„Glück Auf“ und herzlich Willkommen in Olbernhau, einer Stadt, die auf den ersten Blick nicht anders zu sein scheint als andere Städte der Welt. Aber für Sie, liebe Einwohnerinnen und Einwohner, ist sie Heimat und Lebensmittelpunkt, und für Sie, verehrte Gäste, ein reizvolles, interessantes und geschichtsträchtiges Reiseziel mitten im wunderschönen Erzgebirge. Unsere „Stadt der 7 Täler“ kann auf eine über 750-jährige Geschichte zurückblicken, die geprägt wurde von Bergbau, Metallurgie, Spielzeugherstellung und einer Vielzahl weiterer Gewerke. Mit dem Museumsensemble „Saigerhütte“ in Olbernhau-Grünthal besitzt Olbernhau einen in dieser Form weltweit einzigartigen Komplex historischer Anlagen und Gebäude der Buntmetallurgie. Deshalb ist die „Saigerhütte“ eine ausgewählte Stätte für die vorgesehene Kandidatur zum UNESCO-Welterbe Montanregion Erzgebirge. Unser mit viel Liebe zum Detail gestaltetes Museum am Markt erzählt vor allem von der Ideenvielfalt, dem Fleiß und der Handwerkskunst der Bewohner unserer Region. Das Stadtzentrum von Olbernhau mit seinen abwechslungsreich gestalteten alten Bürgerhäusern lädt nicht nur zum Bummeln ein, es bietet auch eine Vielzahl interessanter Einkaufsmöglichkeiten. Seit August 2015 bin ich Bürgermeister von Olbernhau. Als wichtigste Aufgabe meiner Amtszeit betrachte ich die Ansiedlung neuer Firmen und Gewerbe, um unsere Stadt noch attraktiver und wirtschaftlich stärker zu machen. Dafür werde ich mit allen mir zur Verfügung stehenden Mitteln kämpfen. Auch die Möglichkeit, bisher nicht gegangene Wege einzuschlagen, möchte ich intensiv nutzen. Ein Sprichwort sagt: „Die Menschen, nicht die Häuser machen die Stadt.“ Deshalb bitte ich Sie, liebe Bürgerinnen und Bürger, ganz herzlich, durch Ihre Ideen, Anregungen und Hinweise mit mir gemeinsam das Antlitz Olbernhaus noch schöner und lebendiger zu gestalten. Und Ihnen, liebe Gäste, kann ich versichern, dass Sie hier überall auf freundliche und hilfsbereite Menschen treffen werden, die alles dafür tun, dass Sie sich beim Besuch unserer, von herrlicher Natur umgebenen Stadt wohlfühlen. Entdecken Sie unsere Stadt und ihre Angebote zunächst auf diesen Seiten. Aber ich würde mich noch mehr freuen, Sie danach auch persönlich als Gast oder sogar als neuer Einwohner in Olbernhau begrüßen zu können. Ihr Heinz-Peter Haustein Bürgermeister
5772.61 km Wichtiger Hinweis!

Aktuelle Informationen der Stadtverwaltung Olbernhau zum "Corona-Virus"

