„Glück Auf“ und herzlich Willkommen in Olbernhau, einer Stadt, die auf den ersten Blick nicht anders zu sein scheint als andere Städte der Welt. Aber für Sie, liebe Einwohnerinnen und Einwohner, ist sie Heimat und Lebensmittelpunkt, und für Sie, verehrte Gäste, ein reizvolles, interessantes und geschichtsträchtiges Reiseziel mitten im wunderschönen Erzgebirge. Unsere „Stadt der 7 Täler“ kann auf eine über 750-jährige Geschichte zurückblicken, die geprägt wurde von Bergbau, Metallurgie, Spielzeugherstellung und einer Vielzahl weiterer Gewerke. Mit dem Museumsensemble „Saigerhütte“ in Olbernhau-Grünthal besitzt Olbernhau einen in dieser Form weltweit einzigartigen Komplex historischer Anlagen und Gebäude der Buntmetallurgie. Deshalb ist die „Saigerhütte“ eine ausgewählte Stätte für die vorgesehene Kandidatur zum UNESCO-Welterbe Montanregion Erzgebirge. Unser mit viel Liebe zum Detail gestaltetes Museum am Markt erzählt vor allem von der Ideenvielfalt, dem Fleiß und der Handwerkskunst der Bewohner unserer Region. Das Stadtzentrum von Olbernhau mit seinen abwechslungsreich gestalteten alten Bürgerhäusern lädt nicht nur zum Bummeln ein, es bietet auch eine Vielzahl interessanter Einkaufsmöglichkeiten. Seit August 2015 bin ich Bürgermeister von Olbernhau. Als wichtigste Aufgabe meiner Amtszeit betrachte ich die Ansiedlung neuer Firmen und Gewerbe, um unsere Stadt noch attraktiver und wirtschaftlich stärker zu machen. Dafür werde ich mit allen mir zur Verfügung stehenden Mitteln kämpfen. Auch die Möglichkeit, bisher nicht gegangene Wege einzuschlagen, möchte ich intensiv nutzen. Ein Sprichwort sagt: „Die Menschen, nicht die Häuser machen die Stadt.“ Deshalb bitte ich Sie, liebe Bürgerinnen und Bürger, ganz herzlich, durch Ihre Ideen, Anregungen und Hinweise mit mir gemeinsam das Antlitz Olbernhaus noch schöner und lebendiger zu gestalten. Und Ihnen, liebe Gäste, kann ich versichern, dass Sie hier überall auf freundliche und hilfsbereite Menschen treffen werden, die alles dafür tun, dass Sie sich beim Besuch unserer, von herrlicher Natur umgebenen Stadt wohlfühlen. Entdecken Sie unsere Stadt und ihre Angebote zunächst auf diesen Seiten. Aber ich würde mich noch mehr freuen, Sie danach auch persönlich als Gast oder sogar als neuer Einwohner in Olbernhau begrüßen zu können. Ihr Heinz-Peter Haustein Bürgermeister
0.69 km Olbernhau - Foto: Kristian Hahn

An alle Trinkwasserabnehmer in Olbernhau

Zur Sicherung der, durch die Stadt Olbernhau beauftragten, Löschwasserbereitstellung aus dem Trinkwassernetz an ausgewählten Hydranten im Stadtgebiet Olbernhau, macht sich eine Hydrantenleistungsmessung erforderlich. Betroffen sind alle Versorgungszonen der Stadt Olbernhau über einen Zeitraum von 4 Tagen. Unter Umständen können Druckschwankungen und schwache Trübungen auftreten. Termin 23. bis 26.10.2017 Wir bitten um Kenntnisnahme und danken für Ihr Verständnis. Für Fragen stehen wir Ihnen selbstverständlich gern zur Verfügung. Sie erreichen uns unter der Telefonnummer 03733/1380. Ihre Erzgebirge Trinkwasser GmbH „ETW“
1.83 km Flst. 721/89, Gemarkung Olbernhau

