiet zur Infektion mit dem Erreger SARS-CoV-2 ausgewiesen war oder innerhalb von 14 Tagen danach als solches ausgewiesen wurde oder seit der Rückkehr aus diesem Risikogebiet 14 Tage vergangen sind und sie keine Symptome der Krankheit Covid-19 zeigen.

Den Betreuungsbedarf melden Sie bitte mit dem hier eingestellten Formular (unter Downloads) bei uns oder direkt in der Schule an. Wir weisen darauf hin, dass die entsprechenden Angaben wahrheitsgemäß und vollständig sein müssen.

2. Kitas

Ebenfalls sind alle Kindertagesstätten und Kindertagespflegeeinrichtungen seit dem 18.03.2020 bis vorerst 17.04.2020 geschlossen. Eine Notbetreuung für Kinder wird für bestimmte Berufsgruppen eingerichtet. Welche Berufe zu den bestimmten Berufsgruppen gezählt werden, wurde seitens der Landesregierung am 16.03.2020 festgelegt. Die Liste finden Sie als Anlage des Notbetreuungsformulars hier auf dieser Seite (unter Downloads). Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der Nr. 1 (Schule). Den Betreuungsbedarf melden Sie bitte mit dem hier eingestellten Formular (unter Downloads) bei der Stadt oder direkt in der Kindertagesstätte an. Für darüber hinausgehende Fragen haben wir für die Eltern eine Hotline eingerichtet, zu erreichen unter 037360 15-137. Aufgrund der großen Nachfrage kann es zu Wartezeiten kommen. Wir bitten Sie daher, es erneut zu versuchen oder uns eine E-Mail an kita@olbernhau.de zu schreiben.

Aufgrund der Schließung von Kindertagesstätten hat Bürgermeister gemeinsam mit den Stadträten der Stadt Olbernhau entschieden, bis auf Weiteres die Erhebung der Elternbeiträge für die Eltern auszusetzen. Aus diesem Grund wird der Elternbeitrag zur nächsten Fälligkeit im April vom Konto der Eltern nicht eingezogen. Diese Festlegung gilt bis zu einer einheitlichen Lösung im Freistaat Sachsen.

3. Rathaus

Das Rathaus ist für den Publikumsverkehr vorerst bis zum 17.04.2020 geschlossen. Der persönliche Kontakt beim Sachbearbeiter ist aus diesem Grund nicht mehr möglich. In dringenden Fällen bittet die Stadtverwaltung um Kontaktaufnahme per E-Mail oder Telefon. Von dieser Maßnahme ist die gesamte Verwaltung betroffen.

Aufgrund der verstärkten telefonischen Nachfragen kann es zu Einschränkungen kommen. Gern können Sie auch eine E-Mail an hauptamt@olbernhau.de schreiben. Wir melden uns umgehend zurück.

4. Tourist-Information

Die Tourist-Information bleibt vorerst bis zum 14.04.2020 für die Öffentlichkeit geschlossen. Die Kolleginnen sind im Dienst, die Erreichbarkeit per Telefon, Fax  und E-Mail ist weiterhin Montag, Dienstag, Donnerstag und Freitag von 10.00 – 17.00 Uhr, Mittwoch und Samstag von 10.00 – 13.00 Uhr gewährleistet.

5. Hallen-/ Freibad

Das Hallen- und Freibad bleibt vorerst bis zum 14.04.2020 für die Öffentlichkeit geschlossen. Alle Aktivitäten der Vereine, Physiotherapien und dergleichen in dieser Einrichtung müssen entfallen.

6. Museum im Rittergut

Das Museum im Rittergut bleibt vorerst bis zum 14.04.2020 für die Öffentlichkeit geschlossen. Geplante Veranstaltungen (z. B. Ausstellungseröffnungen) werden abgesagt.

7. Museum Saigerhütte

Das Museum und der Kupferhammer in der Saigerhütte bleiben vorerst bis zum 14.04.2020 für die Öffentlichkeit geschlossen. Geplante Veranstaltungen werden abgesagt.

8. Stadtbibliothek

Die Stadtbibliothek bleibt vorerst bis zum 14.04.2020 für die Öffentlichkeit geschlossen. Geplante Veranstaltungen werden abgesagt.

9. Jugend- und Kulturzentrum (Theater Variabel)

Das Jugend- und Kulturzentrum (Theater Variabel) bleibt vorerst bis zum 14.04.2020 für die Öffentlichkeit geschlossen. Geplante Veranstaltungen und Einmietungen (z. B. für Familienfeiern etc.) werden abgesagt.