Liebe Bürgerinnen und Bürger der Stadt Olbernhau, am 06.06.2020 tritt die neue Sächsische Corona-Schutz-Verordnung - beschlossen am 03.06.2020 - in Kraft. Diese Verordnung kann im Downloadbereich heruntergeladen werden.  Mit dieser Verordnung erfolgte ein Paradigmenwechsel von Verboten mit Erlaubnistatbeständen hin zu einer weitest gehenden Öffnung mit wenigen Ausnahmen unter Beibehaltung der Hygiene- und Abstandsregelungen. Alles, was bisher zulässig war, bleibt zulässig. Darüber hinaus sind bspw. die Ermöglichung zur Durchführung von Busreisen und Messen sowie Maßnahmen zur Kinder- und Jugenderholung ab dem 18.07.2020. In diesem Beitrag möchte ich wieder über die neusten Gegebenheiten informieren. Vorsorglich weise ich darauf hin, dass wir uns nach wie vor in einer dynamischen Situation befinden. Aus diesem Grund könnte dieser Beitrag, wenn Sie ihn lesen, bereits nicht mehr aktuell sein. Hierfür bitte ich um Ihr Verständnis. Dieser Beitrag beinhaltet alle aktuellen Gegebenheiten zur Corona-Pandemie mit Stand 29.05.2020, 09:00 Uhr.   1. Kontaktbeschränkung bleibt, wird aber weiter gelockert! Jeder Bürger ist nach wie vor angehalten, die physischen und sozialen Kontakte zu anderen Menschen außerhalb des eigenen Hausstandes auf ein absolutes Minimum zu reduzieren. Es wird dringend empfohlen, im öffentlichen Raum und insbesondere bei Kontakt mit Risikopersonen eine Mund-Nasenbedeckung zu tragen, um für sich und andere das Risiko von Infektionen zu reduzieren. Verpflichtend ist weiterhin das Tragen einer Mund-Nasenbedeckung bei der Benutzung des öffentlichen Nahverkehrs und beim Aufenthalt in Einzelhandelsgeschäften (vgl. § 2 Abs. 6 SächsCoronaSchVO vom 03.06.2020). Familienfeiern (unter anderem Hochzeiten, Geburtstage, Trauerfeiern, Jubiläumsfeiern, Schuleingangsfeiern) in Gaststätten oder angemieteten geschlossenen Räumlichkeiten sind mit bis zu 50 Personen zulässig. In geschlossenen Räumen sollen die Hygieneregelungen und der Mindestabstand eingehalten werden. Auch ist der Besuch in Krankenhäusern, Reha-Kliniken, Alten- und Pflegeheimen, Einrichtungen und ambulant betreuten Wohngemeinschaften sowie Wohngruppen mit Menschen mit Behinderungen, stationären Einrichtungen und Wohnstätten der Kinder- und Jugendhilfe unter bestimmten Voraussetzungen wieder möglich. Die Voraussetzungen werden durch die jeweiligen Einrichtungen in einem Konzept geregelt. Als weitere Neureglung wird eine „Hotspot-Regelung“ (§ 7) für die Landkreise und Kreisfreien Städte eingeführt, die die Möglichkeit eröffnet, zur Nachverfolgung von Infektionen eine Erfassung der personenbezogenen Daten der Gäste/Besucher vorzunehmen. Dies ist mit dem Sächsischen Datenschutzbeauftragten abgestimmt und wird im Übrigen in den meisten anderen Bundesländern schon praktiziert. Darüber wurde eine Ampel-Regelung in die „Hotspot-Regelung“ aufgenommen.   2. Einzelhandelsgeschäfte, Gastronomie und Beherbungsbetriebe Gaststätten, Hotels und Pensionen dürfen seit dem 15.05.2020 wieder öffnen ebenso wie Hotels und Beherbergungsbetriebe, wenn Hygiene- und Schutzvorschriften eingehalten werden. Auch der Betrieb von Einzelhandelsgeschäften ist wieder ohne Reduzierung der Verkaufsfläche erlaubt. Die durch die Maßnahmen in Schieflage geratenen Kleinstbetriebe und -unternehmen können sich bei der Sächsischen Aufbaubank (SAB) - Förderbank - kostenfrei beraten lassen. Nutzen Sie dafür die Hotline 0351 4910 - 1100. Zur Vorbereitung des zu stellenden Antrages bietet die IHK Chemnitz eine entsprechende Ausfüllhilfe zum Download an. Auf diese Weise können die Unternehmen der Region vorab alle benötigten Daten und Dokumente zusammenstellen, bevor der Antrag endgültig auf der Webseite der SAB oder per E-Mail gestellt wird. Außerdem möchte die IHK Chemnitz Sie auf ihre ständig aktualisierte Informationssammlung zum Corona-Virus für Unternehmen sowie den Appell, jetzt den Handel und die Gastronomie der Region zu unterstützen, hinweisen. Für Anschaffungen (Investitionen) und laufende Kosten (Betriebsmittel) können mittelständische Unternehmen mit mehr als 10 Mitarbeitern den neuen KfW-Schnellkredit beantragen. Der Kredit wird zu 100 % abgesichert durch eine Garantie des Bundes. Das erhöht Ihre Chance deutlich, eine Kreditzusage zu erhalten. Weitere Informationen erhalten Sie unter www.kfw.de. Eine Übersicht der Wirtschaftshilfen im Zuge der Corona-Pandemie finden Sie unter Informationen für Unternehmen. Auch die Stadt Olbernhau möchte ihren Beitrag leisten und die betroffenen Betriebe und Unternehmen unter bestimmten Voraussetzungen durch entsprechende Stundungen offener Forderungen zu unterstützen. Die Anträge sind bitte formlos an die Kämmerei zu richten.   