Liebe Bürgerinnen und Bürger der Stadt Olbernhau! Meine große Hoffnung, dass ich mich an dieser Stelle nicht mehr primär zur Pandemie äußern muss, hat sich zum Glück erfüllt! Die Inzidenzen sind deutlich unter 35 – vor kurzem noch undenkbar. Ich bin jedenfalls sehr froh und dankbar, dass jetzt in unseren Kindergärten und Schulen alles wieder seinen gewohnten Gang, den sogenannten „Regelbetrieb“, geht. In Kürze kann unser Nachwuchs vollumfänglich seinen Hobbys nachgehen, Freunde treffen, den alten Spaß wieder haben. Auch die Belastung ihrer Eltern war nach knapp 8 Monaten „gesellschaftlichen Stillstandes“ ja kaum noch zu ertragen. Inzwischen stehen wir kurz vor dem Johannistag. An diesem Tag gedenken wir Johannes dem Täufer. Der Apostel vom Jordan war der letzte wichtige Prophet vor Jesus Christus und wird überall in der Christenheit verehrt. Der Johannistag liegt kurz nach dem Datum der Sommersonnenwende, es werden die Johannisfeuer entzündet, deshalb auch der Begriff Sonnenwendfeuer. Mit diesem Brauch sollen dem Volksglauben nach die Dämonen endgültig vertrieben werden. Ein alter Mythos – aber welche Symbolik gerade im Jahr 2021! Am 27. Juni folgt der nächste symbolträchtige Tag: Siebenschläfer! Das Wetter der nächsten Wochen wird klar und Olbernhau bietet zudem seine traditionelle Siebenschläfer-Wanderung an. Der Wald bietet jetzt das schönste Grün des Jahres und unsere Bergwiesen blühen und duften herrlich. Erfreuen wir uns doch einfach wieder einmal an den einfachen Wundern der erzgebirgischen Natur! Oder treffen wir uns zum nun beginnenden „ Grünthaler Sommer ” mit vielen interessanten Veranstaltungen. In diesem Sinne, bleiben Sie optimistisch und freuen Sie sich auf sommerlich-warme Tage, so ganz nach dem Motto „Geh aus mein Herz und suche Freud`, in dieser schönen Sommerzeit!” Mit einem herzlichen Glückauf! Ihr Heinz-Peter Haustein
8.49 km Impfungen gegen COVID-19

Impfungen gegen COVID-19 am 25. und 26.06.2021 in Sayda

Am Freitag, dem 25.06. und Samstag, dem 26.06.2021 kommt das mobile Impfteam nach Sayda, Sport- und Begegnungstätte (SBS), Friedebacher Weg 4. 25. Juni 2021 Impfung mit dem Impfstoff Comirnaty von BioNTech/Pfizer ( 2 Impfungen notwendig) 26. Juni 2021 Impfung mit dem Impfstoff COVID-19 Vaccine Janssen von Johnson & Johnson (1 Impfung notwendig) Terminvergabe erfolgt ab sofort zu den Geschäftszeiten durch die Stadtverwaltung Sayda unter der Telefonnummer 037365 97232 oder persönlich am 23. Juni 2021 von 10:00 bis 16:00 Uhr oder am 24. Juni 2021 von 10:00 bis 18:00 Uhr im Tourismusbüro. Dort erhalten Sie auch den Anamnesebogen mit Einwilligungserklärung und das Aufklärungsmerkblatt für den jeweiligen Impfstoff. Alle Unterlagen können Sie auch von der Homepage Sayda (www.sayda.eu) oder Dorfchemnitz (www.dorfchemnitz.eu) herunterladen. Beachten Sie dabei die unterschiedlichen Unterlagen zu den jeweiligen Impfstoffen. Bitte in jedem Fall die Krankenkassenkarte und, wenn vorhanden, den Impfausweis mitbringen.
0.21 km Theater Variabel im Rittergut

