„Glück Auf“ und herzlich Willkommen in Olbernhau, einer Stadt, die auf den ersten Blick nicht anders zu sein scheint als andere Städte der Welt. Aber für Sie, liebe Einwohnerinnen und Einwohner, ist sie Heimat und Lebensmittelpunkt, und für Sie, verehrte Gäste, ein reizvolles, interessantes und geschichtsträchtiges Reiseziel mitten im wunderschönen Erzgebirge. Unsere „Stadt der 7 Täler“ kann auf eine über 750-jährige Geschichte zurückblicken, die geprägt wurde von Bergbau, Metallurgie, Spielzeugherstellung und einer Vielzahl weiterer Gewerke. Mit dem Museumsensemble „Saigerhütte“ in Olbernhau-Grünthal besitzt Olbernhau einen in dieser Form weltweit einzigartigen Komplex historischer Anlagen und Gebäude der Buntmetallurgie. Deshalb ist die „Saigerhütte“ eine ausgewählte Stätte für die vorgesehene Kandidatur zum UNESCO-Welterbe Montanregion Erzgebirge. Unser mit viel Liebe zum Detail gestaltetes Museum am Markt erzählt vor allem von der Ideenvielfalt, dem Fleiß und der Handwerkskunst der Bewohner unserer Region. Das Stadtzentrum von Olbernhau mit seinen abwechslungsreich gestalteten alten Bürgerhäusern lädt nicht nur zum Bummeln ein, es bietet auch eine Vielzahl interessanter Einkaufsmöglichkeiten. Seit August 2015 bin ich Bürgermeister von Olbernhau. Als wichtigste Aufgabe meiner Amtszeit betrachte ich die Ansiedlung neuer Firmen und Gewerbe, um unsere Stadt noch attraktiver und wirtschaftlich stärker zu machen. Dafür werde ich mit allen mir zur Verfügung stehenden Mitteln kämpfen. Auch die Möglichkeit, bisher nicht gegangene Wege einzuschlagen, möchte ich intensiv nutzen. Ein Sprichwort sagt: „Die Menschen, nicht die Häuser machen die Stadt.“ Deshalb bitte ich Sie, liebe Bürgerinnen und Bürger, ganz herzlich, durch Ihre Ideen, Anregungen und Hinweise mit mir gemeinsam das Antlitz Olbernhaus noch schöner und lebendiger zu gestalten. Und Ihnen, liebe Gäste, kann ich versichern, dass Sie hier überall auf freundliche und hilfsbereite Menschen treffen werden, die alles dafür tun, dass Sie sich beim Besuch unserer, von herrlicher Natur umgebenen Stadt wohlfühlen. Entdecken Sie unsere Stadt und ihre Angebote zunächst auf diesen Seiten. Aber ich würde mich noch mehr freuen, Sie danach auch persönlich als Gast oder sogar als neuer Einwohner in Olbernhau begrüßen zu können. Ihr Heinz-Peter Haustein Bürgermeister
8.03 km Kameraden der Freiwiiligen Feuerwehr in Dörnthal beim Fahrsicherheitstraining (Foto: Krsitin Schmidt/eins)