3. Quarantäne Verordnung für Ein- und Rückreisende Pflicht zur Quarantäne nur noch für Reisende aus Drittstaaten außerhalb Europas Gleichzeitig mit den anderen Bundesländern hat der Freistaat Sachsen seine Quarantäne-Verordnung für Ein- und Rückreisende geändert. Laut der ab 21. Mai 2020 geltenden Rechtsvorschrift sind Personen, die von außerhalb Europas nach Sachsen einreisen, verpflichtet, sich unverzüglich in ihre Wohnung oder eine andere geeignete Unterkunft zu begeben und sich für einen Zeitraum von 14 Tagen nach ihrer Einreise ständig dort abzusondern. In dieser Zeit ist es den Personen nicht gestattet, Besuch von Personen zu empfangen, die nicht ihrem Hausstand angehören und einer beruflichen Tätigkeit nachzugehen. Die in Quarantäne befindlichen Reiserückkehrer sind verpflichtet, das Gesundheitsamt auf ihre Einreise hinzuweisen. Gleichzeitig sind sie verpflichtet, beim Auftreten von Krankheitssymptomen das Gesundheitsamt unverzüglich zu informieren. Neu ist, dass Reiserückkehrer vom Gesundheitsamt von der Quarantänepflicht vorzeitig befreit werden können, wenn sie nach ihrer Rückkehr einen negativen Corona-Test vorweisen. Diese Verordnung tritt am 21.05.2020 in Kraft und gilt bis einschließlich 14.06.2020.   4. Kindertagesstätten und Schulen Alle Kindertagesstätten, Horte und Schulen haben seit dem 18.05.2020 wieder geöffnet. Dabei handelt es sich aber nicht um die Rückkehr zum gewohnten Zustand, sondern um einen eingeschränkten Regelbetrieb. Die Kindertagesstätten, Horte und Schulen sind verpflichtet, strenge hygienische Maßnahmen umzusetzen und einzuhalten. Die Einrichtungen haben jeweils ein Umsetzungskonzept erarbeitet und untereinander abgestimmt. Im Ergebnis der Gespräche mussten Einschränkungen wie reduzierte Öffnungszeiten durch die Stadt Olbernhau als Träger der Kindertageseinrichtungen festgelegt werden, um alle vorgegebenen Regeln umzusetzen. Für Härtefälle gibt es die Möglichkeit, individuelle Ausnahmen von den reduzierten Betreuungszeiten zu beantragen. Der formlose Antrag ist per E-Mail an das hauptamt@olbernhau.de zu senden. Welche Angaben der Antrag beinhalten muss, können Sie im nachfolgenden Beitrag oder auf unserer Internetseite nachlesen. Für die Einschränkungen bitten wir vielmals um Ihr Verständnis! Aktuelle Informationen zum eingeschränkten Regelbetrieb finden Sie hier >>> Mit der neuen Sächsischen Corona-Schutz-Verordnung vom 03.06.2020 entfällt die Einhaltung des Mindestabstandes bei dem Besuch von Kindertagesstätten und Schulen der Primärstufe 1 und Förderschulen. Welche konkrete Auswirkung diese Vorschrift auf den Betrieb der Einrichtungen hat, war zum Redaktionsschluss nicht bekannt. Für Schüler der Primarstufe der Grund- und Förderschulen (Klassenstufen 1 bis 4), für Schüler der Unterstufe der Schulen mit dem Förderschwerpunktgeistige Entwicklung (Klassenstufen 1 bis 3) findet der Unterricht im Klassenverband statt. Dies gilt auch, wenn ein Mindestabstand von eineinhalb Metern zwischen den Schülern innerhalb des Klassenraums nicht eingehalten werden kann. Der Raum, in dem der Unterricht stattfindet, darf von keiner anderen Person als den Schülern des Klassenverbandes, den unterrichtenden Lehrern oder den dem Klassenverband zugeordneten Betreuungspersonal betreten werden. Eine Pflicht, im Klassenraum während des Unterrichts eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen, besteht für die Schüler nicht. Klassenlehrer haben darauf zu achten, dass der Klassenverband ab der Ankunft der zugehörigen Schüler auf dem Schulgelände und in den Schulgebäuden von anderen Schülergruppengetrennt bleibt. Unterrichtsstunden und Pausenzeiten müssen zeitlich so zueinander versetzt werden, dass Schüler verschiedener Klassenverbändevor und nach dem Unterricht sowie währender der Pausen sich nicht zugleich außerhalb der Klassenräume aufhalten. Aufgrund eines Beschlusses des Verwaltungsgerichts in Leipzig am Freitagabend blieb die Schulbesuchspflicht für Grundschüler vorerst bis zum 05.06.2020 ausgesetzt. Die Schulen öffneten zwar wie geplant, jedoch konnten die Eltern der Grundschüler wählen, ob Sie ihre Kinder in die Schule schicken oder zu Hause betreuen. Wie es mit der Schulpflicht für Grundschüler weitergeht, war zum Redaktionsschluss nicht bekannt. Für Schüler der Sekundarstufe I (Klassenstufen 5 bis 10) und für Schüler der Sekundarstufe II (Jahrgangsstufen 11 und 12) einschließlich der berufsbildenden Schulen, werden im Wechsel von Präsenzunterricht an der Schule und häuslicher Lernzeit unterrichtet. Die nähere Ausgestaltung dieses Wechsel-Modells obliegt der Schulleitung. Hierzu werden die Eltern entsprechend durch die Schulleitung informiert. Ergänzend wird auf die Pressemitteilung des  Staatsministeriums für Kultus, unter Downloads abrufbar, verwiesen.   