Olbernhauer Testzentrum mit Online-Terminbuchung

Am 23.03.2021 ging das Olbernhauer Testzentrum im Theater Variabel (Markt 5, 09526 Olbernhau) erfolgreich in Betrieb. Bisher haben sich über 10.000 Bürgerinnen und Bürger testen lassen. Wir freuen uns über die positive Resonanz. Dies haben wir ausschließlich den vielen Helferinnen und Helfer zu verdanken. Ab Montag, den 21.06.2021 Termine nur noch mit telefonischer Voranmeldung oder Onlinebuchung. Hierzu bitten wir alle Bürgerinnen und Bürger sich entweder telefonisch unter 037360/ 66427 per E-Mail unter testzentrum@olbernhau.de oder online über das Buchungsportal zu melden und einen Termin zu vereinbaren. Gern können Sie auch Ihren Termin, verbunden mit einem Test, im Testzentrum persönlich vereinbaren. Als zusätzlichen Service bieten wir Ihnen ab 08.04.2021 die Möglichkeit an, ihren Termin online zu buchen. Bei Rückfragen zum Testzentrum stehen die Mitarbeiter/innen des Testzentrums oder unser Hauptamtsleiter Herr Benjamin Flor gern zur Verfügung. Eine Qualifizierte Selbstauskunft bei Selbsttests ist seit 18.05.2021 nicht mehr möglich. Hauptamt, Stadtverwaltung
5772.61 km Sachsen krempelt die Ärmelhoch (© Bundesgesundheitsministerium)

Coronaschutzimpfung

04.06.2021: Sachsen hebt Priorisierung beim Impfen ab 07.06.2021 auf Auch in Sachsen können sich ab 7. Juni 2021 alle Bürgerinnen und Bürger um einen Impftermin bemühen. Die bisherige bevorzugte Impfberechtigung von besonders gefährdeten Bevölkerungsgruppen endet bundesweit. Dem schließt sich der Freistaat an. Auch alle Impfwilligen ab 14 Jahren können sich ab 8 Uhr im Buchungsportal für die Impfzentren registrieren und um einen Termin bemühen. Ab kommendem Montag beginnen auch die Betriebsärzte mit der Verabreichung der Coronaschutzimpfung.   04.05.2021: Gesundheitsministerin Petra Köpping begrüßt Weiterbetrieb der Impfzentren >>   Bereits seit dem 27. Dezember 2020 impfen die Kliniken ihr Personal in eigener Zuständigkeit. Mobile Teams in den Landkreise und Kreisfreien Städten impfen Bewohner und Personal in Pflegeeinrichtungen. Zur Terminbuchung für eine COVID-19-Impfung ist die Website sachsen.impfterminvergabe.de freigeschaltet. Die Anmeldung besteht aus 2 Schritten: Der Anmeldung und der Terminvereinbarung. Impftermine können auch über die Telefon-Hotline 0800 0899 089 gebucht werden.   Informationen zur Corona-Schutzimpfung in Sachsen erhalten Sie auf der Homepage des Freistaates. Informationen des Landratsamtes zum Impfzentrum im Erzgebirgskreis
5772.61 km Aktuelle Informationen zum Coronavirus SARS-CoV-2

Aktuelle Informationen der Stadtverwaltung Olbernhau zum "Corona-Virus"

