„Glück Auf“ und herzlich Willkommen in Olbernhau, einer Stadt, die auf den ersten Blick nicht anders zu sein scheint als andere Städte der Welt. Aber für Sie, liebe Einwohnerinnen und Einwohner, ist sie Heimat und Lebensmittelpunkt, und für Sie, verehrte Gäste, ein reizvolles, interessantes und geschichtsträchtiges Reiseziel mitten im wunderschönen Erzgebirge. Unsere „Stadt der 7 Täler“ kann auf eine über 750-jährige Geschichte zurückblicken, die geprägt wurde von Bergbau, Metallurgie, Spielzeugherstellung und einer Vielzahl weiterer Gewerke. Mit dem Museumsensemble „Saigerhütte“ in Olbernhau-Grünthal besitzt Olbernhau einen in dieser Form weltweit einzigartigen Komplex historischer Anlagen und Gebäude der Buntmetallurgie. Deshalb ist die „Saigerhütte“ eine ausgewählte Stätte für die vorgesehene Kandidatur zum UNESCO-Welterbe Montanregion Erzgebirge. Unser mit viel Liebe zum Detail gestaltetes Museum am Markt erzählt vor allem von der Ideenvielfalt, dem Fleiß und der Handwerkskunst der Bewohner unserer Region. Das Stadtzentrum von Olbernhau mit seinen abwechslungsreich gestalteten alten Bürgerhäusern lädt nicht nur zum Bummeln ein, es bietet auch eine Vielzahl interessanter Einkaufsmöglichkeiten. Seit August 2015 bin ich Bürgermeister von Olbernhau. Als wichtigste Aufgabe meiner Amtszeit betrachte ich die Ansiedlung neuer Firmen und Gewerbe, um unsere Stadt noch attraktiver und wirtschaftlich stärker zu machen. Dafür werde ich mit allen mir zur Verfügung stehenden Mitteln kämpfen. Auch die Möglichkeit, bisher nicht gegangene Wege einzuschlagen, möchte ich intensiv nutzen. Ein Sprichwort sagt: „Die Menschen, nicht die Häuser machen die Stadt.“ Deshalb bitte ich Sie, liebe Bürgerinnen und Bürger, ganz herzlich, durch Ihre Ideen, Anregungen und Hinweise mit mir gemeinsam das Antlitz Olbernhaus noch schöner und lebendiger zu gestalten. Und Ihnen, liebe Gäste, kann ich versichern, dass Sie hier überall auf freundliche und hilfsbereite Menschen treffen werden, die alles dafür tun, dass Sie sich beim Besuch unserer, von herrlicher Natur umgebenen Stadt wohlfühlen. Entdecken Sie unsere Stadt und ihre Angebote zunächst auf diesen Seiten. Aber ich würde mich noch mehr freuen, Sie danach auch persönlich als Gast oder sogar als neuer Einwohner in Olbernhau begrüßen zu können. Ihr Heinz-Peter Haustein Bürgermeister
0.53 km Stadtverwaltung Olbernhau