Wohngrundstück am „Poppschen Gut“

Wohngebiet „Poppsches Gut“, Hüttenweg 11, unbebautes Grundstück Flst. 721/89, Gemarkung Olbernhau voll erschlossen Grundstücksgröße: 748 m² Mindestgebot: 40.400,-€ Angebotsfrist endet am 24. 11. 2017   Weitere Anfragen richten Sie bitte an die Abteilung Liegenschaften der Stadtverwaltung Olbernhau. Amtsleiter: Herr S. Günther, Telefon: 037360 15158, email: steffen.guenther(at)olbernhau.de Mitarbeiterin: Frau A. Münzner, Telefon: 037360 15119, email: andrea.muenzner(at)olbernhau.de
2.78 km Flst. 1229/73, Gemarkung Olbernhau

Grundstück im Gewerbegebiet Olbernhau

Gewerbegebiet Olbernhau unbebautes Grundstück an der Brandauer Straße/ Saigerhüttenstraße Flst. 1229/73, Gemarkung Olbernhau Grundstücksgröße: 12659 m² Mindestgebot: 226.800,- € Bei der Auswahl der Bewerber werden gemäß V Nr. 3 der Verwaltungsvorschrift des SMI über die Veräußerung komm. Grundstücke vom 13. April 2017 die Wertungskriterien Kaufpreis, Bonität und Investitionskonzept berücksichtigt. Angebotsfrist endet am 04. 12. 2017 Angebote bitte auf dem Postweg (Rathaus Olbernhau, Grünthaler Straße 28, 09526 Olbernhau, Bürgermeisteramt, mit der Aufschrift „Angebot bitte nicht öffnen“). Verspätet eingereichte Angebote werden nicht berücksichtigt.   Weitere Anfragen richten Sie bitte an die Abteilung Liegenschaften der Stadtverwaltung Olbernhau. Amtsleiter: Herr S. Günther, Telefon: 037360 15158, email: steffen.guenther(at)olbernhau.de Mitarbeiterin: Frau A. Münzner, Telefon: 037360 15119, email: andrea.muenzner(at)olbernhau.de
0.52 km

Sitzungstermine des Stadtrates und der Ausschüsse

Stadtrat Donnerstag, 26.10.2017, 18.30 Uhr - Rathaus Donnerstag, 07.12.2017, 18.30 Uhr - Rathaus und bei Bedarf.   Technischer Ausschuss Mittwoch, 08.11.2017, 18.30 Uhr - Rathaus und bei Bedarf   Verwaltungsausschuss Mittwoch, 11.10.2017, 18.30 Uhr - Rathaus und bei Bedarf

Interessantes

0.26 km

Tourist-Information Olbernhau

Wir sind für Sie da! Die Tourist-Information ist die Geschäftsstelle des Tourismusvereins Olbernhau e.V. Wir helfen Ihnen in allen Fragen zur Planung und für einen angenehmen Aufenthalt in unserer Stadt Olbernhau. Wir vermitteln Gastgeber - vom Hotel über Ferienhäuser, Ferienwohnung bis hin zu Ferienzimmern. Während Ihres Aufenthaltes stehen wir vor Ort für Ihre Fragen und Wünsche zur Verfügung und beraten Sie zu Sehenswürdigkeiten, Bus- und Bahnverbindungen, halten Tipps zum Wandern, Geocaching und Radfahren bereit. Für Gäste und Einheimische halten wir den Veranstaltungskalender sowie viele Informationen zu Kultur- und Freizeitangeboten bereit.
5772.61 km

Kinder-Spielwelt Stockhausen

Einmalig in Deutschland ist unsere Spielwelt "Stockhausen", direkt im mittelalterlichen Areal der Saigerhütte Olbernhau-Grünthal. In Stockhausen spielt man Drinnen & Draußen! Auf 1.100 qm Spielfläche Drinnen bieten wir tolle Spielmöglichkeiten für Groß und Klein. Eine 10 Meter hohe Megakletterburg mit einer turbulenten Röhrenrutsche, eine begehbare Würfelwelt, Spielepfad, Knirpsenland, Bastelwerkstatt, Elternspielplatz... Alle Spielzeuge und Einrichtungen sind aus Massivholz! Draußen gibt es Spiel-Spaß auf 800 qm in einem Märchen-Spiel-Labyrinth, Kletterburg, Trampolin, Buddelbereich, Sonnenterasse und Sommercafé laden ein. Stockhausen Spiel-Spaß bei jedem Wetter.
5772.61 km

