Bürgermeister Jörg Klaffenbach
Liebe Bürgerinnen und Bürger von Olbernhau und seinen Ortsteilen, für das neue Jahr 2023 wünsche ich Ihnen alles erdenklich Gute bei bester Gesundheit. Nach der Corona-Pandemie und deren Einschränkungen der letzten Jahre, hat sich im Februar 2022 ein neues Unheil in Form des russischen Angriffskrieges auf die Ukraine angekündigt. Damit verbunden, gab und gibt es viele Änderungen für die Menschen in Deutschland, Europa und der Welt. Unser Leben scheint aus den Fugen zu geraten und die Auswirkungen des Krieges wie Inflation, Preissteigerungen und Energiekrise sind nahezu unbezahlbar geworden. Davon ist der Bürger am meisten betroffen, aber auch wir als Stadtverwaltung müssen mit Einsparungen und höheren Ausgaben für das kommende Jahr planen. Im Jahr 2023 bekommt das Wort Frieden eine neue Wertigkeit. Die Politik muss sich endlich an einen Tisch mit allen Beteiligten setzen und über Frieden sprechen. Der Krieg wird nicht auf dem Schlachtfeld entschieden, wohl aber mit dem Wissen geführt, dass Menschen sterben werden. Menschen, die daran keinen Anteil haben. Wir können die Vergangenheit nicht ändern, aber die Erfahrungen für die Zukunft nutzen, um die Herausforderungen gemeinsam zu meistern. Lassen Sie uns zusammenhalten, unsere Stärken nutzen, optimistisch vorausblicken und mit Zuversicht die zukünftigen Aufgaben anpacken. Ich danke Ihnen für Ihre großartige Unterstützung im vergangenen Jahr und hoffe dies auch für das neue Jahr 2023. Herzlichst und Glück Auf! Ihr Jörg Klaffenbach Bürgermeister
21.66 km BSZ Zschopau (Foto: BSZ Zschopau)

BSZ Zschopau: Ausbildung Sozialassistent.in

Am Beruflichen Schulzentrum für Wirtschaft, Technik, Sozialwesen und Ernährung des Erzgebirgskreises - Standort Zschopau - besteht im neuen Schuljahr 2023 /2024 die Möglichkeit, eine Berufsfachschulausbildung zur /zum Staatlich anerkannten Sozialassistent.in zu absolvieren sowie die Fachoberschule in den Fachrichtungen Wirtschaft, Technik sowie Gesundheit und Soziales zu besuchen und die Fachhochschulreife zu erlangen. Bewerbungen zur Ausbildung Sozialassisten.in sind bis zum 28.02.2023 bzw. Fachoberschule bis 31.03.2023 an das BSZ zu richten. Mit den Abschlüssen zur / zum Staatlich anerkannten Sozialassistent.in und der Fachhochschulreife in der Fachrichtung Gesundheit und Soziales bietet sich ab dem Schuljahr 2024/2025 die Möglichkeit, an der gleichen Schule den Abschluss Staatlich anerkannte.r Erzieher.in zu erwerben. Weitere Informationen finden Sie unter https://bsz1-erzgebirgskreis.de oder 03725/860. Besuchen Sie auch unseren Tag der offenen Tür am 04.02.2023 (9.00 bis 13.00 Uhr)
0.21 km Poli­kli­nik Olbern­hau (MVZ)

Olbernhauer Testzentrum ab 02.12.2022 im MVZ!