Schöffen- und Jugendschöffenwahl 2018

Gemäß Pkt. III./10. der Verwaltungsvorschrift des Sächsischen Staatsministeriums der Justiz und des Sächsischen Staatsministeriums des Inneren zur Vorbereitung und Durchführung der Wahl und Berufung der Schöffen und Jugendschöffen für die Amtsperiode 2019 - 2023 hat die Stadt Olbernhau eine Vorschlagsliste für Schöffen (§ 36 Abs. 1, Satz 1 GvG) aufzustellen. Hiermit fordern wir alle interessierten Bürger, die das Amt des Schöffen gern übernehmen würden auf, sich schriftlich bis zum 15. April 2018 bei der Stadtverwaltung Olbernhau, Hauptamt, zu bewerben. Die Bewerbung muss Geburtsnamen, Familiennamen, Vornamen, Tag und Ort der Geburt, die Wohnanschrift und den Beruf der Bewerberin/des Bewerbers enthalten. Bewerbungsformular Die Gemeinden stellen bis spätestens 30. Juni 2018 eine Vorschlagsliste auf. Die Schöffen werden durch einen unabhängigen Wahlausschuss gewählt. Erhält eine vorgeschlagene Person bis Ende Dezember keine Benachrichtigung von ihrer Wahl zum Schöffen, so kann davon ausgegangen werden, dass sie nicht gewählt worden ist. Das Sächsische Staatsministerium der Justiz bietet folgende ausführlichen Informationen: Schöffenwahl 2018 Das Schöffenamt in Sachsen   Wer für das Amt eines Jugendschöffen kandidieren möchte, bewirbt sich beim Landratsamt des Erzgebirgskreises. Für zusätzliche Rückfragen zur Bewerbung wenden Sie sich bitte an die Stadtverwaltung Olbernhau, Hauptamt, Grünthaler Straße 28, 09526 Olbernhau (Tel.: 037360/15-103).   Lorenz Leiterin Haupt- und Ordnungsamt
0.2 km Jugend- und Kulturzentrum “Theater Variabel” Olbernhau

Stellenausschreibung

Bei der Stadtverwaltung Olbernhau  ist nachstehende Stelle zum 01.06.2018 zu besetzen.   Mitarbeiter/in  im Jugend- und Kulturzentrum  Olbernhau   Voraussetzung für diese Stelle sind: Ausbildung und Erfahrung  im (sozial)pädagogischen Bereich    Spezielle Kenntnisse und Fähigkeiten: selbständiges und eigenverantwortliches Handeln Kontaktfreudigkeit im Umgang mit Kindern und Jugendlichen Bereitschaft zu Wochenend- und Feiertagstätigkeit   Das Aufgabengebiet umfasst: Mitarbeit und Unterstützung der Leitung im Jugendzentrum sozialpädagogische Arbeit mit Jugendlichen im Freizeitbereich Beratung bei der Freizeitgestaltungvon Kindern und Jugendlichen   Die Stelle umfasst eine wöchentliche Arbeitszeit von 25 Wochenstunden und wird nach dem TVöD – Ost vergütet.   Schriftliche Bewerbungen sind bis 12.03.2018 an die Stadtverwaltung Olbernhau – Hauptamt, Grünthaler Str. 28, 09526 Olbernhau zu richten.
0.53 km Rathaus Olbernhau

Stellenausschreibung

In der Verwaltung der Stadt Olbernhau ist zum 01.09. 2018 die Stelle eines/er Sachbearbeiter/in Haushalt in der Kämmerei   unbefristet zu besetzen.   Ihr Aufgabengebiet umfasst im Wesentlichen: Aufstellen und Ausführen des Haushaltplanes Errichtung von Deckungskreisen und Budgets Mitwirkung bei der Erstellung der Jahresrechnung Mitwirkung Gewerbesteuer und Überlassungsgebühren Bearbeitung Künstlersozialabgabe Bearbeitung von Schadensfällen (KSA, OKV) Erstellen von Statistiken Mitarbeit bei allen zentralen Angelegenheiten der Finanzwirtschaft Mitwirkung bei der Haushaltüberwachung, -bewirtschaftung und dem -vollzug insbesondere Anordnungswesen Haushaltführung nach den Grundsätzen der Doppik   Ihr Anforderungsprofil: Eine abgeschlossene Ausbildung zum/zur Verwaltungsfachangestellten einschlägige Fachkenntnisse im kommunalen Haushalt-, Steuer- und Abgabenrecht Zuverlässigkeit, Sorgfalt und Teamfähigkeit Eigeninitiative, Verantwortungsbereitschaft und Belastbarkeit gute EDV – Kenntnisse   Die  wöchentliche Arbeitszeit beträgt 35 Wochenstunden. Die  Vergütung erfolgt nach TVöD – Ost.   Ihre Bewerbung richten Sie bitte bis zum 28.02.2018 an die Stadtverwaltung Olbernhau,  Hauptamt, Grünthaler Str. 28, 09526 Olbernhau.
0.53 km Stadtverwaltung Olbernhau

