5772.61 km Aktion "Spätschicht" (Foto: Chemnitzer Wirtschaftsförderungs- und Entwicklungsgesellschaft mbH (CWE)

Industrie – in echt und hautnah: 46 Erzgebirgische Unternehmen laden zur „Spätschicht“ ein

Es wird wieder spannend, wenn sich am 23. September 2022 die Werkstore zu Unternehmern bei laufender Produktion öffnen. In der besonderen Spätschicht bekommen Interessierte einzigartige Einblicke hinter die Kulissen. Unternehmen in Chemnitz, Zwickau und dem Erzgebirge sind dabei. Die Spätschicht geht als Format der „Tage der Industriekultur“ im Erzgebirge in diesem Jahr in die sechste Runde.  Die Kultur der Macher ist das verbindende Element zwischen Chemnitz und der Region, das den Weg zur Kulturhauptstadt 2025 beflügelt hat. Macher sind aber nicht nur kreative Gestalter, sondern auch diejenigen, die tagtäglich Wertschöpfung erbringen. Diese Macher gibt es seit mehr als 800 Jahren auch im Erzgebirge. Aus dem Bergbau heraus haben sie die Wirtschaft der Gegenwart geprägt. Im Erzgebirge öffnen 46 Unternehmen für interessierte Besucher ihre Tore, um mit ihnen ins Gespräch zu kommen und mit Stolz zu zeigen, wie sich in der Region Tradition und Innovation verbindet. Anmeldungen zur Spätschicht sind unter www.industriekultur-chemnitz.de/erzgebirge möglich. Die Teilnahmebedingungen sowie mögliche Gruppengrößen und Zeiten sind bei jedem Unternehmen individuell vermerkt. Ansprechpartnerin: Dr. Peggy Kreller, Regionalmanagement Erzgebirge, Tel. 03733 145 146, kreller(at)erzgebirge-gedachtgemacht.de
5772.61 km Berufsinformation der Handwerkskammer

Handwerkskammer bietet Webseite zur Berufsorientierung

Die Handwerkskammer Chemnitz bietet seit kurzem eine neue Berufsinformationsseite im Internet. Unter dem Motto „Wir wissen, was wir tun – und du?“ sprechen junge Handwerkerinnen und Handwerker aus der Region über ihren Beruf und ihre Berufung im Handwerk. Kurze Interviews geben Einblicke in die Berufs- und Lebenswelt des Handwerksnachwuchses. Neben den Portraits bietet die Seite www.deine-zukunft-handwerk.de aber vor allem Informationen für Schüler und Eltern, die aktuell auf Lehrstellensuche sind: die Lehrstellenbörse, eine Praktikumsbörse, Berufsprofile von A bis Z und Informationen zu Karrierewegen, die das Handwerk bietet. Auch Lehrer sind wichtige Unterstützer und Berater bei der Berufswahl, deshalb können auch sie in einem eigenen Bereich der Webseite Informationen und Ansprechpartner finden. Die regional ausgelegte Kampagne soll zukünftig noch mehr junge Handwerkerinnen und Handwerker zu Wort kommen lassen. Die meisten von ihnen haben sich bewusst für ein Handwerk entschieden und wollen zeigen, welche Möglichkeiten und wie viel Leidenschaft in Handwerksberufen stecken. Mit Raumausstatterin Julia Rammler aus Schöneck und Dachdecker Paul Heil aus Hartmanndorf gehen die ersten beiden Protagonisten an den Start. Die Internetseite soll die Services der Handwerkskammer Chemnitz rund um die Berufsorientierung ergänzen, da vor allem der persönliche Kontakt mit Schülern und Eltern momentan noch nicht vollumfänglich möglich ist. Schon im Juni letzten Jahres hat die Kammer daher für direkte Anfragen eine WhatsApp- und Telefonhotline unter der Nummer 0371/5364-118 eingerichtet.
45.63 km Pendleraktionstag Erzgebirge 2021