5. Rathaus Das Rathaus und die Außenstelle in Dörnthal öffnen wieder für den Publikumsverkehr am 08.06.2020. Ab da gelten die regulären Öffnungszeiten. Die entsprechenden Hygienemaßnahmen sowie Abstandsregelungen sind unbedingt einzuhalten. Das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung wird zur Pflicht, wenn der Mindestabstand nicht eingehalten werden kann oder keine anderen Schutzmaßnahmen getroffen werden konnten.   6. Tourist-Information Die Tourist-Information hat seit dem 04.05.2020 wieder offen. Sie ist Mo, Di, Do, Fr jeweils von 10 bis 17 Uhr sowie Mi und Sa 10 bis 13 Uhr zugänglich. Ab Pfingstmontag bietet die Tourist-Information die Stadtführungen in Olbernhau wieder an. Treffpunkt ist dann jeden Montag um 10.30 Uhr an der Tourist-Information.   7. Stadtbibliothek Auch die Stadtbibliothek ist seit dem 04.05.2020 wieder geöffnet. Es gelten die regulären Öffnungs-zeiten. Die Außenstellen in Dörnthal kann seit dem 19.05.2020 wieder besucht werden. Die Außenstelle in Hallbach öffnet ab 05.06.2020 wieder regulär.   8. Museen Die beiden Museen sind ebenfalls seit 05.05.2020 mit reduzierten Öffnungszeiten wieder offen. Beide Museen sind einheitlich wie folgt geöffnet: Di bis So jeweils 12 bis 17 Uhr; Führungen im Kupferhammer bis max. 5 Personen jeweils von 12 bis 16 Uhr zur vollen Stunde. Das Heimatmuseum Dörnthal bleibt vorerst weiter geschlossen. Um auf die Museen wieder aufmerksam zu machen, wollen wir vorerst mit reduzierten Preisen (Familienkarte 7 EUR; Erwachsener 3 EUR) beginnen.   9. Spielplätze Alle öffentlich zugänglichen Spielplätze sind wieder geöffnet. Halten Sie bitte ausnahmslos die ausgehangenen Hygienevorschriften ein.   10. weitere Freizeit- und Kultureinrichtungen Mit der neuen Sächsischen Corona-Schutz-Verordnung dürfen seit dem 18.05.2020 so gut wie alle Einrichtungen unter bestimmten Auflagen wieder öffnen. Welche Einrichtungen wieder offen haben, erfahren Sie auf unserer Internetseite.   11. Veranstaltungen Großveranstaltungen mit von mehr als 1.000 Personen bleiben bis zum 31.08.2020 untersagt. Ortsfeste Versammlungen unter freiem Himmel sind jetzt zulässig mit einer maximalen Teilnehmerzahl von 50 Besuchern und einer zeitlichen Begrenzung auf 60 Minuten. Auch Gottesdienste dürfen wieder unter Beachtung der Hygienevorschriften und der Abstandsregeln stattfinden.   12. Nachbarschaftshilfe Die Stadt Olbernhau macht auf verschiedene Aktivitäten zur Nachbarschaftshilfe aufmerksam. Alle Aktivitäten können Sie auf unserer Internetseite nachlesen. Auf eines möchten wir jedoch besonders hindeuten. Zur Vorbereitung auf mögliche Corona-Fälle in Olbernhau wurde ein Netzwerk "Nachbarschaftshilfe" durch die BI Bürgerstiftung Olbernhau gebildet. Organisiert von Stadtrat Guido Kolberg werden Bürger/innen gesucht, die ehrenamtlich denen helfen möchten, die möglicherweise in Quarantäne kommen. Die Initiative will dort tätig werden, wo der Staat, das Land oder die Stadt gerade nicht unterstützen können und wo die Bürger gefordert sind. Melden Sie sich an, wenn Sie als Helfer zur Verfügung stehen oder selbst Hilfe benötigen oder jemanden beobachten, der Hilfe braucht. Zögern Sie nicht, sich zu melden. Wir brauchen Ihren Namen, Anschrift, E-Mail-Adresse sowie Telefonnummer. Als Kommunikationsplattform dient uns die Homepage der Bürgerstiftung Olbernhau mit E-Mail Kontakt@Buergerstiftung-Olbernhau.de.   Abschließend weisen wir alle Bürger/innen vorsorglich darauf hin, dass Sie verpflichtet sind, dem Gesundheitsamt (SG Infektionsschutz: Tel. 03735/601-3299 oder 03733/831-3311) mitzuteilen, wenn Sie aus einem Risikogebiet kommen oder Kontakt mit einem Mitmenschen hatten, der aus dem Risikogebiet gekommen ist oder mögliche Symptome aufzeigt. Auf der Internetseite des Robert-Koch-Instituts können Sie sich weitere Informationen über mögliche Symptome einholen. Zur Information der Bevölkerung wurde seitens des SMS ein Portal www.coronavirus.sachsen.de eingerichtet. Dort informiert die Landesregierung über alle getroffenen Aktivitäten bezogen auf die Corona-Pandemie. Darüber hinaus wurde eine kostenlose Hotline 0800-100 0214 geschaltet. Hierher können sich alle Bürgerinnen und Bürger mit Ihren Fragen hinwenden.   Aktuelle Informationen und Entwicklungen zum Corona-Virus erhalten Sie auf dieser Homepage. Diese wird ständig aktualisiert und an die neuen Gegebenheiten angepasst.   Ihr Bürgermeister Heinz-Peter Haustein
0.86 km Der Olbernhauer Stadtgutschein