10. Haus der Begegnung

Das Haus der Begegnung bleibt vorerst bis zum 14.04.2020 für die Öffentlichkeit geschlossen. Geplante Veranstaltungen und Einmietungen (z. B. für Familienfeiern etc.) werden abgesagt.

11. Jugendclubs

Alle Jugendclubs bleiben vorerst bis zum 14.04.2020 geschlossen. Geplante Veranstaltungen  werden abgesagt.

12. Dorfgemeinschaftshäuser/ -räume

Alle Dorfgemeinschaftshäuser und -räume bleiben vorerst bis zum 14.04.2020 geschlossen. Geplante Veranstaltungen  werden abgesagt.

13. Sporthallen und -plätze

Alle Turnhallen und Sportplätze bleiben vorerst bis zum 14.04.2020 geschlossen. Geplante Veranstaltungen werden abgesagt. Alle Aktivitäten der Vereine und dergleichen in dieser Einrichtung müssen entfallen.

14. städtische und private Veranstaltungen

Alle städtischen Veranstaltungen wurden abgesagt. Außerdem wurden alle Brauchtumsfeuer (z. B. Oster-, Hexenfeuer etc. auch private) verboten und Maibaumstellen abgesagt. Öffentliche und nichtöffentliche Veranstaltungen sowie sonstige Ansammlungen, bei denen es zu einer Begegnung von Menschen kommt, sowie Versammlungen unabhängig von der Zahl der Teilnehmenden sind vorerst bis einschließlich 05.04.2020 untersagt.

15. öffentliche Spielplätze

Alle öffentlichen Spielplätze sind ab sofort bis vorerst 14.04.2020 gesperrt.

16. öffentliche Toiletten

Alle öffentlichen Toiletten im Stadtgebiet (Rittergut, Goethe-Turnhalle, Saigerhüttengelände) sind vorerst geschlossen.

17. Anordnung zur Schließung aller Geschäfte in der Stadt Olbernhau durch die Landesregierung

Das sächsische Kabinett hat beschlossen, dass ab 19.03.2020 grundsätzlich alle Geschäfte zu schließen sind. Ausnahmen können Sie aus der Allgemeinverfügung des Sächsischen Staatsministerium für Soziales und gesellschaftlicher Zusammenhalt (SMS) (Hinweise zur Hygiene siehe letzte Seite der PDF-Datei unter Downloads) entnehmen. Für weitergehenden Informationen bitten wir Sie, sich bei der Industrie- und Handelskammer Chemnitz unter Tel.: 0371/69001585 oder die Handwerkskammer Chemnitz unter Tel.: 0371/5364114 zu melden.

Das SMS hat inzwischen Auslegungshinweise zur Allgemeinverfügung zur Schließung aller Geschäfte erlassen.

18. Wochenmarkt

Ab sofort findet bis auf Weiteres kein Wochenmarkt statt.
(Die Erlaubnis zur Öffnung der Wochenmärkte aus der Allgemeinverfügung Veranstaltungen vom 20.03.2020 wird durch die Allgemeinverfügung Ausgangsbeschränkungen vom 22.03.2020 (Punkt 2.8) aufgehoben.)

 

Wir weisen alle Bürgerinnen und Bürger vorsorglich darauf hin, dass Sie verpflichtet sind, dem Gesundheitsamt (SG Infektionsschutz: Tel. 03735/601-3299 oder 03733/831-3311) mitzuteilen, wenn Sie aus einem Risikogebiet kommen oder Kontakt mit einem Mitmenschen hatten, der aus dem Risikogebiet gekommen ist oder mögliche Symptome aufzeigt. Auf der Internetseite des Robert-Koch-Instituts können Sie sich weitere Informationen über mögliche Symptome einholen.

 

Über die laufende Entwicklung werden wir weiterhin auf dieser Seite informieren. Alle Informationen auf dieser Seite werden auch an den bekannten Informationstafeln im Stadtgebiet ausgehangen. Für Hinweise und Anregungen sind wir jederzeit offen.

Aktuelle Informationen zum Thema Corona-Virus finden Sie beim Robert-Koch-Institut (http://www.rki.de), beim Landkreis (http://www.erzgebirgskreis.de) oder beim Staatsministerium für Soziales und gesellschaftlichen Zusammenhalt (http://www.sms.sachsen.de). Im Übrigen möchten wir auf die Pressemitteilungen der Landesregierung, welche Sie auf dieser Seite herunterladen können, besonders hinweisen.

Ihr Bürgermeister

Heinz-Peter Haustein