„Glück Auf“ und herzlich Willkommen in Olbernhau, einer Stadt, die auf den ersten Blick nicht anders zu sein scheint als andere Städte der Welt. Aber für Sie, liebe Einwohnerinnen und Einwohner, ist sie Heimat und Lebensmittelpunkt, und für Sie, verehrte Gäste, ein reizvolles, interessantes und geschichtsträchtiges Reiseziel mitten im wunderschönen Erzgebirge. Unsere „Stadt der 7 Täler“ kann auf eine über 750-jährige Geschichte zurückblicken, die geprägt wurde von Bergbau, Metallurgie, Spielzeugherstellung und einer Vielzahl weiterer Gewerke. Mit dem Museumsensemble „Saigerhütte“ in Olbernhau-Grünthal besitzt Olbernhau einen in dieser Form weltweit einzigartigen Komplex historischer Anlagen und Gebäude der Buntmetallurgie. Deshalb ist die „Saigerhütte“ eine ausgewählte Stätte für die vorgesehene Kandidatur zum UNESCO-Welterbe Montanregion Erzgebirge. Unser mit viel Liebe zum Detail gestaltetes Museum am Markt erzählt vor allem von der Ideenvielfalt, dem Fleiß und der Handwerkskunst der Bewohner unserer Region. Das Stadtzentrum von Olbernhau mit seinen abwechslungsreich gestalteten alten Bürgerhäusern lädt nicht nur zum Bummeln ein, es bietet auch eine Vielzahl interessanter Einkaufsmöglichkeiten. Seit August 2015 bin ich Bürgermeister von Olbernhau. Als wichtigste Aufgabe meiner Amtszeit betrachte ich die Ansiedlung neuer Firmen und Gewerbe, um unsere Stadt noch attraktiver und wirtschaftlich stärker zu machen. Dafür werde ich mit allen mir zur Verfügung stehenden Mitteln kämpfen. Auch die Möglichkeit, bisher nicht gegangene Wege einzuschlagen, möchte ich intensiv nutzen. Ein Sprichwort sagt: „Die Menschen, nicht die Häuser machen die Stadt.“ Deshalb bitte ich Sie, liebe Bürgerinnen und Bürger, ganz herzlich, durch Ihre Ideen, Anregungen und Hinweise mit mir gemeinsam das Antlitz Olbernhaus noch schöner und lebendiger zu gestalten. Und Ihnen, liebe Gäste, kann ich versichern, dass Sie hier überall auf freundliche und hilfsbereite Menschen treffen werden, die alles dafür tun, dass Sie sich beim Besuch unserer, von herrlicher Natur umgebenen Stadt wohlfühlen. Entdecken Sie unsere Stadt und ihre Angebote zunächst auf diesen Seiten. Aber ich würde mich noch mehr freuen, Sie danach auch persönlich als Gast oder sogar als neuer Einwohner in Olbernhau begrüßen zu können. Ihr Heinz-Peter Haustein Bürgermeister
2.8 km Flst. 1229/77, Gemarkung Olbernhau

Grundstück im Gewerbegebiet Olbernhau

Teilfläche (unbebaut) Grundstück an der Faktor-Rothe-Straße Flst. 1229/77, Gemarkung Olbernhau Grundstücksgröße: ca. 2.360 m² Mindestgebot: 44.571,- €   Bei der Auswahl der Bewerber werden gemäß V Nr. 3 der Verwaltungsvorschrift des SMI über die Veräußerung komm. Grundstücke vom 13. April 2017 folgende Wertungskriterien berücksichtigt: Bonität mit 10% Preis mit 50% Investitionskonzept mit 40% Angebotsabgabefrist: 24. Juli 2017, 24.00 Uhr, auf dem Postweg (Rathaus Olbernhau, Grünthaler Straße 28, 09526 Olbernhau, Bürgermeisteramt, mit der Aufschrift „Angebot bitte nicht öffnen“). Verspätet eingereichte Angebote werden nicht berücksichtigt.   Weitere Anfragen richten Sie bitte an die Abteilung Liegenschaften der Stadtverwaltung Olbernhau. Amtsleiter: Herr S. Günther, Telefon: 037360 15158, email: steffen.guenther(at)olbernhau.de Mitarbeiterin: Frau A. Münzner, Telefon: 037360 15119, email: andrea.muenzner(at)olbernhau.de
2.45 km Flst. 1229/82, Gemarkung Olbernhau