Freiwillige Feuerwehren aus Südsachsen trainieren auf dem Sachsenring

Schnelle Spurwechsel, plötzlich auftauchende Hindernisse oder Spiegelglatte Fahrbahnen – Einsatzfahrten der Feuerwehr stellen außergewöhnliche Anforderungen an die Fahrer. Vor allem bei schlechter Witterung besteht ein enormes Risiko im Straßenverkehr. Damit unsere und andere Kameraden im Ernstfall nicht nur schnell, sondern auch sicher vor Ort sind, unterstützt der Energieversorger eins die Einsatzkräfte in Chemnitz und Südsachsen mit einem kostenlosen Fahrsicherheitstraining auf dem Sachsenring.  Mitte April hatten 18 Freiwillige Feuerwehren, darunter unsere ortsansässige Feuerwehr in Dörnthal die Gelegenheit, ihr Können zu überprüfen und so mehr Sicherheit auf der Straße zu erlangen. Zwei unserer Einsatzkräfte nahmen am Training auf einer der größten und vielseitigsten Fahrsicherheitstrainingsanlagen Europas teil.  Abgestimmt auf die spezifischen Fahrzeugtypen bekamen die Maschinisten zunächst eine kurze theoretische Einführung in die fahrtechnischen Grundlagen. Nach der praktischen Basis, wie der richtigen Sitzposition oder sicheren Lenktechnik, ging es für unsere Löschzugfahrer aufs Ganze. Schwierige Fahrbahnzustände werden vor Ort durch bewässerte Gleitbelege künstlich erzeugt, diese stellen eine echte Herausforderung dar. Unsere Kameraden trainierten unter anderem das optimale Bremsen in Notsituationen, das Ausweichen vor plötzlich auftauchenden Hindernissen sowie Kurven fahren auf rutschigem Untergrund.  Seit 1996 trainieren Feuerwehren auf dem Sachsenring. Um das Unfallrisiko zu senken, müssen Gefahrsituationen trainiert und die richtige Bedienung und Technik erlernt werden. Uwe Wächter, leitender Trainer auf dem Sachsenring weiß aus vielen Jahren Erfahrung um die Notwendigkeit: „Wir wollen die Kameraden sensibilisieren und zeigen ihnen die Grenzen des Fahrzeugs auf, aber auch die eigenen Grenzen.“ Die freiwilligen Helfer fahren im Alltag hauptsächlich normale PKW. Doch Löschfahrzeuge und Lastzüge haben ganz spezielle Fahreigenschaften, sie verfügen beispielsweise über einen hohen Schwerpunkt.“  Jetzt stellt sich aber doch die Frage, was hat der Energieversorger eins mit unserer und mit anderen Feuerwehren zu tun? eins und die Freiwilligen Feuerwehren in Südsachsen verbindet bereits seit vielen Jahren eine enge Partnerschaft. Das Unternehmen stellt unseren und auch vielen andern Einsatzkräften mobile Messgerätetechnik zur Verfügung, führt Schulungen zur Brandbekämpfung von Erdgas durch und bietet Übungsmöglichkeiten auf der Trainingsanlage des Deutschen Brennstoffinstitutes in Freiberg an. Mit dem kostenlosen Fahrsicherheitstraining für die Kommunen erweitert der Versorger sein Engagement. „Wir möchten mit dem Fahrsicherheitstraining dazu beitragen, dass die Einsatzkräfte ihre Fahrzeuge sicher beherrschen. Das kommt uns allen zu Gute.“, erklärt Roland Warner, Vorsitzender der eins-Geschäftsführung.
0.66 km Bahnhofsgebäude Olbernhau

Grundstücksausschreibung des ehemaligen Bahnhofsgebäudes

Die Stadt Olbernhau schreibt öffentlich das ehemalige Bahnhofsgebäude an der Brandauer Straße 2+4, Teilfläche von ca. 930 m² des Flurstückes 1058/99 der Gemarkung Olbernhau zum Zweck einer Revitalisierung zum Verkauf aus. Das denkmalgeschützte ein- und zweigeschossige massive Gebäude wurde ca. 1875 als Bahnhofsgebäude errichtet und ist sanierungsbedürftig. Ein festgelegtes Programmgebiet „Stadtumbau  – Programmteil Aufwertung“ gilt im betroffenen Bereich. Die für den Bahnbetrieb genutzten Räume im Erdgeschoss stehen überwiegend leer. Nutzungsbeschränkungen, Duldungsdienstbarkeiten und Leitungs-/Wegerechte zugunsten der Eisenbahninfrastruktur sind dinglich gesichert. Im Gebäude befinden  sich 3 vermietete Wohnungen. Verkaufsgrundlage: Ein aktuelles Verkehrswertgutachten liegt vor, die Bebaubarkeit richtet sich gemäß § 34 BauGB (bebauter Innenbereich). Mindestgebot: 35.000,- € Angebotsbewertung: Bei der Auswahl der Bewerber wird gemäß V Nr. 3 Satz 3 der Verwaltungsvorschrift des Sächsischen Staatsministeriums des Inneren über die Veräußerung kommunaler Grundstücke (VwV kommunale Grundstücksveräußerung) vom 13. 04. 2017 gehandelt. Das Konzept der künftigen Nutzung (Investitionskonzept) fließt bei der Bewertung der Angebote mit 50 % ein, der Kaufpreis wird mit 40 % und die Bonität mit 10 % bewertet. Einzureichende Unterlagen: Nutzungs- und Investitionskonzept Realisierungszeitenplan Kaufpreisgebot Bonitätsnachweis Angebotsabgabefrist: Ihre Angebote richten Sie bitte bis zum 18. 06. 2018, 24.00 Uhr auf dem Postweg an das Rathaus Olbernhau, Bürgermeister Herr Haustein, Grünthaler Straße 28 in 09526 Olbernhau mit der Aufschrift „Angebot bitte nicht öffnen“. Verspätet eingereichte Angebote können nicht berücksichtigt werden. Heinz-Peter Haustein Bürgermeister
0.52 km