Olbernhauer Stadtgutschein

Olbernhauer Stadtgutschein Der Olbernhauer Stadtgutschein ist eine Initiative der Mittelständischen Wirtschaftsvereinigung Olbernhau e.V. und wurde zu Ostern 2019 gestartet. Mit dem Erwerb von Olbernhauer Stadtgutscheinen ist es z.B. möglich Verwandten, Freunden, Mitarbeitern, Vereinsmitgliedern etc. eine Freude zu bereiten. Der Olbernhauer Stadtgutschein wird in der Tourist-Information Olbernhau verkauft und kann in allen Akzeptanzstellen, welche sich der Aktion angeschlossen haben, eingelöst werden! Der Olbernhauer Stadtgutschein soll die Olbernhauer Wirtschaft stärken - von A wie Autohaus bis Z wie Zahnarzt. Alle Olbernhauer Gewerbetreibenden mit Sitz in der Stadt und den Ortsteilen sind aufgerufen, sich als Akzeptanzstelle für den Stadtgutschein einschreiben zu lassen.    Und so funktionierts: Die Olbernhauer Stadtgutscheine gibt es in den Werten 10 Euro und 15 Euro. Stadtgutscheine werden nur in der Tourist-Information Olbernhau verkauft. Man kann beliebig viele Stadtgutscheine erwerben und damit die unterschiedlichsten Schenkungsbeträge zusammenstellen - z.B. 25 € = ein 10 € und ein 15 € - Gutschein oder  40 € = 4 x ein 10 € - Gutschein usw. Der Olbernhauer Stadtgutschein ist zu behandeln wie Bargeld. Der Besitzer von Stadtgutscheinen (der Beschenkte) kann nun in allen Geschäften und Unternehmen in Olbernhau damit einkaufen gehen, welche sich als Akzeptanzstelle eingetragen haben. Die Akzeptanzstellen sind immer aktuell hier auf dieser Seite aufgelistet und werden in einem Flyer in der Tourist-Information bei Kauf von Stadtgutscheinen mitgegeben. Die Akzeptanzstellen sind am Geschäft mit dem Aufkleber "WIR AKZEPTIEREN DEN Olbernhauer Stadtgutschein" gekennzeichnet. Durch die Splittung von Geschenkbeträgen in mehrere Stadtgutscheine kann der Besitzer in mehreren Geschäften die Stadtgutscheine einlösen.  So können bei einem Schenkungsbetrag von 50 € in 5 x 10 € Gutscheinen z.B. 10 € im Uhrengeschäft, 20 € im Autohaus und 20 € im Café oder Restaurant eingelöst werden - wie es beliebt! Bei der Einlösung ist zu beachten, dass der einzelne Gutschein in einem Stück eingelöst werden muss. Restbeträge können nicht erstattet werden. Akzeptanzstelle werden: Einfach bei der Mittelständischen Wirtschaftsvereinigung Olbernhau e.V. melden und eine Vereinbarung als Akzeptanzstelle anfordern. Diese unterschrieben bei der MWVO abgeben und los kann's gehen! Kontakte: Tilo Göhlitzer Kristian Hahn Marco Hunger

