5772.61 km Wichtiger Hinweis!

Aktuelle Informationen der Stadtverwaltung Olbernhau zum "Corona-Virus"

Diese Seite wird täglich aktualisiert. Alle Änderungen sind farbig kennzeichnet. (Stand: 03.04.2020, 12:30 Uhr) Aufgrund der aktuellen Infektionslage im Zusammenhang mit Corona-Virus wird sich das Leben in der Stadt Olbernhau für die nächste Zeit erheblich ändern. Wir befinden uns aktuell in einer Ausnahme- bzw. Notsituation. Die Bedürfnisse eines jeden Einzelnen müssen im Interesse des Schutzes der allgemeinen Bevölkerung zurückstehen. Es gilt in erster Linie, den weiteren Anstieg von Infektionen so zu verlangsamen, dass unser Gesundheitssystem für die Fälle, die gegebenenfalls verstärkt medizinische Hilfe benötigen, handlungsfähig bleibt. Daher müssen Menschenansammlungen möglichst vermieden werden, um die Ansteckungsgefahr niedrig zu halten. Aus diesem Grund hat die Stadt Olbernhau folgende Maßnahmen beschlossen bzw. auf Anweisung der Landesregierung umgesetzt: 1. Schulen Die Schulpflicht ist vom sächsischen Kultusministerium ausgesetzt. Der Schulbetrieb wird ab 18.03.2020 bis vorerst 19.04.2020 eingestellt. Es finden kein Unterricht und keine sonstigen schulischen Veranstaltungen statt. Gemäß Dienstanweisung des Kultusministeriums werden in allen Schulen jedoch montags bis freitags jeweils von 08:00 Uhr bis 14:00 Uhr Lehrerinnen und Lehrer anwesend sein. Außerhalb dieser Zeiten wird bis 18:00 Uhr die telefonische Erreichbarkeit abgesichert. Weitere Informationen hierzu erfragen Sie bitte in den Schulen. Für die Klassenstufen 1 bis 4 wird an den Grundschulen an allen Standorten eine Notbetreuung für bestimmte Berufsgruppen eingerichtet. Welche Berufe zu den bestimmten Berufsgruppen gezählt werden, wurde seitens der Landesregierung am 16.03.2020 festgelegt. Die Liste können Sie auf dieser Seite herunterladen. Eine Notbetreuung kommt nur in Frage, wenn beide Personensorgeberechtigte oder der alleinige Personensorgeberechtigte bzw. in den Fällen von Umgangsregelungen der zur Antragsstellung aktuell Personensorgeberechtigte in Bereichen der kritischen Infrastruktur (siehe Anlage 1) tätig und aufgrund dienstlicher oder betrieblicher Gründe an einer Betreuung des Kindes gehindert sind. Ein Anspruch auf Notbetreuung besteht auch, wenn nur einer der Personensorgeberechtigten (bzw. in den Fällen von Umgangsregelungen) im Gesundheitswesen sowie im Bereich der ambulanten bzw. stationären Pflege oder im Polizeivollzugsdienst tätig ist und aufgrund dienstlicher und betrieblicher Gründe an einer Betreuung des Kindes gehindert ist. Voraussetzung für die Notbetreuung ist, dass die Kinder und deren Personensorgeberechtigten keine Symptome der Krankheit Covid-19 aufweisen, und nicht in Kontakt zu einer mit SARS-CoV-2 infizierten Person stehen oder seit dem Kontakt mit einer mit SARS-CoV-2 infizierten Person 14 Tage vergangen sind und sie keine Symptome der Krankheit Covid-19 aufweisen, und sich nicht in einem Gebiet aufgehalten haben, das das Robert-Koch-Institut im Zeitpunkt des Aufenthaltes als Risikogebiet zur Infektion mit dem Erreger SARS-CoV-2 ausgewiesen war oder innerhalb von 14 Tagen danach als solches ausgewiesen wurde oder seit der Rückkehr aus diesem Risikogebiet 14 Tage vergangen sind und sie keine Symptome der Krankheit Covid-19 zeigen. Den Betreuungsbedarf melden Sie bitte mit dem hier eingestellten Formular (unter Downloads) bei uns oder direkt in der Schule an. Wir weisen darauf hin, dass die entsprechenden Angaben wahrheitsgemäß und vollständig sein müssen. 