Liebe Bürgerinnen und Bürger der Stadt Olbernhau,
liebe Gäste aus nah und fern,

ein weiteres Jahr, geprägt vom Corona-Virus, geht zu Ende. Ein Jahr, in dem uns die Pandemie im Griff hatte und zum Teil das Geschehen in der Stadt und die Arbeit in der Stadtverwaltung vorgaben. Nach einem fast halbjährigen Lockdown kehrten wir im Sommer ein Stück zur Normalität zurück. Seit Anfang Oktober sind aber die Infektionszahlen rapide gestiegen. Für viele, insbesondere im Gesundheits- und Sozialwesen, heißt das, am Limit zu arbeiten.

Ich möchte an dieser Stelle ganz herzlich DANKE sagen. Der Dank gilt allen

  • Ärzten, Krankenpflegern, -schwestern und weiteren medizinischen Mitarbeitern,
  • Erzieherinnen und Erziehern sowie Lehrerinnen und Lehrern in unseren Einrichtungen
  • Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern im städtischen Testzentrum,
  • Helferinnen und Helfern bei den Olbernhauer Impfaktionen,
  • Kameradinnen und Kameraden unserer freiwilligen Feuerwehr,
  • Handwerkern und Gewerbetreibenden und
  • Ihnen, liebe Bürgerinnen und Bürger,

für Ihren Einsatz, Engagement und das Durchhalten in dieser schwierigen Zeit!

Mit Blick auf Weihnachten möchte ich Ihnen mit den Worten von Dietrich Bonhoeffer Mut und Zuversicht zusprechen: „Von guten Mächten wunderbar geborgen, erwarten wir getrost, was kommen mag. Gott ist mit uns […].“

Ich wünsche Ihnen, trotz all der Umstände, besinnliche Weihnachtsfeiertage, erholsame Zwischentage und einen guten Start in das neue Jahr.

Es grüßt Sie mit einem herzlichen „Glück auf“

Ihr Bürgermeister Heinz-Peter Haustein