Stellenausschreibung

Ausbildung zum Verwaltungsfachangestellte/r – Kommunalverwaltung Sie sind aufgeschlossen, motiviert und interessiert für verwaltungsrechtliches und verwaltungsorganisatorisches Handeln? Die Stadt Olbernhau stellt zur Ausbildung zum 01.09.2018 einen Auszubildenden in der Fachrichtung Verwaltungsfachangestellte/r (Fachrichtung - Kommunalverwaltung) ein. Verwaltungsfachangestellte in der Fachrichtung Kommunalverwaltung sind in verschiedenen Aufgabenfeldern tätig. Dazu gehören allgemeine Büro- und Verwaltungsarbeiten, wie z.B. Vorgänge bearbeiten, Akten führen, Auskünfte erteilen, Entscheidungen vorbereiten und Bescheide erstellen.   Die Ausbildung zur/m Verwaltungsfachangestellten dauert drei Jahre. Als Voraussetzungen  erwarten wir: einen erfolgreich abgeschlossenen Realschulabschluss ( max. Notendurchschnitt 2,5) gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift PC - Kenntnisse Freude am Umgang mit Menschen Belastbarkeit Teamfähigkeit Kommunikativ   Wir bieten: Tarifgerechte Ausbildungsvergütung nach TVAöD   Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann bewerben Sie sich bis zum 09.03.2018 bei der Stadtverwaltung Olbernhau, Hauptamt, Grünthaler Str. 28, 09526 Olbernhau.

Interessantes

0.15 km

Museum Olbernhau - Ein Museum für die ganze Familie

Der hölzerne Herr mit Brille, Schreibfeder und Stehpult auf dem Windspiel an der schlichten Fassade des Olbernhauer Museums ist ein Spielwarenverleger, einer der Kaufleute, die mit ihrem Handel bereits vor über 200 Jahren das Spielzeug aus dem Erzgebirge weit über die Landesgrenzen hinaus bekannt machten. Die weltweite Tätigkeit der Olbernhauer Verlagshäuser ist eine der besonderen Geschichten, die im Museum erzählt werden. Nach umfassender Rekonstruktion und Erweiterung erfährt man in der neu gestalteten Ausstellung noch vieles mehr über Spielwarenverleger und ihre Musterbücher, über den unterschiedlichen Broterwerb im Laufe der Jahrhunderte und über die Findigkeit im Umgang mit Holz und Metall, welche Olbernhau bis heute auszeichnet. Das Museum wird vom Kulturraum Erzgebirge/Mittelsachsen gefördert.
5772.61 km

Tourist-Information Olbernhau

Wir sind für Sie da! Die Tourist-Information ist die Geschäftsstelle des Tourismusvereins Olbernhau e.V. Wir helfen Ihnen in allen Fragen zur Planung und für einen angenehmen Aufenthalt in unserer Stadt Olbernhau. Wir vermitteln Gastgeber - vom Hotel über Ferienhäuser, Ferienwohnung bis hin zu Ferienzimmern. Während Ihres Aufenthaltes stehen wir vor Ort für Ihre Fragen und Wünsche zur Verfügung und beraten Sie zu Sehenswürdigkeiten, Bus- und Bahnverbindungen, halten Tipps zum Wandern, Geocaching und Radfahren bereit. Für Gäste und Einheimische halten wir den Veranstaltungskalender sowie viele Informationen zu Kultur- und Freizeitangeboten bereit.
1.08 km