Sitzungstermine des Stadtrates und der Ausschüsse

Stadtrat Donnerstag, 24.05.2018, 18:30 Uhr - Rathaus Donnerstag, 21.06.2018, 18:30 Uhr - Rathaus Donnerstag, 16.08.2018, 18:30 Uhr - Rathaus Donnerstag, 27.09.2018, 18:30 Uhr - Rathaus Donnerstag, 25.10.2018, 18:30 Uhr - Rathaus Donnertag, 06.12.2018, 18:30 Uhr - Rathaus und bei Bedarf.   Technischer Ausschuss Mittwoch, 06.06.2018, 18:30 Uhr Rathaus Mittwoch, 12.09.2018, 18:30 Uhr Rathaus Mittwoch, 17.10.2018, 18:30 Uhr Rathaus Mittwoch, 07.11.2018, 18:30 Uhr Rathaus und bei Bedarf   Verwaltungsausschuss Mittwoch, 13.06.2018, 18:30 Uhr Rathaus Mittwoch, 22.08.2018, 18:30 Uhr Rathaus Mittwoch, 19.09.2018, 18:30 Uhr Rathaus Mittwoch, 14.11.2018, 18:30 Uhr Rathaus und bei Bedarf   Informationen zum Stadtrat, Mitgliedern und Beschlüssen >>>

Erlebnisführung für Kinder im Areal der Saigerhütte Olbernhau

14 Jul28 Jul05 Aug09 Sep
Familien aufgepasst! Auch in diesem Jahr bieten wir die Erlebnisführung für Kinder „Dem Geheimnis der Saigerhütte auf der Spur“ als öffentliche Familien-Erlebnisführung in den sächsischen Sommerferien und zu anderen Terminen an. Euch erwartet eine Zeitreise in die vergangenen Jahrhunderte. Kommt mit zu den bedeutendsten Plätzen der Saigerhütte, die 1537 gegründet wurde. Erfahrt spielerisch Wissenswertes zur Hüttenmauer, lasst Euch im Arbeiterwohnhaus mit Spinnstube ein altes Handwerk vorführen, prägt Euch als Andenken eine Münze und werft einen Blick in die Hüttenschule. Natürlich wird auch der große Kupferhammer in Gang gesetzt! Eine Erlebnisführung mit viel Spaß und Aktion!

Interessantes

5772.61 km

Kupferhammer in der Saigerhütte Olbernhau

Im voll funktionsfähigen Hammerwerk erklärt der Hammerknecht die Geschichte dieser frühkapitalistischen Produktionsstätte und setzt den sechs Zentner (300 kg) schweren Breithammer in Gang. Er erklärt ausführlich und anschaulich den genauen Hergang des Saigerns. Das Saigern ist das schmelztechnische Trennen von Kupfer und Silber. Unter Zugabe von Blei wurden die unterschiedlichen Schmelztemperaturen und gegenseitigen Löslichkeiten ausgenutzt. Der Kupferhammer wird vom Kulturraum Erzgebirge/Mittelsachsen gefördert.
0.56 km

Die Minigolfanlage

Die Minigolfanlage auf dem rund 500 qm großen Areal mit 18 Bahnen liegt am Weg „Auf der Bleiche“ in Olbernhau. Neben dem Minigolfen steht eine Tischtennisanlage und ein Grillplatz mit Sitzmöglichkeiten für etwa 25 Personen zur Verfügung. Bei Bedarf können Biertischgarnituren aufgestellt werden, um zusätzliche Sitzgelegenheiten zu schaffen.   Die Angebote Selbstverständlich gibt es Getränke und Eis in einem Verkauf, wo zudem auch Tennisschläger und Bälle für die angrenzende Tennisanlage ausgeliehen werden können. In der Minigolfanlage können besonders Familien, Gruppen und Schulklassen erlebnisreiche Stunden verbringen.  Zur Geschichte Die Minigolfanlage wurde am ersten September 1995 von der Stadtverwaltung der Öffentlichkeit übergeben und kann somit auf über 20 Jahre Bestehen zurückblicken. Seit 2004 betreut sie der Erzgebirgische Verein für Arbeitsförderung (EVA-Verein). In den letzten Jahren wurden in diesem sportlichen und kulturellen Kleinod neben regelmäßigen Instandhaltungsarbeiten viele Verschönerungsarbeiten getätigt und eine sanitäre Einrichtung errichtet. Zu den neuesten Attraktionen zählen eine Wasserkaskade und ein Mundloch mit Lore. Olbernhauer und Gäste, zunehmend auch aus Tschechien, nehmen diese Einrichtung sehr gern in Anspruch. Öffnungszeiten: ab 1. Juni bis Oktober, täglich von 13.00 bis 18.00 Uhr Bei starkem Wind und Regen bleibt die Anlage geschlossen. Termine gibt es auch außerhalb dieser Öffnungszeiten nach Vereinbarung.  
0.44 km