Grundstück im Gewerbegebiet Olbernhau

unbebautes Grundstück an der Umgehungsstraße Flst. 1229/82, Gemarkung Olbernhau Grundstücksgröße: 7.366 m² Mindestgebot: 131.852,- €   Bei der Auswahl der Bewerber werden gemäß V Nr. 3 der Verwaltungsvorschrift des SMI über die Veräußerung komm. Grundstücke vom 13. April 2017 folgende Wertungskriterien berücksichtigt: Bonität mit 10% Preis mit 50% Investitionskonzept mit 40% Angebotsabgabefrist: 24. Juli 2017, 24.00 Uhr, auf dem Postweg (Rathaus Olbernhau, Grünthaler Straße 28, 09526 Olbernhau, Bürgermeisteramt, mit der Aufschrift „Angebot bitte nicht öffnen“). Verspätet eingereichte Angebote werden nicht berücksichtigt.   Weitere Anfragen richten Sie bitte an die Abteilung Liegenschaften der Stadtverwaltung Olbernhau. Amtsleiter: Herr S. Günther, Telefon: 037360 15158, email: steffen.guenther(at)olbernhau.de Mitarbeiterin: Frau A. Münzner, Telefon: 037360 15119, email: andrea.muenzner(at)olbernhau.de

Kultur-Kreativ-Tage in Grünthal und Lesna / Kulturně kreativní dny v Olbernhau a Lesné

12 Aug12 Aug17 Sep
Der Saigerhüttenverein lädt im Rahmen des Grünthaler Sommers zu den Kultur-Kreativ-Tagen ein. Das durch den Europäischen Fonds für regionale Entwicklung geförderte Projekt beinhaltet 8 Kreativkurse und den kulturellen Austausch von Musikanten. So musiziert das böhmische Salon- und Kammerorchester NALADY mit Solisten der Staatsoper Prag im Treibehaus der Saigerhütte und das Musikkorps der Stadt Olbernhau im Bergareal Lesna. +++ Spolek Saigerhütte srdečně zve v rámci akce Grünthalské léto na Kulturně kreativní dny. Projekt, jenž je financován Evropským fondem pro regionální rozvoj zahrnuje osm kreativních kurzů a spolupráci v oblasti hudební, v rámci které se v Saigerhütte představí český komorní orchestr NÁLADY se sólisty Státní opery Praha. Na oplátku v Lesné zahraje Orchestr města Olbernhau.
0.52 km

Sitzungstermine des Stadtrates und der Ausschüsse

Stadtrat Donnerstag, 17.08.2017, 18.30 Uhr - Rathaus Donnerstag, 28.09.2017, 18.30 Uhr - Rathaus Donnerstag, 26.10.2017, 18.30 Uhr - Rathaus Donnerstag, 07.12.2017, 18.30 Uhr - Rathaus und bei Bedarf.   Technischer Ausschuss Mittwoch, 06.09.2017, 18.30 Uhr - Rathaus Mittwoch, 08.11.2017, 18.30 Uhr - Rathaus und bei Bedarf   Verwaltungsausschuss Mittwoch, 30.08.2017, 18.30 Uhr - Rathaus Mittwoch, 11.10.2017, 18.30 Uhr - Rathaus und bei Bedarf