Skilift an der Frankwarte

Der Skilift an der Frankwarte wurde von den Mitgliedern des Olbernhauer Skiclubs in Eigenleistung errichtet und 1971 eingeweiht. In den Jahren 2002 - 2004 erfolgte eine grundlegende Modernisierung, so das die Liftanlage heute dem aktuellen technischen Stand entspricht. Zudem wurde eine neue Flutlichtanlage errichtet. Die Anlage ist im Besitz des Skiclubs Olbernhau e.V. und wird Ehrenamtlich durch die Vereinsmitglieder betreut. Lage: Der Skihang liegt am Nordhang des Hainberges direkt am Rübenauer Weg.  Von hier hat man einen wundervollen Blick über das Flöhatal und die Stadt Olbernhau. Unmittelbar daneben liegt das Wohngebiet „Am Hainberg“. Anreise: mit der Erzgebirgsbahn bis Bahnhof Olbernhau - Fußweg 10 Minuten vom Bahnhof Olbernhau mit dem eigenen PKW Zufahrt über das Wohngebiet "Am Hainberg" Amselstarße - Rübenauer Weg Parken: 50 Parkplätze direkt am Lift  - Rübenauer Werg Parkplatz am Bahnhof Olbernhau (10 Gehminuten zum Lift) Parkplatz am Gessingplatz (15 Gehminuten zum Lift) Parkplatz am Postplatz (15 Gehminuten zum Lift) Schlepplift: 400 m lang Abfahrt 480 m Höhenunterschied 96 m - Talstation 506 m ü. NN - Bergstation 602 m ü. NN Flutlichtanlage Liftkapazität  350 Personen/Stunde Fahrpreise: Kinder (bis 14 Jahre):  0,30 €, Karte=12 Fahrten  3,00 € Erwachsene: 0,60 €, Karte=12 Fahrten 6,00 € Öffnungszeiten: Mittwoch, Freitag  18.00 - 21.00 Uhr Samstag 13.00 - 20.00 Uhr Sonntag 10.00 - 17.00 Uhr (Bei ausreichend Schnee) Schneetelefon: +49 (0) 172 3722828 Kleine Gastronomie in der Skihütte „An der Frankwarte“ zu den Liftöffnungszeiten.  
2.75 km

Kinder-Spielwelt Stockhausen

Einmalig in Deutschland ist unsere Spielwelt "Stockhausen", direkt im mittelalterlichen Areal der Saigerhütte Olbernhau-Grünthal. In Stockhausen spielt man Drinnen & Draußen! Auf 1.100 qm Spielfläche Drinnen bieten wir tolle Spielmöglichkeiten für Groß und Klein. Eine 10 Meter hohe Megakletterburg mit einer turbulenten Röhrenrutsche, eine begehbare Würfelwelt, Spielepfad, Knirpsenland, Bastelwerkstatt, Elternspielplatz... Alle Spielzeuge und Einrichtungen sind aus Massivholz! Draußen gibt es Spiel-Spaß auf 800 qm in einem Märchen-Spiel-Labyrinth, Kletterburg, Trampolin, Buddelbereich, Sonnenterasse und Sommercafé laden ein. Stockhausen Spiel-Spaß bei jedem Wetter.
0.71 km

Galerie "Am Alten Gaswerk"