Tourist-Information Olbernhau

Wir sind für Sie da! Die Tourist-Information ist die Geschäftsstelle des Tourismusvereins Olbernhau e.V. Wir helfen Ihnen in allen Fragen zur Planung und für einen angenehmen Aufenthalt in unserer Stadt Olbernhau. Wir vermitteln Gastgeber - vom Hotel über Ferienhäuser, Ferienwohnung bis hin zu Ferienzimmern. Während Ihres Aufenthaltes stehen wir vor Ort für Ihre Fragen und Wünsche zur Verfügung und beraten Sie zu Sehenswürdigkeiten, Bus- und Bahnverbindungen, halten Tipps zum Wandern, Geocaching und Radfahren bereit. Für Gäste und Einheimische halten wir den Veranstaltungskalender sowie viele Informationen zu Kultur- und Freizeitangeboten bereit.
2.75 km

Kinder-Spielwelt Stockhausen

Einmalig in Deutschland ist unsere Spielwelt "Stockhausen", direkt im mittelalterlichen Areal der Saigerhütte Olbernhau-Grünthal. In Stockhausen spielt man Drinnen & Draußen! Auf 1.100 qm Spielfläche Drinnen bieten wir tolle Spielmöglichkeiten für Groß und Klein. Eine 10 Meter hohe Megakletterburg mit einer turbulenten Röhrenrutsche, eine begehbare Würfelwelt, Spielepfad, Knirpsenland, Bastelwerkstatt, Elternspielplatz... Alle Spielzeuge und Einrichtungen sind aus Massivholz! Draußen gibt es Spiel-Spaß auf 800 qm in einem Märchen-Spiel-Labyrinth, Kletterburg, Trampolin, Buddelbereich, Sonnenterasse und Sommercafé laden ein. Stockhausen Spiel-Spaß bei jedem Wetter.
0.15 km

Museum Olbernhau - Ein Museum für die ganze Familie

Der hölzerne Herr mit Brille, Schreibfeder und Stehpult auf dem Windspiel an der schlichten Fassade des Olbernhauer Museums ist ein Spielwarenverleger, einer der Kaufleute, die mit ihrem Handel bereits vor über 200 Jahren das Spielzeug aus dem Erzgebirge weit über die Landesgrenzen hinaus bekannt machten. Die weltweite Tätigkeit der Olbernhauer Verlagshäuser ist eine der besonderen Geschichten, die im Museum erzählt werden. Nach umfassender Rekonstruktion und Erweiterung erfährt man in der neu gestalteten Ausstellung noch vieles mehr über Spielwarenverleger und ihre Musterbücher, über den unterschiedlichen Broterwerb im Laufe der Jahrhunderte und über die Findigkeit im Umgang mit Holz und Metall, welche Olbernhau bis heute auszeichnet. Das Museum wird vom Kulturraum Erzgebirge/Mittelsachsen gefördert.
5772.61 km EPLR - Projektvorhaben im ländlichen Raum

Wettbewerb für Vereine unter dem Motto „Unser Verein für unseren Ort“

Die ehrenamtliche, gemeinnützige Vereinstätigkeit hat einen hohen Stellenwert und eine wachsende Bedeutung für den Zusammenhalt der Gemeinschaft und das Zusammenleben aller Generationen. Mit der Initiierung des Wettbewerbes „Unser Verein für unseren Ort“ möchte der Verein zur Entwicklung der Erzgebirgsregion Flöha- und Zschopautal e.V. Vereine unterstützen, die mit ihrem Projekt eine höhere Qualität von Gemeinsamkeit im ländlichen Raum entstehen lassen und aktiv zur Entwicklung des Ortes beitragen möchten. Beispiele dafür sind u.a. Verschönerungen im Ort oder Arbeiten in oder an der Vereinsanlage. Teilnahmeberechtigt sind gemeinnützige Vereine, die ihren Sitz in der Erzgebirgsregion Flöha- und Zschopautal haben. Die Region umfasst die Orte: Augustusburg, Börnichen, Deutschneudorf, Eppendorf, Flöha, Frankenberg, Gornau, Großolbersdorf, Grünhainichen, Heidersdorf, Leubsdorf, Marienberg, Niederwiesa, Oederan, Olbernhau, Pockau-Lengefeld und Zschopau. Hier finden Sie den für die Teilnahme benötigen Projektfragebogen: Projektvorlage für Wettbewerbsteilnahme Einsendeschluss ist der 06.07.2018 per E-Mail oder auf dem Postweg. Nach Eingang der Projektvorschläge wählt eine Jury die besten Ideen aus und vergibt Preisgelder in Höhe bis maximal 1.000,00 € pro Verein. Die Bewertungsgrundlage finden Sie hier: Bewertung Wettbewerb Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Die öffentliche Preisverleihung findet am 21.08.2018 statt. Wir wünschen Ihnen viel Erfolg und freuen uns auf die Einreichung Ihrer Wettbewerbsideen! Verein zur Entwicklung der Erzgebirgsregion Flöha- und Zschopautal e. V. Regionalmanagerin Frau Andrea Pötzscher Gahlenzer Straße 65 · 09569 Oederan Telefon: 037292 289766 · Fax: 037292 289768 E-Mail: info@floeha-zschopautal.de · www.floeha-zschopautal.de
0.71 km