Interessantes

2.75 km

Kinder-Spielwelt Stockhausen

Einmalig in Deutschland ist unsere Spielwelt "Stockhausen", direkt im mittelalterlichen Areal der Saigerhütte Olbernhau-Grünthal. In Stockhausen spielt man Drinnen & Draußen! Auf 1.100 qm Spielfläche Drinnen bieten wir tolle Spielmöglichkeiten für Groß und Klein. Eine 10 Meter hohe Megakletterburg mit einer turbulenten Röhrenrutsche, eine begehbare Würfelwelt, Spielepfad, Knirpsenland, Bastelwerkstatt, Elternspielplatz... Alle Spielzeuge und Einrichtungen sind aus Massivholz! Draußen gibt es Spiel-Spaß auf 800 qm in einem Märchen-Spiel-Labyrinth, Kletterburg, Trampolin, Buddelbereich, Sonnenterasse und Sommercafé laden ein. Stockhausen Spiel-Spaß bei jedem Wetter.
5772.61 km

Kupferhammer in der Saigerhütte Olbernhau

Im voll funktionsfähigen Hammerwerk erklärt der Hammerknecht die Geschichte dieser frühkapitalistischen Produktionsstätte und setzt den sechs Zentner (300 kg) schweren Breithammer in Gang. Er erklärt ausführlich und anschaulich den genauen Hergang des Saigerns. Das Saigern ist das schmelztechnische Trennen von Kupfer und Silber. Unter Zugabe von Blei wurden die unterschiedlichen Schmelztemperaturen und gegenseitigen Löslichkeiten ausgenutzt. Der Kupferhammer wird vom Kulturraum Erzgebirge/Mittelsachsen gefördert.
4.63 km Bierwiesenteich

Freizeitgelände „Bierwiesenteich“ Pfaffroda

Das Freizeitgelände liegt in einer landschaftlich reizvollen Gegend und bietet die unterschiedlichsten Möglichkeiten einer sinnvollen Freizeitgestaltung. So zum Beispiel: Naturbadeteich (Bierwiesenteich) mit sehr schönen Liegewiesen, Zeltplatz, Volleyballanlage, Skaterbahn, Grillplatz mit Lagerfeuerstelle (großer Grill vorhanden) In unmittelbarer Nähe des Badeteiches befindet sich ein Mehrzweckgebäude mit Gaststätte und Bowlingbahn sowie Sanitäre Einrichtungen für die Badegäste. Direkt neben dem Mehrzweckgebäude befindet sich ein Volleyballfeld für alle, die nicht nur baden möchten.   Zelten am Bierwiesenteich! Ab sofort können Anträge auf Nutzung des Zeltplatzes, zum Grillen oder für Lagerfeuer am Bierwiesenteich bei der Stadtverwaltung Olbernhau, Grünthaler Str. 28, in 09526 Olbernhau im Haupt- und Ordnungsamt, Telefon: 037360 / 150 oder bei der Pächterin des Mehrzweckgebäudes, mit Tel.- Nr.: 037360/66605, am Bierwiesenteich, schriftlich oder persönlich gestellt werden. Nach Abschluss eines Nutzungsvertrages und Zahlung einer Gebühr, können dann die o.g. Freizeitmöglichkeiten am  „Freizeitzentrum Bierwiesenteich“  in Pfaffroda, Freiberger Str. 406 a, in 09526 Olbernhau,  genutzt werden.
5772.61 km