Am Firmensitz der Stadtwerke Olbernhau GmbH nimmt die Galerie Am Alten Gaswerk einen etablierten Platz ein. Auf dem Grundstück an der Blumenauer Straße arbeitete bis zu seiner Schließung Ende der 60er Jahre ein Gaswerk und bis 1990 ein Elektrizitätswerk. Im Jahr 1891 besuchten die Brüder Karl und Wilhelm Einhorn die Internationale Elektronische Ausstellung in Frankfurt/Main. Die Einhorns waren begeistert von der Vielfalt der Elektrizität, die dort vorgestellt wurde. Nach der Rückkehr in die Heimat wagten die Gebrüder Einhorn den Bau einer eigenen Stromversorgungsanlage größeren Umfangs. Sie hatten sich dazu auch einen günstigen und ausbaufähigen Standort an der Blumenauer Straße ausgesucht. Am 18. Oktober 1892 lieferte das Werk den ersten Strom in das Netz der öffentlichen Versorgung. Damit besaß Olbernhau das erste Elektrizitätswerk im damaligen Königreich Sachsen. Die Aktiengesellschaft für Gas- Wasser und Elektrizitätsanlagen Berlin übernahm am 15. Februar 1899 das Elektrizitätswerk von den Gebrüdern Einhorn. Auf dem Areal des Werkes bauten die Berliner ein Gaswerk auf. Damit bestand nun eine Einheit von Gas- und Elektrizitätswerk an der Blumenauer Straße. Dieses Ensemble versorgte fortan auch die umliegenden Orte mit Strom. Die AG Sächsische Werke übernahm 1939 das Gas- und Elektrizitätswerk mit allen öffentlichen Versorgungsleitungen. Das Gebäude der Galerie Am Alten Gaswerk wurde damals als Umspannwerk und Schalthaus genutzt. Am 09. Juli 1992 gründete sich die Stadtwerke Olbernhau GmbH (SWO) als 100%iges städtisches Unternehmen mit Sitz im Rathaus. Nach dem Aufbau einer Wärmeversorgung und Gründung/Betriebsführung des Abwasserzweckverbandes Olbernhau übernahm SWO 1998 die Stromversorgung einschließlich Grundstück an der Blumenauer Straße und Personal von der ehemaligen Energieversorgung Südsachsen AG. 2001 kamen die Gasversorgung und weiteres Personal von der ehemaligen Erdgas Südsachsen GmbH hinzu.
0.27 km Bürgermeisterin Silke Franzl übergibt die Bergbarde an BM Heinz-Peter Haustein

6. Sächs. Bergmanns-, Hütten- und Knappentag 2022 in Olbernhau

Die Stadt Olbernhau ist 2022 Gastgeber für das größte sächsische Standestreffen der Bergmanns-, Hütten - und Knappenvereine. Beim 5. Bergmannstag vom 8. bis 10. September 2017 in Ehrenfriedersdorf erhielt der Bürgermeister der Stadt Olbernhau Heinz-Peter Haustein aus den Händen der Bürgermeisterin der Gastgeberstatt Silke Franzl den Staffelstab - die Bergbarde - während des Festaktes zum Bergmannstag übereicht. Damit findet das größte bergmännische Treffen des Freistaates erstmal in einer rein hüttenmännisch geprägten Stadt statt. Olbernhau besitzt mit der Saigerhütte eines der bedeutendsten Zeitzeugen der spätmittelalterlichen Buntmetallurgie und die weltweit noch einzig erhaltene Saigerhütte. In Saigerhütten wurde aus dem Rohkupfer der Silberanteil herausgeschmolzen. Die Saigerhütte war über Jahrhunderte das Zentrum der Kupferverarbeitung in Sachsen. Neben der Stadt als Ausrichter wird die Veranstaltung getragen vom Saigerhüttenverein Olbernhau-Grünthal e.V. mit seiner Saigerhüttenknappschaft und dem Musikkorps der Stadt Olbernhau, welche die 453-jährige Geschichte der Metallurgie in Olbernhau erhalten und pflegen. Olbernhau freut sich schon heute auf diese besondere Veranstaltung und wird alles daran setzten ein würdiger Gastgeber des 6. Sächsischen Bergmann-, Hütten- und Knappentages 2022 zu sein. Neben der Stadt Olbernhau und dem Saigerhüttenverein Olbernhau-Grünthal e.V. ist der Sächsische Landesverband der Bergmanns-, Hütten und Knappenvereine e.V. Ausrichter der Bergmannstage in Sachsen. Glück auf in Olbernhau - Glück auf der Saigerhütte!
62.43 km Märkte Ředhošť in der Tschechischen Republik