Kupferhammer in der Saigerhütte Olbernhau

Im voll funktionsfähigen Hammerwerk erklärt der Hammerknecht die Geschichte dieser frühkapitalistischen Produktionsstätte und setzt den sechs Zentner (300 kg) schweren Breithammer in Gang. Er erklärt ausführlich und anschaulich den genauen Hergang des Saigerns. Das Saigern ist das schmelztechnische Trennen von Kupfer und Silber. Unter Zugabe von Blei wurden die unterschiedlichen Schmelztemperaturen und gegenseitigen Löslichkeiten ausgenutzt. Der Kupferhammer wird vom Kulturraum Erzgebirge/Mittelsachsen gefördert.
4.46 km

Haus der Begegnung Rothenthal

Das "Haus der Begegnung" befindet sich im Olbernhauer Ortsteil Rothenthal, idyllisch in das Natzschungtal eingebettet. Das Haus wurde am 17. September 1994 eröffnet und bietet in seinen Räumen vielfältige Kultur- und Freizeitangebote. Dem Namen des Hauses entsprechend finden hier Begegnungen für Menschen jeden Alters und unterschiedlicher Interessen statt, die sich bei uns erholen oder einen Teil ihrer Freizeit verbringen wollen.
5772.61 km  25 Jah­re Städ­te­part­ner­schaft Olbernhau - Lit­vi­nov