Ab 02.12.2022 können sich Bürger, die einen negativen Corona-Schnelltest benötigen, im MVZ (Medizinischen Versorgungszentrum) Olbernhau, Albertstraße 2 testen lassen. Termine vereinbaren Sie bitte unter 01520 3358062 zu den folgenden Öffnungszeiten: Montag bis Freitag:           11:00 Uhr – 14:00 Uhr Samstag:                             13:00 Uhr – 15:00 Uhr   Das Testzentrum Olbernhau führt KEINE PCR-Tests durch. Hierfür wenden Sie sich bitte an Ihren Hausarzt oder das Testzentrum an der Sachsenallee in Chemnitz.   Bei Rückfragen zum Testzentrum stehen die Mitarbeiter/innen des Testzentrums oder unser Hauptamtsleiter Herr Benjamin Flor gern zur Verfügung. Von Oktober 2021 bis Juni 2022 befand sich das Testzentrum im neuen MVZ/Poliklinik (Albertstraße 2). Dort wurde ein Raum im Erdgeschoss genutzt. Am 23.03.2021 ging das Olbernhauer Testzentrum im Theater Variabel (Markt 5, 09526 Olbernhau) erfolgreich in Betrieb. Bisher haben sich über 17.000 Bürgerinnen und Bürger testen lassen. Wir freuen uns über die positive Resonanz. Dies haben wir ausschließlich den vielen Helferinnen und Helfer zu verdanken.   Corona-Teststellen im Erzgebirgskreis >>
0.71 km Gymnasium Olbernhau (Foto: J. Ehnert)

Anmeldung am Gymnasium Olbernhau

Schulanmeldung für die Klasse 5 am Gymnasium Olbernhau Ihr Kind bekommt am 10.02.23 die Bildungsempfehlung für die weitere Schullaufbahn. Dies ist ein entscheidender Schritt. Wir freu­en uns, dass Sie ei­nen An­trag zur Auf­nah­me Ih­res Kin­des an das Gym­na­si­um Ol­bern­hau stel­len möch­ten.  Möchten Sie Ihr Kind mit Bildungsempfehlung für das Gymnasium bei uns anmelden, haben Sie folgende Möglichkeiten: - Auf dem Postweg oder direkt in unserem Hausbriefkasten: alle notwendigen Dokumente, Erläuterungen und eine detaillierte Zeitleiste finden Sie unter www.gymnasium-olbernhau.de/informationen-schulanmeldung-klasse-5 - persönliche Anmeldung: Sie erreichen uns persönlich am 13.02.23 und 14.02.23 in der Zeit von 8.30 Uhr - 13.30 Uhr, sowie vom 27.02. - 03.03.23 zwischen 7.00 Uhr und 15.00 Uhr. An diesen Tagen stehe ich Ihnen auch gern zu Beratungsgesprächen zur Verfügung. Bitte melden Sie sich hierfür unter der Telefonnummer 0373607660 im Sekretariat an. Auch mit der Bildungsempfehlung Oberschule können Sie Ihr Kind am Gymnasium anmelden. Hierfür bitten wir Sie, einen Termin zu vereinbaren. Wir freu­en uns, Ihr Kind im neu­en Schul­jahr bei uns be­grüßen zu kön­nen und wün­schen ihm viel Er­folg. Alle Informationen können Sie auf unserer Homepage www.gymnasium-olbernhau.de nachlesen. Schulleiterin Gymnasium Olbernhau in Trägerschaft des Landkreises Erzgebirge
5772.61 km Aktuelle Informationen zum Coronavirus SARS-CoV-2