Entwicklungsprogramm für den ländlichen Raum

Ausgehend von der Strategie der Europaischen Union (EU) Strategie Europa 2020 wurde durch den Freistaat Sachsen das Entwicklungsprogramm fur den ländlichen Raum (EPLR) für den Zeitraum von 2014 - 2020 abgeleitet. Ein Alleinstellungsmerkmal in Sachsen ist in der neuen Förderperiode die vollständige Umsetzung der Integrierten Ländlichen Entwicklung über LEADER. Das bedeutet eine hohe Eigenverantwortung der Regionen bei den lokalen Entscheidungen und Prioritätensetzungen. Dazu ist durch die Regionen eine LEADER - Entwicklungsstrategie (LES) zu erarbeiten. Ziel der Ländlichen Entwicklung ist es, in den Dörfern und Gemeinden die Lebens- und Arbeitsbedingungen durch strukturverbessernde Maßnahmen zu erhalten und fortzuentwickeln, der Abwanderung entgegenzuwirken, die Wettbewerbsfähigkeit der Land- und Forstwirtschaft zu steigern und dabei sorgsam mit den natürlichen Lebensgrundlagen umzugehen. In der neuen Förderperiode soll ein noch engerer regionaler Zusammenschluss erfolgen. Deshalb haben die drei Regionen Vorerzgebirgsregion Augustusburger Land Mittleres Flöha- und Zschopautal Gemeinsame Zukunft Erzgebirge gemeinsam die ERZGEBIRGSREGION FLÖHA- UND ZSCHOPAUTAL gebildet. In dieser Region haben sich 8 Städte und 11 Gemeinden aus zwei Landkreisen mit insgesamt 112.251 Einwohnern zusammengeschlossen. Filmbeitrag über die Wiedernutzung eines Gebäudes in Grünhainichen durch einen privaten Antragsteller.
0.15 km

Museum Olbernhau - Ein Museum für die ganze Familie

Der hölzerne Herr mit Brille, Schreibfeder und Stehpult auf dem Windspiel an der schlichten Fassade des Olbernhauer Museums ist ein Spielwarenverleger, einer der Kaufleute, die mit ihrem Handel bereits vor über 200 Jahren das Spielzeug aus dem Erzgebirge weit über die Landesgrenzen hinaus bekannt machten. Die weltweite Tätigkeit der Olbernhauer Verlagshäuser ist eine der besonderen Geschichten, die im Museum erzählt werden. Nach umfassender Rekonstruktion und Erweiterung erfährt man in der neu gestalteten Ausstellung noch vieles mehr über Spielwarenverleger und ihre Musterbücher, über den unterschiedlichen Broterwerb im Laufe der Jahrhunderte und über die Findigkeit im Umgang mit Holz und Metall, welche Olbernhau bis heute auszeichnet. Das Museum wird vom Kulturraum Erzgebirge/Mittelsachsen gefördert.
2.95 km

Freibad

Idyllisch gelegen mit Liegewiese und Schatten spendenden Bäumen befindet sich neben dem Hallenbad das Freibad. Für Badevergnügen sorgen ein großes Schwimmbecken mit 3 verschiedenen Sprungtürmen, ein Nicht-Schwimmerbereich sowie ein Planschbecken für Babys und Kleinkinder. Tischtennisplatten, Beachvolleyball- und Kinderspielplatz sind für sportliche Betätigung vorhanden. Es gibt einen Gastronomiebereich. Durch eine Wasseraufbereitungsanlage garantieren wir Ihnen ständig optimale Wasserqualität.
0.26 km

Tourist-Information Olbernhau

Wir sind für Sie da! Die Tourist-Information ist die Geschäftsstelle des Tourismusvereins Olbernhau e.V. Wir helfen Ihnen in allen Fragen zur Planung und für einen angenehmen Aufenthalt in unserer Stadt Olbernhau. Wir vermitteln Gastgeber - vom Hotel über Ferienhäuser, Ferienwohnung bis hin zu Ferienzimmern. Während Ihres Aufenthaltes stehen wir vor Ort für Ihre Fragen und Wünsche zur Verfügung und beraten Sie zu Sehenswürdigkeiten, Bus- und Bahnverbindungen, halten Tipps zum Wandern, Geocaching und Radfahren bereit. Für Gäste und Einheimische halten wir den Veranstaltungskalender sowie viele Informationen zu Kultur- und Freizeitangeboten bereit.
0.59 km Illustration: Ingenieurbüro für Bauplanung Martina Buhl