2. Kitas Ebenfalls sind alle Kindertagesstätten und Kindertagespflegeeinrichtungen seit dem 18.03.2020 bis vorerst 19.04.2020 geschlossen. Eine Notbetreuung für Kinder wird für bestimmte Berufsgruppen eingerichtet. Welche Berufe zu den bestimmten Berufsgruppen gezählt werden, wurde seitens der Landesregierung am 16.03.2020 festgelegt. Die Liste finden Sie als Anlage des Notbetreuungsformulars hier auf dieser Seite (unter Downloads). Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der Nr. 1 (Schule). Den Betreuungsbedarf melden Sie bitte mit dem hier eingestellten Formular (unter Downloads) bei der Stadt oder direkt in der Kindertagesstätte an. Für darüber hinausgehende Fragen haben wir für die Eltern eine Hotline eingerichtet, zu erreichen unter 037360 15-137. Aufgrund der großen Nachfrage kann es zu Wartezeiten kommen. Wir bitten Sie daher, es erneut zu versuchen oder uns eine E-Mail an kita@olbernhau.de zu schreiben. Aufgrund der Schließung von Kindertagesstätten hat Bürgermeister gemeinsam mit den Stadträten der Stadt Olbernhau entschieden, bis auf Weiteres die Erhebung der Elternbeiträge für die Eltern auszusetzen. Aus diesem Grund wird der Elternbeitrag zur nächsten Fälligkeit im April vom Konto der Eltern nicht eingezogen. Diese Festlegung gilt bis zu einer einheitlichen Lösung im Freistaat Sachsen. 3. Rathaus Das Rathaus ist für den Publikumsverkehr vorerst bis zum 19.04.2020 geschlossen. Aus Sicherheitsgründen wurde der Dienstbetrieb eingeschränkt. Die Mitarbeiter des Rathauses sind Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 16:00 Uhr sowie Freitag von 08:00 Uhr bis 12:00 Uhr telefonisch (037360/15-0) erreichbar. Davon betroffen ist u. a. auch das Einwohnermeldeamt. Vermehrte Anrufe und persönliches Erscheinen im Rathaus veranlasst uns, Sie auf folgendes ausdrücklich hinzuweisen: Die Beratung und Unterstützung der Bürgerinnen und Bürger erfolgt ausschließlich über Telefon oder E-Mail. Die persönliche Antragstellung und Aushändigung von Dokumenten sind derzeit nicht möglich. An- und Ummeldungen werden nur in dringenden Fällen bearbeitet, um den Zugang zu staatlichen Leistungen zu ermöglichen. Bußgeldverfahren wegen Verstoßes  gegen die Ausweis- und Meldepflicht werden bis auf weiteres nicht eingeleitet. Hierfür bitten wir um Ihr Verständnis. Aufgrund der verstärkten telefonischen Nachfragen kann es zu Einschränkungen kommen. Gern können Sie auch eine E-Mail an hauptamt@olbernhau.de schreiben. Wir melden uns umgehend zurück. 3.1. Standesamt Das Standesamt Olbernhau ist zurzeit ausschließlich per E-Mail (katja.brueckner@olbernhau.de bzw. annett.neugebauer@olbernhau.de) und telefonisch (037360/15122, -123) zu erreichen. Eine Terminvereinbarung in unaufschiebbaren Angelegenheiten ist möglich. Standesamtliche Trauungen werden noch durchgeführt, außer dem Brautpaar und der Standesbeamtin dürfen jedoch keine weiteren Personen während der Trauung anwesend sein. Für weitere Fragen und nähere Absprachen setzen Sie sich mit uns in Verbindung. 4. Tourist-Information Die Tourist-Information bleibt vorerst bis zum 19.04.2020 für die Öffentlichkeit geschlossen. Die Kolleginnen sind im Dienst, die Erreichbarkeit per Telefon, Fax  und E-Mail ist weiterhin Montag, Dienstag, Donnerstag und Freitag von 10.00 – 17.00 Uhr, Mittwoch und Samstag von 10.00 – 13.00 Uhr gewährleistet. 5. Hallen-/ Freibad Das Hallen- und Freibad bleibt vorerst bis zum 19.04.2020 für die Öffentlichkeit geschlossen. Alle Aktivitäten der Vereine, Physiotherapien und dergleichen in dieser Einrichtung müssen entfallen. 6. Museum im Rittergut Das Museum im Rittergut bleibt vorerst bis zum 19.04.2020 für die Öffentlichkeit geschlossen. Geplante Veranstaltungen (z. B. Ausstellungseröffnungen) werden abgesagt. 7. Museum Saigerhütte Das Museum und der Kupferhammer in der Saigerhütte bleiben vorerst bis zum 19.04.2020 für die Öffentlichkeit geschlossen. Geplante Veranstaltungen werden abgesagt. 