Aktuelle Informationen zum Coronavirus SARS-CoV-2

Neueste Meldungen 13.01.2023: Zum 2. Februar wird die Maskenpflicht in Fernzügen ausgesetzt >> 10.01.2023: Kabinett beschließt Aufhebung der Maskenpflicht im ÖPNV zum 16. Januar – Umwandlung in dringende Empfehlung >> 01.12.2022: Corona-Tests im MVZ ab 02.12.2022 aktuelle Regelungen in Sachsen >>   Sächsische Corona-Schutz-Verordnung - gültig bis 07.04.2023 Die bisherige Maskenpflicht im ÖPNV wird ab 16.01.2023 in eine dringende Empfehlung umgewandelt. Die Sächsische Staatsregierung hat eine neue Corona-Schutz-Verordnung beschlossen. Grundlage für die sächsischen Regelungen ist das geänderte Infektionsschutzgesetz (IfSG), welches der Bund Mitte September verabschiedet hat.   Einreiseverordnung des Bundes gilt unmittelbar auch in Sachsen Ab 07.01.2023 tritt die „Achte Verordnung zur Änderung der Coronavirus-Einreiseverordnung“ in Kraft. Die Kategorie der Virusvariantengebiete wird um eine Kategorie erweitert auf solche Länder/Gebiete, in denen das Auftreten einer besorgniserregenden Variante droht. Die möglichen Maßnahmen für diese Gebiete umfassen jedoch weder eine Absonderungspflicht noch ein Beförderungsverbot, gehen aber mit einer Nachweispflicht vor Einreise sowie einer stichprobenhaften Testpflicht nach Einreise einher. Die Volksrepublik China (ausgenommen: Sonderverwaltungsregion Hongkong) gilt seit dem 9. Januar 2023 als "Virusvariantengebiet in dem eine besorgniserregende Virusvariante aufzutreten droht". Einreisende brauchen grundsätzlich keinen Nachweis mehr, dass sie geimpft, genesen oder getestet sind, sofern die Einreise nicht aus einem Virusvariantengebiet erfolgt.   Informationen zu Corona-Tests Corona-Testzentrum ab 02.12.2022 im MVZ Testangebote für Beschäftigte in Betrieben Corona-Teststellen im Erzgebirgskreis >> FAQ des Freistaates zum Thema Testen >>   Informationen zur Corona-Schutzimpfung   Informationen für Kitas und Schulen Kitas und Horte ab 07.03.2022 im Regelbetrieb   Aktuelle Informationen der Stadtverwaltung Olbernhau zum "Corona-Virus" (Stand: 12.09.2022)   Corona-Informationen des Freistaates Sachsen Informationsportal: www.coronavirus.sachsen.de kostenlose Notfallnummer: 0800-100 0214 Hotline des Sozialministeriums: 0351 564-55860 (Montag bis Freitag 8 Uhr bis 17 Uhr) tagesaktuelle gemeindegenauen Fallzahlen und Inzidenzen Häufige Fragen und Antworten (FAQ)   Corona-Informationen des Landratsamtes Erzgebirgskreis Informationsportal Website mit „Corona-Informationen"   Aktuelle Informationen für Unternehmen (Stand: 04.10.2022)   Aktuelle Informationen zu Bus und Bahn (Stand: 16.01.2023) Die bisherige Maskenpflicht im ÖPNV wird ab 16.01.2023 in eine dringende Empfehlung umgewandelt. Zum 2. Februar wird die Maskenpflicht im Personenfernverkehr ausgesetzt. Bis dahin git, außer bei Flugreisen,  eine FFP-2-Maskenpflicht.   Informationen für Touristiker in Corona-Zeiten (Stand: 06.03.2021)   Unterstützung für Vereine und Institutionen (Stand: 01.03.2021)   Helferinitiative „TEAM SACHSEN“ (Stand: 07.04.2020)   ERZgeBÜRGER helfen! (Stand: 03.04.2020)   Informationen für pflegende Angehörige (Stand: 26.03.2020)   Haselbacher Nachbarschaftshilfe (Stand:25.03.2020)   Netzwerk "Nachbarschaftshilfe" (Stand: 18.03.2020)
Amt24 - zu Hause aufs Amt - Gewerbemeldung online

Gewerbemeldung online

Gewerbemeldung online - Ihre Gewerbemeldung (Gewerbeanmeldung, Gewerbeummeldung und Gewerbeabmeldung) können Sie so einfach wie nie zuvor über Amt24 direkt online einreichen. Ein umständliches Ausdrucken, Unterschreiben und Versenden von Papier-Formularen entfällt. Auch die Antragstellung selbst
5772.61 km Ländliches Bauen 2023

Sächsischer Staatspreis Ländliches Bauen

Neue Runde 2023: Bewerbungen bis 16. März möglich! Der Sächsische Staatspreis Ländliches Bauen 2023 wurde am 26. Januar 2023 durch Staatsminister Thomas Schmidt ausgelobt. Der Wettbewerb findet im Jahr 2023 zum 19. Mal statt. Er fördert das Bewusstsein für eine hohe Qualität des ländlichen Bauens, sensibilisiert für eine zeitgemäße Baukultur im Kontext des historischen Erbes und bringt das positive Image ländlicher Räume im Freistaat Sachsen zur Geltung.  Mit dem Staatspreis werden beispielhafte Projekte ausgezeichnet, die mit dem Strukturwandel ländlicher Regionen verbundene Bauaufgaben kreativ und in hoher architektonischer Qualität lösen. Im Fokus stehen vor allem Umbau- und Sanierungsvorhaben sowie neugestaltete Freianlagen, aber auch Neubauten im Einklang mit der Siedlungsstruktur.  Der Staatspreis würdigt die Leistungen von Bauherren, Architekten und Bauhandwerk, die einen Beitrag für Baukultur im ländlichen Raum und zur Umsetzung der LEADER-Entwicklungsstrategien leisten und damit ihre Region positiv prägen. Alle Informationen zum Staatspreis finden Sie unter: www.baukultur.sachsen.de/Staatspreis-Laendliches-Bauen
5772.61 km Führerschein

