Am 3. und 4. Juni 1994 fand das 2. Saigerhüttenfest statt. Das erste Fest fand 1993 statt.

Der Höhepunkt war der Besuch des sächsischen Ministerpräsidenten Prof. Dr. KURT BIEDENKOPF. Er nahm sich fast zwei Stunden Zeit, die historischen Anlagen des Saigerhütten-Areals zu besichtigen.

Das "Freilichtmuseum Saigerhütte" wurde durch den Ministerpräsidenten eingeweiht. Das Kernstück des Saigerhüttenareals ist die "Lange Hütte". Sie war in den letzten Jahren wieder frei gelegt und rekonstruiert worden.

Weitere Höhepunkte des Festes waren:

  • Volksliedersingen im Technischen Museum "Kupferhammer"
  • Historischer Markt
  • Aufführung einer Olbernhauer Sage im "Kupferhammer"
  • Bergaufzug erzgebirgischer Berg- und Hüttenknappschaften sowie Hütten- und Bergkapellen.
  • Folkmusikabend mit "De Chamtzer Bossen" und "Straßenfolk"
  • Frühschoppen mit dem Blasorchester "Berglandmisikanten e.V."
  • Geführte Wanderung auf historischen Pfaden der Hammer- und Hüttenleute.
  • Festliches Abschlusskonzert in der Kirche Oberneuschönberg