Erweiterung der Oberschule Olbernhau

Die Vorbereitungsarbeiten zur Erweiterung der Oberschule Olbernhau um einen Turnhallenanbau sowie Fachkabinette verlaufen planmäßig. Nachdem im vergangenen Jahr die Grundsatzentscheidung zur Erweiterung der Oberschule getroffen war, mussten insbesondere die Finanzierung der Baumaßnahme geklärt sowie die Planungen begonnen werden. Zur Finanzierung wurden in den Haushaltplan der Stadt Olbernhau für 2017 Eigenmittel in Höhe von knapp 600.000,00 Euro eingestellt. Zusätzlich wurden Fördermittel aus dem Programm Stadtumbau Ost, Programmteil Aufwertung in Höhe von 1,15 Mio. Euro eingeplant. Da die Oberschule bislang nicht im Fördergebiet für den Stadtumbau Ost lag, war zunächst eine Erweiterung des Fördergebietes erforderlich. Diese Erweiterung wurde im November 2016 beantragt und mit Schreiben vom 28. März 2017 genehmigt. Gleichzeitig erfolgte die Förderrechtliche Zustimmung zu der geplanten Baumaßnahme, so dass die Finanzierung nunmehr gesichert ist. Die Planungen wurden mit Stadtratsbeschluss vom 06.10.2016 begonnen. Gegenwärtig liegen die Unterlagen zur Baugenehmigung beim Landratsamt. Die Baugenehmigung vorausgesetzt, sollen die Bauarbeiten im III. Quartal 2017 beginnen und bis Ende 2018 abgeschlossen werden. Der geplante Anbau verfügt über eine Turnhalle mit 437 m² Grundfläche, einen Kraftsportraum mit 49 m² Fläche, einen Geräteraum sowie die entsprechenden Umkleide- und Sanitärräume. In den Obergeschossen des Anbaus befinden sich eine Schülerküche inkl. Vorbereitungsraum, ein Probenraum, zwei Technikkabinette, ein Nähkabinett, die jeweiligen Vorbereitungsräume, ein Maschinenraum und ein Raum für den theoretischen Unterricht. Insgesamt beträgt die nutzbare Nettogrundfläche des Anbaus 1.504 m². Damit der Anbau gegenüber dem denkmalgeschützten Hauptgebäude optisch untergeordnet erscheint und um die unterschiedlichen Raumhöhen zwischen Turnhalle und Unterrichtsräumen auszugleichen, liegt das Fußbodenniveau der Turnhalle ca. 1,5 m unter dem Schulhofniveau. Hintergrund: Die Oberschule Olbernhau ist eine der größten Oberschulen im Freistaat Sachsen. Aktuell besuchen 504 Schüler in 21 Klassen die Oberschule (Stand 31.12.2016). Im Jahr 2011 waren dies nur ca. 390. Aufgrund der Schulgröße ist es möglich, eine große Anzahl an schulischen und Freizeitangeboten vorzuhalten. Zum Beispiel bietet die Schule flächendeckend eine zweite Fremdsprache an. In den Neigungskursen der Klassen 7 – 9 können die Schüler aus vier bis sechs Angeboten wählen. Die Schule bietet darüber hinaus 20 Ganztagesangebote. An der Schule unterrichten 36 Lehrer und 2 Schulsozialarbeiter. Der Unterricht erfolgt in durchgehend sanierten Räumlichkeiten. Lediglich die Sanitäranlagen befinden sich noch im Stand der letzten Modernisierung aus Mitte der 1990-er Jahre. Deshalb werden die Sanitäranlagen der Schüler in den Sommerferien dieses Jahres modernisiert. Integration und Inklusion sind ein großes Anliegen der Oberschule und werden seit Jahren erfolgreich praktiziert. Speziell hörgeschädigte Kinder werden in der Oberschule unterrichtet. Dazu wurden in den vergangenen Jahren sämtliche Unterrichtsräume bis zur Qualität des sogenannten „barrierefreien Hörens“ akustisch ertüchtigt.