25 Jah­re Städ­te­part­ner­schaft Olbernhau - Lit­vi­nov

Am letzten Septemberwochenende wurden in Olbernhau und in Litvinov 25 Jahre Städtepartnerschaft Olbernhau mit Litvinov begangen. Dazu begrüßten wir auch Gäste aus unserer bayrischen Partnerstadt Stadtbergen in Olbernhau. Diese Städtepartnerschaft wurde am 29.08.1992 im Olbernhauer Tivoli durch die damaligen Bürgermeister Herrn Dr. Laub aus Olbernhau und Herr Dolezal aus Litvinov unterzeichnet. Am Sonnabendvormittag fand in der Aula der Oberschule Olbernhau die Festveranstaltung dazu statt. Einige Stadträte und Mitglieder des PaVe Olbernhau waren der Einladung ebenfalls gefolgt. Auch aus Litvinov waren die Bürgermeisterin Frau Blahova, die stellv. Bürgermeisterin Frau Sedlackova, und weitere Gäste anwesend. Durch den Olbernhauer Bürgermeister Herrn Haustein erfolgte die Begrüßung aller Gäste. Herr Philipp, PaVe Vorsitzender, ging in der Festrede rückblickend nochmals auf verschiedene Treffen bzw. Initiativen der beiden Partnerstädte ein. Er hatte zusammen mit Frau Svacinova, aus Litvinov gemeinsam diese 25 Jahre der Städtepartnerschaft begleitet. Durch Herrn Philipp wurden an Bürgermeister Herrn Haustein, Bürgermeisterin Frau Blahova und den PaVe Litvinov Frau Svacinova Glückwunschurkunden übergeben und gleichzeitig eine weitere gute Zusammenarbeit gewünscht. Die musikalische Umrahmung der Festveranstaltung übernahm Herr Vogel mit den Kindern der Musikschule, auch Ihnen nochmals ein Dankeschön für die schönen Musikstücke. An dieser Stelle nochmals ein großes Dankeschön an das Kollektiv der Küche der Oberschule für das reichliche, wunderschöne Buffet, welches allen Gästen wie immer gut geschmeckt hat. Anschließend besuchten die Gäste das Olbernhauer Herbstfest bei schönem Wetter. Am Sonntagvormittag besuchten unsere Gäste aus Stadtbergen den Evangelischen - bzw. Katholischen Gottesdienst in Olbernhau und anschließend das Herbstfest. Am Sonntagnachmittag fuhren unsere Gäste aus Stadtbergen nach Litvinov, nach einer Schlossführung besuchten sie noch ein Konzert in der Kirche. Im Kulturhaus Citadela in Litvinov fand dann ein gemeinsamer Abend statt. Auch Bürgermeister Herr Haustein und Frau Kluge waren anwesend. An diesem Abend nahmen auch die Stadträte Herr Endtmann und Herr Oestreich mit Ihren Frauen, sowie einige PaVe Mitglieder teil. Durch die Bürgermeisterin Frau Blahova und Frau Svacinova vom PaVe erfolgte die Begrüßung, auch die stellv. Bürgermeisterin Frau Sedlackova, weitere ehem. Bürgermeister und Mitarbeiter der Stadt Litvinov waren anwesend. Am Montag fuhren wir gemeinsam erneut nach Tschechien und hatte eine Tagesfahrt nach Klastec nad Ohri ( Klösterle ). Dort besichtigten wir im Schloss eine wunderschöne internationale Porzellanausstellung. Nach dem Mittagessen in der Brauereigaststätte Perstejn fuhren wir nach Klösterle zurück und besichtigten ein wunderschönes privates Uhrenmuseum, wo eine Privatperson vor 55 Jahren mit Uhren sammeln angefangen hatte. Auf dieser Tagesfahrt haben wir viel Interessantes kennen gelernt.  Für alle Beteiligten war es ein wunderschönes Wochenende. Noch lange werden die eine oder andre Episode in Erinnerung bleiben. Wir wünschen den Bürgermeistern, den Stadträten und PaVe Vorsitzenden aus allen Partnerstädten bei der weiteren Gestaltung und Entwicklung Ihrer Städte sowie der bestehenden Städtepartnerschaften weiterhin viel Erfolg.   Zu diesem Festakt wurde durch den  PaVe Vorsitzenden Herrn Philipp auch das Jubiläum 25 Jahre Amateurfunk Olbernhau – Stadtbergen gewürdigt. Glückwunschurkunden und Ehrenurkunden für 25 Jahre Unterstützung des Amateurfunks zwischen Stadtbergen und Olbernhau wurden an Mitglieder und die Clubstationen Olbernhau und Stadtbergen verliehen. Herr Reichel aus Olbernhau und Herr Böhmländer aus Stadtbergen haben 1992 diese Amateurfunkverbindung aufgebaut und sind seit dieser Zeit im ständigen Kontakt. Sie sind Mitglieder im Deutschen Amateur-Radio-Club e.V. - dem Bundesverband für Amateurfunk in Deutschland. Gegenwärtig versuchen beide weitere Funkverbindungen in die anderen Partnerstädte Brie-Comte-Robert, Litvinov bzw. Bagnolo Mella aufzubauen.   Weiterhin wurde durch den  Bürgermeister der Stadt Olbernhau Herrn Haustein, der Ehrenamtspreis „Silberne Reiterlein“ der Stadt Olbernhau an Frau PhDr. Marie Svacinova aus Litvinov verliehen. Durch die Stadt Olbernhau wurde damit Ihre 25 jährige aktive ehrenamtliche Tätigkeit für die Städtepartnerschaft gewürdigt. Herzlichen Glückwunsch zur Auszeichnung.   Friedbert Philipp - Vorsitzender PaVe Olbernhau -
0.27 km Bürgermeisterin Silke Franzl übergibt die Bergbarde an BM Heinz-Peter Haustein