StudienmesseERZ virtualDay 2020

04 Jul
Messe für Abiturienten findet (anders) statt! - Die StudienmesseERZ „goes virtual“. Eigentlich geplant als Tagesveranstaltung in Annaberg-Buchholz, kommt nun die Messe zu jedem erzgebirgischen Gymnasiasten nach Hause. Am 4. Juli 2020 dreht sich online einen Tag lang alles ums Studieren: Egal ob klassisches Hochschulstudium, BAföG, duales Studieren, Regelstudienzeit oder Praxispartner – online werden die unterschiedlichsten Fragen beantwortet. Organisiert in Partnerschaft von Agentur für Arbeit und Wirtschaftsförderung Erzgebirge GmbH erhalten die jungen Leute die ganze Bandbreite an Studienmöglichkeiten präsentiert. Mehr als 40 erzgebirgische Unternehmen und Studieneinrichtungen sind mit dabei und stehen in VideoChats persönlich Rede und Antwort. Nach der Pilotveranstaltung der Studienmesse:Dual ERZ im Juni 2019 mit 300 jugendlichen Gästen verschmelzen in diesem Jahr das duale Profil dieses Events mit dem seit Jahren etablierten Hochschultag der Agentur für Arbeit in Annaberg-Buchholz. Damit kann nun die gesamte Palette an akademischen Möglichkeiten vorgestellt werden. Es präsentieren sich sächsische Universitäten, Fachhochschulen und Berufsakademien gleichzeitig mit regionalen Unternehmen, die Studierende als Praxispartner unterstützen. Ziel der Messe ist es, den Gymnasiasten einen Karrierestart und berufliche Perspektiven im Erzgebirge aufzuzeigen, um sie als Fach- und Führungskräften von morgen für die Region zu gewinnen.
0.24 km Fahrradunterstand am Parkplatz Bahnhofstraße (Foto: Schnitzraum)

2020 - Errichtung Fahrradunterstand am Parkplatz Bahnhofstraße

Das Vorhaben beinhaltete die Herstellung eines Fahrradunterstandes mit Lademöglichkeit für E-Bikes. Der Standort befindet sich am Parkplatz an der Bahnhofstraße in Olbernhau. Mit der Errichtung der Anlage ist der neu entstandene Parkplatz somit auch für Radfahrer nutzbar. Im Bereich der Überdachung stehen 9 moderne Fahrradständer mit verbesserten Bedingungen zur Sicherung der Fahrräder. In den drei Fächern der Schließfachanlage ist jeweils eine Steckdose eingebaut, die zum kostenfreien Aufladen von E-Bike-Akkus genutzt werden kann. Die Arbeiten zu der Baumaßnahme wurden in zwei Lose unterteilt. Los 1 umfasste die Herstellung der Gründung und der Flächenbefestigung für den Fahrradunterstand. Es beinhaltete ebenfalls die Lieferung und Montage der Fahrradständer sowie einer Schließfachanlage. Im Los 2 war die Lieferung und Montage des Fahrradunterstandes enthalten. Die Arbeiten begannen Anfang März 2020 mit der Herstellung der Fundamente, auf denen im Anschluss der Unterstand montiert wurde. Danach erfolgte die Herstellung der beiden Stromanschlüsse. Die Lampen des Fahrradunterstands sind in das bestehende Straßenbeleuchtungsnetz integriert. Die Versorgung der Schließfachanlage wird über das öffentliche Stromnetz sichergestellt. Dafür war die Errichtung einer Zähleranschlusssäule erforderlich. Nach der Montage der Fahrradständer und der Schließfachanlage wurde die Fläche in und um den Fahrradunterstand mit Granitkleinpflaster befestigt. Seit Mitte Mai 2020 steht die Anlage zur Nutzung bereit.   Bedienung der Schließfächer Schließen: Überlegen Sie sich eine 4-stellige PIN und merken sich diese unbedingt. Geben Sie diese nach dem Schließen des Faches über die Tastatur ein, bestätigen sie die Eingabe zwei mal durch Drücken des grünen Hakens. Öffnen: Geben sie die 4-stellige PIN ein.
5772.61 km Olbernhau Panoramabild Schlossteichinsel Pfaffroda