8. Stadtbibliothek Die Stadtbibliothek bleibt vorerst bis zum 19.04.2020 für die Öffentlichkeit geschlossen. Geplante Veranstaltungen werden abgesagt. 9. Jugend- und Kulturzentrum (Theater Variabel) Das Jugend- und Kulturzentrum (Theater Variabel) bleibt vorerst bis zum 19.04.2020 für die Öffentlichkeit geschlossen. Geplante Veranstaltungen und Einmietungen (z. B. für Familienfeiern etc.) werden abgesagt. 10. Haus der Begegnung Das Haus der Begegnung bleibt vorerst bis zum 19.04.2020 für die Öffentlichkeit geschlossen. Geplante Veranstaltungen und Einmietungen (z. B. für Familienfeiern etc.) werden abgesagt. 11. Jugendclubs Alle Jugendclubs bleiben vorerst bis zum 19.04.2020 geschlossen. Geplante Veranstaltungen  werden abgesagt. 12. Dorfgemeinschaftshäuser/ -räume Alle Dorfgemeinschaftshäuser und -räume bleiben vorerst bis zum 19.04.2020 geschlossen. Geplante Veranstaltungen  werden abgesagt. 13. Sporthallen und -plätze Alle Turnhallen und Sportplätze bleiben vorerst bis zum 19.04.2020 geschlossen. Geplante Veranstaltungen werden abgesagt. Alle Aktivitäten der Vereine und dergleichen in dieser Einrichtung müssen entfallen. 14. städtische und private Veranstaltungen Alle städtischen Veranstaltungen wurden abgesagt. Außerdem wurden alle Brauchtumsfeuer (z. B. Oster-, Hexenfeuer etc. auch private) verboten und Maibaumstellen abgesagt. Öffentliche und nichtöffentliche Veranstaltungen sowie sonstige Ansammlungen, bei denen es zu einer Begegnung von Menschen kommt, sowie Versammlungen unabhängig von der Zahl der Teilnehmenden sind vorerst bis einschließlich 19.04.2020 untersagt. Laut Sächsischer Corona-Schutz-Verordnung vom 31.03.2020 gelten vorerst bis 19.04.2020 Ausgangsbeschränkungen. 15. öffentliche Spielplätze Alle öffentlichen Spielplätze sind ab sofort bis vorerst 19.04.2020 gesperrt. 16. öffentliche Toiletten Alle öffentlichen Toiletten im Stadtgebiet (Rittergut, Goethe-Turnhalle, Saigerhüttengelände) sind vorerst bis 19.04.2020 geschlossen. 17. Wochenmarkt Die Landesregierung des Freistaates Sachsen hat die Regularien bzgl. Wochenmarkt wieder gelockert. So dürfen Mobile Verkaufsstände unter freiem Himmel und in Markthallen, die dem Verkauf von Lebensmitteln, selbst erzeugten Gartenbau- und Baumschulerzeugnissen sowie Tierbedarf dienen, ab Mittwoch, dem 1. April in Sachsen wieder öffnen. Aufgrund der Kurzfristigkeit beginnt der Wochenmarkt auf dem Gessingplatz Olbernhau aber erst am Mittwoch, dem 08. April.   Wir weisen alle Bürgerinnen und Bürger vorsorglich darauf hin, dass Sie verpflichtet sind, dem Gesundheitsamt (SG Infektionsschutz: Tel. 03735/601-3299 oder 03733/831-3311) mitzuteilen, wenn Sie aus einem Risikogebiet kommen oder Kontakt mit einem Mitmenschen hatten, der aus dem Risikogebiet gekommen ist oder mögliche Symptome aufzeigt. Auf der Internetseite des Robert-Koch-Instituts können Sie sich weitere Informationen über mögliche Symptome einholen.   Über die laufende Entwicklung werden wir weiterhin auf dieser Seite informieren. Alle Informationen auf dieser Seite werden auch an den bekannten Informationstafeln im Stadtgebiet ausgehangen. Für Hinweise und Anregungen sind wir jederzeit offen. Aktuelle Informationen zum Thema Corona-Virus finden Sie beim Robert-Koch-Institut (http://www.rki.de), beim Landkreis (http://www.erzgebirgskreis.de) oder beim Staatsministerium für Soziales und gesellschaftlichen Zusammenhalt (http://www.sms.sachsen.de). Im Übrigen möchten wir auf die Pressemitteilungen der Landesregierung, welche Sie auf dieser Seite herunterladen können, besonders hinweisen. Ihr Bürgermeister Heinz-Peter Haustein
2.51 km Blick auf Reukersdorf