Pendleraktionstag Erzgebirge

Der Pendleraktionstag Erzgebirge ist die regionale Jobmesse für Erzgebirger mit Rückkehrwunsch und Menschen mit Interesse für die Region. Seit 2012 findet die Jobmesse immer zwischen Weihnachten und Neujahr statt. Auch 2021 konnte digital von zu Hause aus mit erzgebirgischen Unternehmen Kontakt aufgenommen werden. Es gab Tipps zur Rückkehr und Zuwanderung in die Region, Sie konnten Unternehmen treffen, Rückkehrer beantworteten Ihre Fragen und wir hielten wertvolle Infos aus dem Welcome Center Erzgebirge für Sie bereit. Wir begrüßen Sie auch im neuen Jahr und stehen für den Austausch, das Netzwerken und natürlich Ihren Fragen zur Verfügung. Im Besten Fall ist der Pendleraktionstag Erzgebirge Ihr erster Schritt zur Work-Life-Balance im Erzgebirge. Wie? Einfach dabei sein…   Basis des Pendleraktionstages Erzgebirges ist die regionale Stellenbörse www.fachkraefte-erzgebirge.de. Dort registrierte Unternehmen können sich ab sofort als Teilnehmer der Jobbörse bei der Wirtschaftsförderung Erzgebirge anmelden, um mit ihren Stellenangeboten Fachkräfte für das Erzgebirge zu begeistern. Grundlage für einen Messeauftritt bildet dabei mindestens eine inserierte Stelle – Kategorie Job oder Ausbildung – im Fachkräfteportal Erzgebirge, die als Basisangebot des Unternehmens auf die Aktionswebsite www.forum.fachkraefte-erzgebirge.de eingebunden wird. Dort gibt es auch alle weiteren Infos zum Pendleraktionstag Erzgebirge. Interessierte Unternehmen melden sich bei WFE GmbH, Manuela Müller, Telefon 03733 145105, E-Mail: mueller@wfe-erzgebirge.de
5772.61 km MAKERZ – Ausbildungsmesse Erzgebirge

MAKERZ – Ausbildungsmesse Erzgebirge: Bewährtes Konzept in neuem Design

Findet statt! Vier Ausbildungsmessen Erzgebirge starten am 17. September in Annaberg-Buchholz Bewährtes Konzept – neues Design: die Ausbildungsmesse Erzgebirge hat sich frisch gemacht. Unter dem neuen Namen MAKERZ-Messe finden die Messen rund um das Thema Ausbildung statt: 17. September 2022 in Annaberg-Buchholz 8. Oktober 2022 in Aue-Bad-Schlema 5. November 2022 in Marienberg 12. November 2022 in Stollberg Die bewährten Angebote der Berufs- und Studienorientierung werden um einen neuen Webauftritt unter dem Label „MAKERZ“ ergänzt. Unter www.makerz.me werden ab September alle wichtigen Inhalte gebündelt. MAKERZ ist ein Wortspiel aus Macher (MAKER) und der Abkürzung ERZ. Trotz neuem Anstrich bleibt die MAKERZ-Messe die wichtigste analoge Kommunikationsplattform, um zukünftige Nachwuchsfachkräfte mit Unternehmen, Institutionen und Hochschulen der Region in Kontakt zu bringen. Eingeladen sind Mittelschüler ab Klasse 7 und Gymnasiasten ab Klasse 9. Im Vorfeld werden in den umliegenden Schulen ausführliche Begleithefte ausgereicht, die zudem online unter www.berufsorientierung-erzgebirge.de verfügbar sind. Ansprechpartner: Ralf Zimmermann, Telefon: 03733 145122, E-Mail: zimmermann(at)wfe-erzgebirge.de
5772.61 km Wichtiger Hinweis für Unternehmen!