Neue 360°-Panoramabilder auf olbernhau.de

Olbernhau jetzt in 360° erlebbar. Ein 360° Panoramabild ist mehr als nur ein Foto. Jetzt können 14 dieser Bilder mit "Rundumblick" auf der Hompage der Stadt Olbernhau betrachtet werden. Dabei wird der Besucher der Internetseite auf drei virtuelle Rundgänge mitgenommen. So gibt es eine Führung im Stadtzentrum vom Rittergut über den Markt weiter entlang der Grünthaler Straße zum Rathaus und Gymnasium bis hin zum Gessingplatz. Neben einem Rundblick im UNESCO-Welterbe-Bestandteil Saigerhütte Olbernhau-Grünthal wird zu einem kleinen Abstecher an das Schloss Pfaffroda eingeladen. Auf den 360°-Panoramabildern erlebt der Betrachter die herrliche Landschaft, die vielen historischen Gebäude der Stadt, aber auch ein modernes Stadtleben. Während für den Einheimischen es gilt, die Heimat neu zu entdecken, sollen die neuen Bilder vor allem für Touristen Anregung sein, hier ein paar Tage Urlaub zu verbringen. Die derzeit 14 Panoramen wurden mit eine Olbernhau Firma erstellt und sollen künftig um weitere Aufnahmen ergänzt werden.  https://www.olbernhau.de/de/ein-360°-rundgang-durch-olbernhau Regiebetrieb Kultur & Tourismus
5772.61 km Ideenwettbewerb Machen!2020

Ideenwettbewerb Machen!2020

Bürgerschaftliches Engagement ist in seinem Umfang und seiner Vielfältigkeit wichtige Voraussetzung für das Funktionieren unserer demokratischen Gesellschaft. Unser Gemeinwesen lebt davon, dass Menschen freiwillig anpacken, wo es ihnen notwendig erscheint und gemeinsam mit anderen Ideen für ein besseres Zusammenleben entwickeln. Es ist immer wieder beeindruckend, wie Menschen mit ihrer ehrenamtlichen Tätigkeit die Welt ein bisschen besser machen. Das gilt ganz besonders in den derzeit schwierigen Zeiten der Corona-Pandemie. Gerade jetzt, wo sich viele Menschen große Sorgen um ihre Gesundheit und ihre wirtschaftliche Existenz machen. Der Beauftragte der Bundesregierung für die neuen Bundesländer, Marco Wanderwitz, hat daher am 20.Mai 2020 den Ideenwettbewerb „MACHEN!2020“ gestartet. Er möchte das bürgerschaftliche Engagement in Ostdeutschland sichtbarer machen, finanziell unterstützen und für Engagierte in Ostdeutschland ein positives Signal senden. Wir alle kennen die schwierigeren Rahmenbedingungen in den neuen Bundesländern für ehrenamtliches Engagement. Wichtige Strukturen sind nicht so verfestigt und Ressourcen knapper. Dennoch gibt es viele Menschen, die – auch gerade jetzt in Pandemiezeiten- die Ärmel hochkrempeln, anpacken und  mitgestalten wollen, und mit guten Ideen zur Festigung des sozialen Miteinanders beitragen. Genau hier setzt der Engagementwettbewerb an. Engagierte Bürger, Vereine und Initiativen können sich mit ihren Ideen zu gemeinwohlorientierten Projekten oder Projektideen in drei Wettbewerbskategorien bis zum 31. Juli 2020 beteiligen: Lebensqualität stiften und Zusammenhalt vor Ort stärken Ost-West-Partnerschaften: Gemeinsamkeiten entdecken. Grenzüberschreitende Partnerschaften in Europa – Zusammenarbeit verbindet. Insgesamt 50 Preisträger  werden mit einem Preisgeld zwischen 5.000 Euro und 15.000 Euro ausgezeichnet, das als Starthilfe für die Umsetzung der prämierten Ideen dienen soll. Wir würden uns freuen, wenn Sie uns dabei unterstützen, den Ideenwettbewerb bekannter zu machen, damit sich viele engagierte Bürgerinnen und Bürger beteiligen können. Informationen über den Wettbewerb und die Teilnahmevoraussetzungen finden Sie unter www.machen2020.de.
0.66 km Kita "Villa Kunterbunt"