Die Märkte Ředhošť in der Tschechischen Republik

Wir sind die Rede Company s r.o.. (Gesellschaft mit beschränkter Haftung). und wir veranstallten die größten Bauernmärkte in der Tschechischen Republik, und zwar in Ředhošť bei Mšené Lázně. GPS: 50,3527450N, 14.0704161E Unsere Märkte haben mehr als 50 Jahre dauernde Tradition. Ursprünglich waren sie Agrarmärkte. Jetzt sind unsere Märkte eine Gruppe von Anbietern von kleinen und großen Unternehmen. Die Märkte sind sonntätig, beginnend am ersten Sonntag im März und enden am Sonntag vor dem Heiligenabend. Sie haben einen allgemeinen Fokus. Die Samstagsmärkte sind nur im Zeitraum des Frühlings und konzentrieren sich mehr auf die Märkte der Primärerzeuger. Es ist auch möglich, die Busse auf den Märkten nach der Vereinbarung unter Tel .: +420 727 900 051 zu parken   Mit freundlichen Grüßen und wir danken   Bc. Jiří Tošil Veranstalter von den Märkten In der deutschen Vertretung Frau Jana Lázňovská E-mail: beistand@rede.cz
5772.61 km EPLR - Projektvorhaben im ländlichen Raum

Einreichfrist für die Beantragung von Fördermitteln für Projektvorhaben im ländlichen Raum endet am 23.02.2018!

In der LEADER-Region „Erzgebirgsregion Flöha- und Zschopautal“ wurden im November 2017 Aufrufe für die Einreichung von Projektvorschlägen im ländlichen Raum gestartet. Grundlage bilden die LEADER-Entwicklungsstrategie und das Budget der Region. Für folgende 13 Maßnahmen mit einem Gesamtfördervolumen von 5,81 Mio. € können Projektanträge eingereicht werden: Unterstützung von Unternehmen bei der Unternehmensnachfolge Ausbau von kommunalen Straßen, Brücken, Stützmauern, Gehwegen, Dorfplätzen und Straßenbeleuchtung Unterstützung der Zertifizierung von ausgewählten touristischen Rad- bzw. Wanderwegen Entwicklung von Tourismusdienstleistungen und Marketingmaßnahmen innerhalb der Region Schaffung und Verbesserung der touristischen Infrastruktur einschließlich innovativer Beherbergungsangebote Rückbau von baulichen Anlagen, Unterstützung der Nachnutzung der Flächen Dorfumbaupläne, demografiegerechter Dorfumbau Um- und Wiedernutzung von leerstehenden oder teilweise leerstehenden Gebäuden für wohn- und gewerbliche Zwecke sowie für Einrichtungen der Nah- und Grundversorgung bedarfsgerechter Bau und Ausbau von Schulen, Schulsportanlagen und Kindereinrichtungen bedarfsgerechter Ausbau nicht gewerblicher Grundversorgungseinrichtungen, medizinische Versorgung Schaffung von alters- oder behindertengerechten Mietwohnungen, Seniorenbetreuung Instandhaltung von Kirchen (Außensanierung), kommunale Trauerhallen, ländliches Kulturerbe Unterstützung von Maßnahmen an kommunalen und privaten Gewässern, Unterstützung von Maßnahmen zur Sicherung erosionsgefährdeter Flächen Einreichfrist für die Projektvorschläge ist der 23.02.2018. Verspätet eingehende Anträge können nicht bearbeitet werden! Nach Eingang der Unterlagen werden diese im Regionalmanagement geprüft. Am 16.03.2018 findet die Vorhabenauswahl durch das Entscheidungsgremium der Region statt. Alle erforderlichen Unterlagen zur Antragstellung, Vorhabenauswahl und zum geplanten Budget sind auf der Homepage des Vereins unter www.floeha-zschopautal.de veröffentlicht. Beratende Stelle für die Projektvorschläge ist das Regionalmanagement des Vereins zur Entwicklung der Erzgebirgsregion Flöha- und Zschopautal e. V.: Verein zur Entwicklung der Erzgebirgsregion Flöha- und Zschopautal e. V. Regionalmanagerin Frau Andrea Pötzscher Gahlenzer Straße 65, 09569 Oederan Telefon: 037292/28 97 66, Fax: 037292/28 97 68 E-Mail: info(at)floeha-zschopautal.de