Bärenbach Hasengründel Rundweg

Route

Tips und Hinweise

Parkmöglichkeit:

Olbernhau Kreuzung Tempelweg Saydaer Straße, Parkmöglichkeit Tempelweg


Wegekennzeichnung:

Markierung: teilweise rot, grün

Wegbeschreibung:

Von der Kegelbrücke am Rathaus führt die Straße über die Saydaer Straße und die Jahnstraße ins Bärenbachtal (Naturschutzgebiet). Nach dem Sportplatz halten wir uns ins Bärenbachtal, den Bärenbachteich lassen wir liegen. Die Forstsraße führt leicht bergauf in den Wald, der Bärenbach wird überquert. An der nächsten Kreuzung ( Schutzhütte ) kommen wir nach rechts auf den Hasengründelweg, dieser führt nach einem kurzen Anstieg als Hangweg weiter. Nach einer Senke quert man am Waldrand den gelb markierten Weg in Richtung Kreuzung Hand. Gerade weiter zuletzt abfallend wird der Forstgartenweg erreicht. Diesem folgen wir talwärts zu Poppschen Gut. Die Straße führt durch das Wohngebiet, vor dem Parkplatz biegen wir nach rechts auf den Brettmühlenweg, der abzweigende Tempelweg zum Ausgangspunkt. (Rundwanderweg)

 

Wegezustand:                      

gut ausgebauter Wanderweg, teilweise Asphalt, familiengeeignet
 

Sehenswürdigkeiten am Weg:         

Naturschutzgebiet Bärenbachtal
Blick auf das Flöhatal

 

Gastronomie am Weg:      

Restaurant & Cafe'Flamenco
Café Gleisberg u.a.
 

Weitere Infos / Links:

Wanderkarte: GeoSN Dresden Blatt 27 Mittleres Erzgebirge - Marienberg, Olbernhau 1:25.000
Interaktive Karte des Tourismusverbandes Erzgebirge e.V.
www.outdooractive.com
Tourist-Information Olbernhau

 

Diese leichte, familiengeeignete Tour führt ins Bärenbachtal (Naturschutzgebiet) . Der Hasengründelweg führt als Hangweg Richtung Schäferei, Poppsches Gut. Der Naturlehrpfad Bärenbachtal ist mit verschiedenen Stationen versehen. (Lehrtafeln, verschiedene Nisthilfen u.sw.)
Track Download

Routendaten

Schwierigkeitsgrad: 
leicht
Dauer: 
1h 5min bei 5 km/h
Länge: 
5.4 km
Höchster Punkt: 
551 m
Tiefster Punkt: 
451 m
Gesamtanstieg: 
132 m
Gesamtabstieg: 
132 m