Kinder-Fotos Kita "Villa Kunterbunt"

In unserer Kita "Villa Kunterbunt" war vor der Corona-Thematik der Fotograf. Er hatte uns die Fotos auch vor der Krise schon geliefert. Ein bis zwei Tage später gingen wir in Notbetreuung, so dass wir zur Zeit unmöglich alle Eltern in die Kita einladen und gegen Bargeld die Fotos herausgeben können. Wir haben mit dem Fotograf vereinbart, dass er die Fotos wieder zu sich nimmt. Wir bitten Sie nun, liebe Eltern, sich mit ihm in Verbindung zu setzen! Bilder-Glück Meyer Dirk Meyer Zschorlauerstr. 110 08280 Aue Tel.: 03772/32 52 80 E-Mail: bilder-glueck(at)gmx.de www.bilder-glueck.de
4.32 km Neubau / Umbau Feuerwehrgerätehaus Pfaffroda - Visualisierung

Neubau / Umbau Feuerwehrgerätehaus Pfaffroda

Mit Bewilligungsbescheid vom 29.05.2019 wurde das zentrale Gebiet des Ortsteiles Pfaffroda („Neues Zentrum Pfaffroda“) in die Gebietskulisse des Programmes „Stadtumbau“ aufgenommen. Teil des Maßnahmenkonzeptes ist der Umbau des ehem. Rathauses bzw. der Schule Pfaffroda, Freiberger Straße 406, zu einem Feuerwehrgerätehaus mit 4 Stellplätzen. Folgende Arbeitsschritte wurden bislang erledigt: 25.01.2018: Stadtratsbeschluss zum Beginn der Planungen 22.10.2019: Einreichung der Planunterlagen bei der SAB zur förderrechtlichen Beurteilung 12.11.2019: Zustimmung der SAB zum Vorhaben 20.01.2020: Erteilung der Baugenehmigung durch das LRA Erzgebirgskreis 18.03.2020: Vergabe erster Bauauftrag (Teilabriss/Giebelsicherung) im TA Das Bauvorhaben beinhaltet den Abbruch der ehemaligen Turnhalle und eines Teiles des ehemaligen Rathauses/ Schule. Der massive „Kopfbau“ an der Freiberger Straße wird erhalten und umgebaut. Im Erdgeschoss werden dabei die Umkleide- und Sanitärräume angeordnet. Im Obergeschoss sind die Schulungs- und Aufenthaltsräume geplant. An das Gebäude wird eine Fahrzeughalle mit vier Stellplätzen angebaut. Die Außenanlagen werden umgestaltet und es wird eine neue Ausfahrt für die Feuerwehrfahrzeuge hergestellt. Durch den Abbruch der ehemaligen Verkaufsstelle und des Jugendclubs wird der Platz dafür geschaffen. Die Abbrucharbeiten wurden planmäßig am 01.04.2020 begonnen und sollen Ende Mai 2020 abgeschlossen sein. Danach schließen sich die weiteren Arbeiten an. Aktuelles Baugeschehen: 16.04.2020 - Der Abbruch der ehemaligen Verkaufsstelle und des Jugendclubs ist beendet, Beginn der Abbrucharbeiten der Dacheindeckung am ehemaligen Rathaus 22.04.2020 - Der Abbruch des ehemaligen Schulgebäudes hat am 21.04. begonnen. Die Abbruchkante zum ehemaligen Rathaus (bleibt bestehen) wird parallel dazu hergestellt. 27.04.2020 - Der Abbruch des ehemaligen Schulgebäudes schreitet voran. 30.04.2020 - Der oberirdische Abriss des Schulhauses wurde abgeschlossen. 06.05.2020 - In der 19. KW wurde die Turnhalle bis auf die Gründung abgebrochen. 08.05.2020 - Das angefallene Material wird in der 20. KW abtransportiert und entsorgt. 22.05.2020 - Die Abrissarbeiten wurden abgeschlossen. 27.05.2020 - Die Baustraße für die weiteren Bauarbeiten ist hergestellt. 27.05.2020 - Diese Woche wurden die Entkernungsarbeiten im Altbau begonnen.