Der Ebereschenbaum - vielen besser als Vogelbeerbaum bekannt - repräsentiert für das Erzgebirge eine landschaftstypische Erscheinung. In früheren Tagen war er allgegenwärtig – in der Landschaft ebenso wie im Leben der Menschen. Dank ihrer wertvollen Rolle im Naturhaushalt und für die Ernährung der Erzgebirger erlangte die Eberesche in der erzgebirgischen Traditionspflege besondere Bedeutung.

Grund genug diesem Baum unter eberesche.eu eine Plattform zu widmen, über den „Baum der Erzgebirger“ aufzuklären und alles aufzulisten, was an Wissen verfügbar ist. Der Förderverein Natura Miriquidica e.V. aus Pobershau hat sich 2020 zur Aufgabe gemacht, dem Vogelbeerbaum erhöhte Aufmerksamkeit zu spenden und dem Kulturbaum der Erzgebirger mit Hilfe des Kreativen Erzgebirges eine eigene Webseite geschenkt.

Ende 2020 lobte das Sächsische Staatsministerium für Energie, Klimaschutz, Umwelt und Landwirtschaft den »eku Zukunftspreis für Energie, Klima, Umwelt in Sachsen« aus, um lokales und regionales Engagement zu würdigen. 240 Bewerbungen waren eingegangen, eine davon von Natura Miriquidica e.V. 150 Beiträge wurden ausgezeichnet, auch hier waren wir dabei. Das Vorhaben: »Die Eberesche – unser Vogelbeerbaum als Symbol für die Zukunft im Erzgebirge«. hat das höchstmögliche Preisgeld dieser Kategorie erhalten.

In den beiden Projektjahren hatte der Verein sich vorgenommen sich intensiv um die Eberesche im (Mittleren) Erzgebirge kümmern, ein Thema, das schon seit Jahren begleitet wird (Forschung zum Gesundheitszustand, Pflanzung, Verarbeitung etc.). Es waren Veranstaltungen wie eine Ebereschenausstellung zum Familiennaturschutztag (September, Naturschutzstation Pobershau), Ebereschenpflanzungen zum bundesweiten Aktionstag „Einheitsbuddeln am Tag der Deutschen Einheit“ im Mittleren Erzgebirge, Ebereschenpflanzungen zum Kinderherbstferienlager im Oktober sowie eine biologische Ebereschenwanderung geplant und bereits durchgeführt worden. Das Thema Wildobst, zu dem die Ebersche gehört, wurde auch im Rahmen des Naturforscherclubs, der Nachwuchsgruppe von Natura Miriquidica e.V., behandelt. Glücklicherweise konnte das Projektteam dabei auf langjähriges Engagement und ein breites Wissen rund um die Eberesche zurück greifen.

Darüber hinaus sollte die Eberesche eine eigene Plattform im Netz bekommen, auf der gebündeltes Wissen über die Pflanze, Anpflanzungen und Pflege, Rezepte und Vorkommen bereitgestellt wird. Diese Seite ist nun zum Jahreswechsel veröffentlicht worden und freut sich auf Besucher, Rückmeldung und weiteres Wissen, um ein vollständiges Bild des Vogelbeerbaams zu ermöglichen.

An der Webseite haben Nadja Hecker (effektvoll Webdesign & Onlinemarketing), Babett Schreiter & Kay Meister (Förderverein Natura Miriquidica e.V.) sowie Tim Natzschka (Projektinitiator) mitgewirkt.

"Der Förderverein Natura Miriquidica e.V., Pobershau, kümmert sich mit seinem Vorhaben »Die Eberesche – unser Vogelbeerbaum als Symbol für die Zukunft im Erzgebirge« um den Erhalt der Natur im Erzgebirge. Er möchte umweltbewusstes Denken sowie konkretes Handeln fördern und setzt sich für die deutsch-tschechische Zusammenarbeit ein." Robert Schimke, Pressesprecher , Sächsisches Staatsministerium für Energie, Klimaschutz, Umwelt und Landwirtschaft (SMEKUL)