Katastervermessungen zur Gebäudeberichtigung

Katastervermessungen zur Gebäudeberichtigung in den Gemarkungen Blumenau, Kleinneuschönberg, Niederneuschönberg, Olbernhau und Reukersdorf Das Landratsamt Erzgebirgskreis, Abteilung 3, Referat Bauaufsicht, Flurneuordnung und Vermessung, Sachgebiet Katasterführung, führt Katastervermessungen zur Berichtigung des Liegenschaftskatasters durch. Diese Arbeiten erfolgen auf der Grundlage des §14 Sächsisches Vermessungs- und Katastergesetz – SächsVermKatG vom 29. Januar 2008 (SächsGVBl. S. 138, 148), zuletzt geändert durch Gesetz vom 24. Mai 2019 (SächsGVBl. S. 431). Im Gebiet des Flurneuordnungsverfahrens Blumenau-Reukersdorf soll die Lagegenauigkeit der bereits nachgewiesenen Gebäude im Liegenschaftskataster verbessert werden. Diese Berichtigungsvermessungen werden ab März 2020 örtlich durchgeführt und sind für die Eigentümer kostenfrei. Nach §5 SächsVermKatG sind die mit der Durchführung beauftragten Mitarbeiter befugt die betroffenen Flurstücke zu betreten und zu befahren. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an Herrn Lötzsch Bert Tel. 03733 831-4237 oder an unsere Geschäftsstelle Tel.: 03733 831-4200, E-Mail: vermessung(at)kreis-erz.de .   Landratsamt Erzgebirgskreis Referat Bauaufsicht, Flurneuordnung und Vermessung Paulus-Jenisius-Straße 24 09456 Annaberg-Buchholz
5772.61 km Integriertes Stadtentwicklungskonzept (InSEK) 2019

Integriertes Stadtentwicklungskonzept (InSEK) 2019

Als Reaktion auf die sich in den letzten Jahren vollzogene und weiter prognostizierte demografische Entwicklung sowie den generellen Umstrukturierungsprozess seit 1990, sind in vielen Städten und Gemeinden Stadtumbaumaßnahmen erforderlich. Ziel ist es, Gebiete, die von erheblichen städtebaulichen Funktionsverlusten betroffen oder bedroht sind, durch besondere Förderung zu stabilisieren. Es sollen städtebauliche Strukturen geschaffen werden, die den heutigen und künftigen Bedürfnissen entsprechen. Im Rahmen des verantwortungsvollen Umgangs mit Ressourcen und zur allgemeinen Kostenstabilisierung ist es erforderlich, die Entwicklung und Funktion zentraler Bereiche der Stadt zu stärken sowie einen von der Bevölkerung akzeptierten Veränderungsprozess voranzutreiben. Der Stadtumbauprozess gestaltet sich in der Stadt Olbernhau durch die Lage und historische Entstehung insgesamt schwierig. Die baulichen Strukturen der Stadt entwickelten sich als Bandstruktur im Flöhatal. Sie wird durch die Bebauung in den Seitentälern und nicht zuletzt durch die Bebauung der ehemals selbständigen und zwischen 1950 und 1994 sowie 2017 angeschlossenen Gemeinden ergänzt. Auf der Basis einer Analyse aller stadtentwicklungsrelevanten Belange formulierte das Integrierte Städtebauliche Entwicklungskonzept für die Gesamtstadt (InSEK) die Ziel-stellungen für die Stadtentwicklung der Stadt Olbernhau bis zum Jahr 2030.
5772.61 km Fortschreibung des Stadtentwicklungskonzeptes (SEKo-SU) „Stadtzentrum“ 2019