Corona | Aktuelle Informationen für Unternehmen

Aktuelle Informationen des Landes Sachsen für Unternehmen, Arbeitgeber und Arbeitnehmer   Die neue Sächsische Corona-Schutz-Verordnung ist vom 11.09.bis 30.09.2022 gültig   Infos zu Testangeboten für Beschäftigte in Betrieben   Der Freistaat hat seine Themenseite zum Testen (FAQ) auf die derzeit geltende Rechtslage angepasst. »Kleiner Grenzverkehr« zum Einkaufen oder Tanken ist möglich - weitere zahlreiche Lockerungen   Einreiseverordnung des Bundes gilt unmittelbar auch in Sachsen Die neue Coronavirus-Einreiseverordnung des Bundes regelt bundesweit einheitlich die Anmelde-, Test- und Nachweispflichten sowie die Quarantäneregelungen nach Einreise, die bisher in Zuständigkeit der Bundesländer lagen. Diese Verordnung des Bundes gilt unmittelbar bereits jetzt abschließend auch in Sachsen. Daher wird die Sächsische Corona-Quarantäne-Verordnung aufgehoben.   Sie suchen Wohnungen / Zimmer für Ihre tschechischen Mitarbeiter? Wenn Sie Pendler haben, welche für einen Zeitraum Unterkünfte suchen/ benötigen, nehmen Sie bitte mit der Tourist-Information Olbernhau Kontakt auf. >>>   Infos für Gewerbetreibende auch bei der Industrie- und Handelskammer Chemnitz unter Tel.: 0371/69001585 oder der Handwerkskammer Chemnitz unter Tel.: 0371/5364114   Antragstellung auf »Novemberhilfe« ab sofort online möglich - Vereinfachung der Überbrückungshilfe III   Die Antragstellung für die Überbrückungshilfe III ist seit dem 10.02.2021 freigeschaltet und online. Unternehmen, die von der Corona Pandemie und dem aktuellen Teil-Lockdown stark betroffen sind, können für die Zeit bis Ende Juni 2021 staatliche Unterstützung in Höhe von monatlich bis 1,5 Millionen Euro erhalten. Diese muss nicht zurückgezahlt werden. Die endgültige Entscheidung über die Anträge und die reguläre Auszahlung durch die Länder wird ab März erfolgen. Bis dahin können Unternehmen Abschlagszahlungen von bis zu 100.000 Euro pro Fördermonat erhalten. Die ersten Abschlagszahlungen mit Beträgen von bis zu 400.000 Euro starten ab dem 15. Februar 2021. Antragstellung und Auszahlung erfolgen voll elektronisch über die Plattform https://www.ueberbrueckungshilfe-unternehmen.de Weitere Informationen Informationen zu den Vereinfachungen der Überbrückungshilfe III vom 19.01.2021 auf der Webseite des BMW („ Überbrückungshilfe – verbessert, erweitert und aufgestockt – Überblick über die Überbrückungshilfe III“): www.bmwi.de Umfassende FAQ zu Fragen des Verhältnisses zwischen nationalen Corona-Hilfen und dem EU- Beihilfenrecht unter: www.ueberbrueckungshilfe-unternehmen.de Fortlaufend aktualisierte Übersicht der Wirtschaftshilfen beim BMWi: www.bmwi.de Fortlaufend aktualisierte Übersicht der Wirtschaftshilfen beim BMF: www.bundesfinanzministerium.de   Sachsen hilft sofort - Soforthilfe-Darlehen für sächsische Kleinstunternehmen und Freiberufler Mit dem Sofort-Darlehen stellt der Freistaat ein zinsloses, nachrangiges Liquiditätshilfedarlehen zur Unterstützung von Einzelunternehmern (Solo-Selbstständigen), Kleinstunternehmen und Freiberuflern in Sachsen zur Verfügung. Für die Beantragung des Darlehens ist ausschließlich die SAB zuständig. Förderprogramme der SAB https://www.sab.sachsen.de/förderprogramme/ Unternehmen in Sachsen, welche vom Ausbruch des Coronavirus wirtschaftlich betroffen sind, können sich bei der Sächsischen Aufbaubank (SAB) - Förderbank - kostenfrei beraten lassen. Nutzen Sie dafür die neue Hotline 0351 4910-1100. Zur Vorbereitung des zu stellenden Antrages bietet die IHK Chemnitz eine entsprechende Ausfüllhilfe zum Download an. Auf diese Weise können die Unternehmen der Region vorab alle benötigten Daten und Dokumente zusammenstellen, bevor der Antrag endgültig auf der Webseite der Sächsischen Aufbaubank oder per E-Mail gestellt wird. Außerdem möchte die IHK Chemnitz Sie auf ihre ständig aktualisierte Informationssammlung zum Corona-Virus für Unternehmen sowie den Appell, jetzt den Handel und die Gastronomie der Region zu unterstützen, hinweisen.   Der neue KfW-Schnellkredit für Unternehmen mit mehr als 10 Mitarbeitern Für Anschaffungen (Investitionen) und laufende Kosten (Betriebsmittel) können mittelständische Unternehmen bald den neuen KfW-Schnellkredit beantragen. Der Kredit wird zu 100 % abgesichert durch eine Garantie des Bundes. Das erhöht Ihre Chance deutlich, eine Kreditzusage zu erhalten. Das Wichtigste: Förderkredit für Anschaffungen und laufende Kosten für Unternehmen mit 11 bis 249 Mitarbeitern, die mindestens seit Januar 2019 am Markt sind Max. Kreditbetrag: bis zu 3 Monatsumsätze des Jahres 2019 Unternehmen mit bis zu 50 Beschäftigten erhalten max. 500.000 Euro Unternehmen mit mehr als 50 Beschäftigten erhalten max. 800.000 Euro Zinssatz von aktuell 3,00 % p.a. 10 Jahre Laufzeit 100 % Risikoübernahme durch die KfW keine Risikoprüfung durch Ihre Bank Voraussetzung: Sie haben zuletzt einen Gewinn erwirtschaftet – entweder 2019 oder im Durchschnitt der letzten 3 Jahre Weitere Details finden Sie unter https://www.kfw.de/KfW-Konzern/Newsroom/Aktuelles/KfW-Corona-Hilfe-Unternehmen..html?kfwmc=kom.gen_social   Übersicht der Wirtschaftshilfen im Zuge der Corona-Pandemie (DStGB) In den vergangenen Wochen wurden umfangreiche Bundeshilfen zur Unterstützung der Wirtschaft durch den Bundestag und den Bundesrat beschlossen und weitere Maßnahmen angekündigt. Die Übersicht (siehe Downloads) bildet den jeweiligen Sachstand ab und führt entsprechende Links zu den zuständigen Bundesministerien und weiteren Institutionen auf. Für aktuelle Informationen zu den einzelnen Programmen sollten tagesaktuell die jeweiligen Webseiten aufgesucht werden. Wichtige Informationen der WFE zum CORONA-Virus WFE-Hotline zum Thema „Corona-Krise“: Tel. 03733 / 145 – 110 Für Beschäftigte und Unternehmen, die von den Auswirkungen des Corona-Virus betroffen sind, wurde von der Bundesregierung ein Maßnahmenpaket zur Abfederung der Auswirkungen des Corona-Virus beschlossen, das auf vier Säulen beruht: Kurzarbeitergeld flexibilisieren Steuerliche Liquiditätshilfe für Unternehmen Milliarden-Schutzschild für Betriebe und Unternehmen Stärkung des Europäischen Zusammenhalts Ausführliche Informationen, entsprechende Links sowie laufende Aktualisierungen und Ergänzungen finden Sie unter www.wfe-erzgebirge.de. (siehe auch Downloads)
5772.61 km Gewerbegebiet Olbernhau