6. Sächs. Bergmanns-, Hütten- und Knappentag 2022 in Olbernhau

Die Stadt Olbernhau ist 2022 Gastgeber für das größte sächsische Standestreffen der Bergmanns-, Hütten - und Knappenvereine. Beim 5. Bergmannstag vom 8. bis 10. September 2017 in Ehrenfriedersdorf erhielt der Bürgermeister der Stadt Olbernhau Heinz-Peter Haustein aus den Händen der Bürgermeisterin der Gastgeberstatt Silke Franzl den Staffelstab - die Bergbarde - während des Festaktes zum Bergmannstag übereicht. Damit findet das größte bergmännische Treffen des Freistaates erstmal in einer rein hüttenmännisch geprägten Stadt statt. Olbernhau besitzt mit der Saigerhütte eines der bedeutendsten Zeitzeugen der spätmittelalterlichen Buntmetallurgie und die weltweit noch einzig erhaltene Saigerhütte. In Saigerhütten wurde aus dem Rohkupfer der Silberanteil herausgeschmolzen. Die Saigerhütte war über Jahrhunderte das Zentrum der Kupferverarbeitung in Sachsen. Neben der Stadt als Ausrichter wird die Veranstaltung getragen vom Saigerhüttenverein Olbernhau-Grünthal e.V. mit seiner Saigerhüttenknappschaft und dem Musikkorps der Stadt Olbernhau, welche die 453-jährige Geschichte der Metallurgie in Olbernhau erhalten und pflegen. Olbernhau freut sich schon heute auf diese besondere Veranstaltung und wird alles daran setzten ein würdiger Gastgeber des 6. Sächsischen Bergmann-, Hütten- und Knappentages 2022 zu sein. Neben der Stadt Olbernhau und dem Saigerhüttenverein Olbernhau-Grünthal e.V. ist der Sächsische Landesverband der Bergmanns-, Hütten und Knappenvereine e.V. Ausrichter der Bergmannstage in Sachsen. Glück auf in Olbernhau - Glück auf der Saigerhütte!
0.15 km Ausstellung "Kunst kommt vom Handwerk" - Schnitzarbeiten von Anton Diener

Ausstellung "Kunst kommt vom Handwerk" - Schnitzarbeiten von Anton Diener

Am 31.10.17 ist letztmalig im Museum die Sonderausstellung "Kunst kommt von Können - Skulpturen von Anton Diener" aus Olbernhau mit über 100 seiner Werke traditioneller und moderner Schnitzarbeiten aus mehreren Jahrzehnten zu sehen. Der Volkskünstler Anton Diener, geboren 1941, interessierte sich schon als Kind für den Werkstoff  Holz. Mit 11 Jahren erlernte er im Kinderschnitzen bei Richard Böhme erste Grundkenntnisse. Ab 1955 erlernte er den Beruf eines Tischlers. Eine Weiterbildung im Schnitzen erfolgte an der Abendschule und in weiteren Lehrgängen. Von 1968 bis 1981 leitete er die Arbeitsgemeinschaft Schnitzen in Olbernhau. Im Museum Olbernhau werden ca. 100 seiner Werke aus mehreren Jahrzehnten präsentiert. Neben traditionellen Figuren werden auch moderne Themen aus dem Alltag erzählt. Zu sehen sind u.a. ein vollplastisches Abendmahl, Figuren bis ein Meter Größe, spielende Kinder, erster Kuss, Badetag, Kerbschnitzereien und vieles mehr. Die Ausführung erfolgte nicht nur in Lindenholz. Manche Figuren sind meisterhaft farbig gefasst. Die Schnitzwerke bestechen durch eine solide saubere Gestaltung und Schnittführung. Sie können die Ausstellung im genannten Zeitraum zu den Öffnungszeiten des Museums besuchen (Di - Sa: 10.30-16.30 Uhr, So: 12.00-16.30 Uhr). Eröffnet wird die Ausstellung am 13.06.2017 um 16.30 Uhr.
4.45 km Weihnachten im Schuhkarton

Weihnachten im Schuhkarton

Langsam aber sicher geht es wieder auf Weihnachten zu und damit auch auf die Aktion „Weihnachten im Schuhkarton – Geschenke der Hoffnung“. Diese welltweit größte Geschenke-Aktion für Kinder in Not ermöglicht es, Kindern in Waisenhäusern und Elendsvierteln Osteuropas eine unvergessliche Weihnachtsfreude zu bereiten, da es für diese Kinder oftmals das erste und einzige Geschenk dieser Art in ihrem Leben ist. Wer also Gutes tun will und sich an dieser schönen Sache beteiligen möchte, kann auch in diesem Jahr seinen gepackten Schuhkarton im „Haus der Begegnung“ Rothenthal abgeben. Bis zum 12.11.2017 ist dies mittwochs bis sonntags von 15.00 - 20.00 Uhr möglich. Nähere Auskünfte, wie z. B. Packanleitungen, Geschenkideen o. a. kann man auch telefonisch in dieser Zeit erhalten (037360) 20051. B. Kriwaczek, Leiterin „HdB“ Rothenthal