Galerie "Am Alten Gaswerk"

Am Firmensitz der Stadtwerke Olbernhau GmbH nimmt die Galerie Am Alten Gaswerk einen etablierten Platz ein. Auf dem Grundstück an der Blumenauer Straße arbeitete bis zu seiner Schließung Ende der 60er Jahre ein Gaswerk und bis 1990 ein Elektrizitätswerk. Im Jahr 1891 besuchten die Brüder Karl und Wilhelm Einhorn die Internationale Elektronische Ausstellung in Frankfurt/Main. Die Einhorns waren begeistert von der Vielfalt der Elektrizität, die dort vorgestellt wurde. Nach der Rückkehr in die Heimat wagten die Gebrüder Einhorn den Bau einer eigenen Stromversorgungsanlage größeren Umfangs. Sie hatten sich dazu auch einen günstigen und ausbaufähigen Standort an der Blumenauer Straße ausgesucht. Am 18. Oktober 1892 lieferte das Werk den ersten Strom in das Netz der öffentlichen Versorgung. Damit besaß Olbernhau das erste Elektrizitätswerk im damaligen Königreich Sachsen. Die Aktiengesellschaft für Gas- Wasser und Elektrizitätsanlagen Berlin übernahm am 15. Februar 1899 das Elektrizitätswerk von den Gebrüdern Einhorn. Auf dem Areal des Werkes bauten die Berliner ein Gaswerk auf. Damit bestand nun eine Einheit von Gas- und Elektrizitätswerk an der Blumenauer Straße. Dieses Ensemble versorgte fortan auch die umliegenden Orte mit Strom. Die AG Sächsische Werke übernahm 1939 das Gas- und Elektrizitätswerk mit allen öffentlichen Versorgungsleitungen. Das Gebäude der Galerie Am Alten Gaswerk wurde damals als Umspannwerk und Schalthaus genutzt. Am 09. Juli 1992 gründete sich die Stadtwerke Olbernhau GmbH (SWO) als 100%iges städtisches Unternehmen mit Sitz im Rathaus. Nach dem Aufbau einer Wärmeversorgung und Gründung/Betriebsführung des Abwasserzweckverbandes Olbernhau übernahm SWO 1998 die Stromversorgung einschließlich Grundstück an der Blumenauer Straße und Personal von der ehemaligen Energieversorgung Südsachsen AG. 2001 kamen die Gasversorgung und weiteres Personal von der ehemaligen Erdgas Südsachsen GmbH hinzu.
3.69 km Offene Galerie Hallbach

Offene Galerie Hallbach

Zur 2. Ausstellung, die am 30.04.2018 ab 18.00 Uhr eröffnet wird, präsentieren die beiden Hobby-Fotografen Marcel Reichel und Jens Siegel Makroaufnahmen (Nahaufnahmen) von Blumen. Am 13.01.2018 eröffnete das Fotoforum Erzgebirge eine Open-Air-Galerie in den Carports am Dorfplatz im Olbernhauer Ortsteil Hallbach. Die Galerie ist praktisch 24 Stunden kostenfrei geöffnet. In der ersten Ausstellung zeigten drei Mitglieder des Fotoforums Erzgebirge Hans-Georg Heidinger, Robert Werner und Sebastian Fischer 15 Fotos mit Hallbacher Landschaften und Hallbacher Originalen wie den ehemaligen Schuster des Ortes. Vorerst soll es vier Ausstellungen pro Jahr geben. Wechsel wollen die Hobbyfotografen auf der Internetplattform www.fotoforum-erzgebirge.de bekannt geben.