Fortschreibung des Stadtentwicklungskonzeptes (SEKo-SU) „Stadtzentrum“ 2019

Auf der Basis einer Analyse aller stadtentwicklungsrelevanten Belange formulierte das Integrierte Städtebauliche Entwicklungskonzept für die Gesamtstadt (InSEK) die Zielstellungen für die Stadtentwicklung der Stadt Olbernhau bis zum Jahr 2030. Der aktuelle Entwurf des Integrierten Stadtentwicklungskonzeptes (InSEK 2019) knüpft an die Entwicklungsleitbilder des SEKO 2007 an. Dabei stellt es als wichtigste Entwicklungsleitbilder die rückläufige demografische Entwicklung mit einem Rückbaubedarf beim Wohnraum dem Ziel des Erhalts und der Stärkung des urbanen Stadtkerns gegenüber. Es schlägt daher als Hauptaufgaben für den Stadtkern eine weitere Sanierung, Entkernung, Brachenbeseitigung bzw. Umnutzung vor, genauso wie die Entschärfung der Parkplatzsituation, Grüngestaltung und Grünvernetzung. Die vorliegende Fortschreibung des Stadtentwicklungskonzeptes (SEKo-SU) „Stadtzentrum“ hat wie schon sein Vorgänger 2012 und dessen Fortschreibung aus dem Jahr 2017 die Aufgabe, die städtebaulichen und funktionellen Missstände des innerstädtischen Gebietes zu dokumentieren und mit einem Maßnahmenkonzept deren Behebung vorzubereiten. Die einheitliche Vorbereitung sowie das planmäßige und aufeinander abgestimmte Vorgehen haben das Ziel, die zentralen Stadtbereiche so zu unterstützen, dass das Gebiet auch weiterhin seine für die Gesamtstadt und das weitere Umland strukturell äußerst wichtige Vernetzungs- und Versorgungsfunktion erfüllen kann, besonders auch im Hinblick auf seine Funktion als Grundzentrum für die umliegenden Städte und Gemeinden im oberen Erzgebirge. Die nachhaltige Stabilisierung des zentralen Bezugs- und Vermittlungsbereiches zwischen den Stadtteilen stimmt wiederum mit den Zielaussagen des InSEK überein.
0.53 km Kalender

Sitzungstermine des Stadtrates und der Ausschüsse

Stadtrat Donnerstag, 02.04.2020, 18:30 Uhr, Rathaus Donnerstag, 14.05.2020, 18:30 Uhr, Rathaus Donnerstag, 25.06.2020, 18:30 Uhr, Rathaus Donnerstag, 16.07.2020, 18:30 Uhr, Rathaus Donnerstag, 03.09.2020, 18:30 Uhr, Rathaus Donnerstag, 15.10.2020, 18:30 Uhr, Rathaus Donnerstag, 26.11.2020, 18:30 Uhr, Rathaus Donnerstag, 17.12.2020, 18:30 Uhr, Rathaus und bei Bedarf   Technischer Ausschuss Mittwoch, 18.03.2020, 18:30 Uhr, Rathaus Mittwoch, 29.04.2020, 18:30 Uhr, Rathaus Mittwoch, 10.06.2020, 18:30 Uhr, Rathaus Mittwoch, 30.09.2020, 18:30 Uhr, Rathaus Mittwoch, 11.11.2020, 18:30 Uhr, Rathaus und bei Bedarf   Verwaltungsausschuss Mittwoch, 15.04.2020, 18:30 Uhr, Rathaus Mittwoch, 27.05.2020, 18:30 Uhr, Rathaus Mittwoch, 16.09.2020, 18:30 Uhr, Rathaus Mittwoch, 28.10.2020, 18:30 Uhr, Rathaus und bei Bedarf
0.53 km Rathaus Olbernhau

Ratsinformationssystem der Stadt Olbernhau

Die Stadt Olbernhau stellt ihren Bürgern ein Ratsinformationssystem mit Informationen zur Tätigkeit der Gremien (Stadtrat und Ausschüsse) zur Verfügung. Darüber hinaus ist es Gremienmitgliedern möglich, mittels geschütztem Zugang alle benötigten Unterlagen für ihre Tätigkeit einzusehen. Ratsinformationssystem für Bürger Ratsinformationssystem für Gremienmitglieder
Amt24 - zu Hause aufs Amt - Gewerbemeldung online

Gewerbemeldung online

Gewerbemeldung online - Ihre Gewerbemeldung (Gewerbeanmeldung, Gewerbeummeldung und Gewerbeabmeldung) können Sie so einfach wie nie zuvor über Amt24 direkt online einreichen. Ein umständliches Ausdrucken, Unterschreiben und Versenden von Papier-Formularen entfällt. Auch die Antragstellung selbst
8.02 km Heimatmuseum Dörnthal

Öffnungszeiten der Außenstelle Dörnthal

Die Außenstelle der Stadtverwaltung Olbernhau im Heimatmuseum Dörnthal bleibt bis auf Weiteres geschlossen. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die Stadtverwaltung Olbernhau.