Führerscheinumtausch Geburtsjahrgänge 1965 - 1970

Wie schon aus diversen Medienveröffentlichungen bekannt, verlieren Führerscheine in Papierform, der Geburtsjahrgänge 1965 – 1970 zum 19.01.2024 ihre Gültigkeit. Die betroffenen Führerscheininhaber müssen bei der Fahrerlaubnisbehörde des Erzgebirgskreises rechtzeitig einen Umtauschantrag stellen, um für die Zeit ab dem 19.01.2024 einen gültigen Kartenführerschein vorweisen zu können. In der Rathauszentrale (Eingangsbereich) der Stadt Olbernhau liegen zu unseren Öffnungszeiten ab sofort die dafür nötigen Antragsformulare des Landratsamtes zur Abholung bereit. Das Antragsformular findet sich allerdings auch im Internet, auf der Homepage des Erzgebirgskreises:     www.erzgebirgskreis.de     (https://production.erzgebirgskreis.de/landratsamt-service/buergerservice/fahrerlaubnisbehoerde) Ihren ausgefüllten Antrag sowie ein biometrisches Passbild, eine Personalausweiskopie und eine Kopie des alten Papierführerscheins, senden Sie bitte direkt an das     Landratsamt Erzgebirgskreis,     Fahrerlaubnisbehörde,     Paulus-Jenisius-Straße 24,     09456 Annaberg-Buchholz. Der Antrag kann auch bei allen Dienstgebäuden des Landratsamts in die dort befindlichen Briefkästen eingeworfen werden. Das Landratsamt wird für Sie, nach Erhalt und Prüfung Ihres Antrags, bei der Bundesdruckerei einen Kartenführerschein herstellen lassen. Nach der Bestellung erhalten alle Antragsteller eine Zahlungsaufforderung mit weiteren Hinweisen zum Erhalt des neuen Führerscheins. Die dort anfallenden Kosten liegen zwischen 25,30 € und 30,40 €. Bitte beachten Sie, dass persönliche Vorsprachen in Fahrerlaubnissachen nur am Standort Annaberg-Buchholz möglich sind. Um längere Wartezeiten zu vermeiden bitten wir um vorherige Terminvereinbarung. Nähere Angaben dazu finden Sie auf der Homepage des Erzgebirgskreises.
5772.61 km Hartmuth Richter

NACHRUF - Ortschronist Hartmuth Richter

Die Stadt Olbernhau trauert um ihren Ortschronisten und Träger des Silbernen Reiterleins Hartmuth Richter 21.05.1953 – 23.12.2022 Mit Hartmuth Richter verliert die Stadt Olbernhau ihren ehrenamtlichen Ortschronisten, welcher über 15 Jahre die Geschichte unserer Stadt erforscht und fortgeschrieben hat. Besondere Verdienste hat er sich bei den Stadtführungen für Grundschulkinder erworben und damit ein Stück Heimatgeschichte den jüngsten Einwohnern nähergebracht. Bleibend sind seine zur 750 Jahrfeier begonnene und fortlaufend fortgeschriebene Häuserchronik und die Aufarbeitung der Stadtgeschichte für die Internetseite der Stadt Olbernhau. Auch sein persönlicher Einsatz auf verschiedenen Geschichtsseiten in den sozialen Medien und die zahlreichen Vorträge in den Einrichtungen der Seniorenbetreuung waren viel beachtet. Wir werden Hartmuth Richter ein ehrendes Andenken bewahren. Jörg Klaffenbach Bürgermeister der Stadt Olbernhau