Branchenverzeichnnis

In unserem Branchenverzeichnis finden Sie unter Firmenporträts ausführliche Informationen zu Firmen aus verschiedenen Branchen. Über weitere Händler, Dienstleister und Unternehmen aus den verschiedensten Bereichen können Sie sich unter Branchen einen schnellen Überblick verschaffen. zum Branchenverzeichnnis >>>
Amt24 - zu Hause aufs Amt - Gewerbemeldung online

Gewerbemeldung online

Gewerbemeldung online - Ihre Gewerbemeldung (Gewerbeanmeldung, Gewerbeummeldung und Gewerbeabmeldung) können Sie so einfach wie nie zuvor über Amt24 direkt online einreichen. Ein umständliches Ausdrucken, Unterschreiben und Versenden von Papier-Formularen entfällt. Auch die Antragstellung selbst
0.52 km Wochenmarkt

Wochenmarkt

Wochenmarkt auf dem Gessingplatz startet in die Saison Wochenmarkt am 07.09.2022 entfällt Auf Grund der Vorbereitungen zum 6. Sächsischen Bergmanns-, Hütten- und Knappentag in Olbernhau, entfällt der Wochenmarkt am 07.09.2022 auf dem Gessingplatz. Der nächste Wochenmarkt findet dann planmäßig am 14.09.2022 statt. Der Olbernhauer Wochenmarkt startet in diesem Jahr am Mittwoch, dem 16. März 2022 in die neue Saison. Bis zum 9. November 2022 freuen sich jeden Mittwoch bis zu 35 Händler auf Ihren Besuch! Mit einem reichhaltigen Angebot von Obst, Fisch, Fleisch und Wurst, Pflanzen, Gewürzen und Tees, Wild und Pferdespezialitäten, Honig, Backwaren, aber auch Textilien, Schuhen, Lederwaren, Geschenk- und Haushaltswaren erfreut sich der Olbernhauer Wochenmarkt seit Jahren großer Beliebtheit. Wir bitten um Einhaltung der aktuell gültigen Corona Schutzverordnung des Freistaates Sachsen. Stadtverwaltung Olbernhau Regiebetrieb