Das Rathaus ist ab 21.06.2021 wieder zu den gewohnten Zeiten geöffnet!   14.06.2021: Weitere Lockerungen und Erleichterungen im Erzgebirgskreis ab 16. Juni 2021 >> 08.06.2021: Sachsen hebt Maskenpflicht an Schulen auf >>   Ab 14.06.2021 öffnen Kitas und Horte wieder im Regelbetrieb Die Testpflicht für die Eltern (bzw. begleitenden Personen) entfällt, sie dürfen auch ohne einen Test das Gebäude zum Bringen und Abholen ihrer Kinder betreten.   Alle Informationen zur neuen Sächsischen Corona-Schutz-Verordnung, die vom 14.06. bis 30.06.2021 gilt. Laut Corona-Schutzverordnung sind geimpfte oder genesene Personen den getesteten Personen gleichgestellt. Der Nachweis eines negativen Tests kann nur durch folgende Testergebnisse anerkannt werden: Test vor Ort unter Aufsicht Testnachweis im Rahmen einer betrieblichen Testung Testnachweise von einer Teststelle bzw. einem Testzentrum FAQ des Freistaates zum Thema Testen   Für Familien-, Vereins- und Firmenfeiern, die in Gastronomiebetrieben, in eigenen oder von Dritten überlassenen voneinander abgetrennten Räumlichkeiten oder Freiflächen stattfinden, besteht bei einer 7-Tage-Inzidenz unter 35 eine Begrenzung auf 50 Personen. Kinder bis zur Vollendung des 14. Lebensjahres, Vollständig Geimpfte und Genesene zählen bei den Kontaktbeschränkungen weiterhin nicht mit. Ergänzend zu den Regelungen der letzten Verordnung sind ab dem 14. Juni 2021 zusätzlich folgende Lockerungen möglich: Liegt die 7-Tage-Inzidenz in einem Landkreis oder einer Kreisfreien Stadt an fünf aufeinanderfolgenden Tagen unter dem Schwellenwert von 35, gilt ab dem übernächsten Tag u.a.: Die Pflicht zur Kontakterfassung im Außenbereich der Gastronomie entfällt. Öffentliche Festivitäten sowie Feiern auf öffentlichen Plätzen mit Hygienekonzept sind zulässig. An Eheschließungen und Beerdigungen dürfen bis zu 50 Personen teilnehmen, wobei die Testpflicht entfällt. Die Personenbegrenzung und Testverpflichtung bei der Sportausübung fällt weg. Saunen, Dampfbäder- und -saunen können mit Hygienekonzept, Kontakterfassung und tagesaktueller Testung der Besucher öffnen. Diskotheken, Clubs und Musikclubs dürfen mit Hygienekonzept, tagesaktueller Testung und Kontaktnachverfolgung öffnen. Der Betrieb von Prostitutionsstätten, -veranstaltungen, -vermittlungen und -fahrzeugen ist mit (genehmigtem) Hygienekonzept, Kontakterfassung und Testauflage für die Kunden zulässig. Die Testpflichten entfallen weitgehend, sofern der Mindestabstand von 1,5 Metern eingehalten werden kann. Für folgende Ausnahmen bleibt die Testpflicht bestehen: Sport- und Kulturveranstaltungen mit Publikum, wenn der Mindestabstand nicht eingehalten werden kann,  Messen im Innenbereich,  Großveranstaltungen,  Dampfsaunen, Dampfbäder und Saunen sowie Prostitutionsangebote. Liegt die 7-Tage-Inzidenz in einem Landkreis oder einer Kreisfreien Stadt an fünf aufeinanderfolgenden Tagen über dem Schwellenwert von 35 und unter 50, gilt ab dem übernächsten Tag u.a.: Es dürfen sich bis zu zehn Menschen unabhängig von Zahl der Haushalte treffen. Großveranstaltungen mit über 1.000 Besuchern gleichzeitig sind mit genehmigtem Hygienekonzept, den Auflagen der Terminbuchung, Kontakterfassung sowie Testpflicht zulässig. Mensen und Kantinen können ohne Testpflicht, aber mit Kontakterfassung öffnen. Die Öffnung von Hallenbädern, Kurbädern, Spaßbädern, Hotelschwimmbädern, Wellnesszentren und Thermen ist möglich, wobei neben einem Hygienekonzept die Kontakterfassung und die tagesaktuelle Testung der Besucher benötigt wird. Für Minderjährige entfällt in Freibädern die Testpflicht. Indoorspielplätze, Zirkusse, Spielhallen, -banken, Wettannahmestellen können mit Hygienekonzept, Kontakterfassung und tagesaktueller Testung der Kunden öffnen.   Olbernhauer Testzentrum im Rittergut ab 23.03.2021 in Betrieb  
0.86 km Der Olbernhauer Stadtgutschein

Olbernhauer Stadtgutschein

Tourist-Information Olbernhau bis auf weiteres geschlossen - Olbernhauer Stadtgutscheine weiter erhältlich Auf Grund der Corona-Schutzmaßnahmen bleibt die Tourist-Information Olbernhau bis auf weiteres für den Besucherverkehr geschlossen. Olbernhauer Stadtgutscheine können von Montag bis Freitag in der Zeit von 10 bis 16 Uhr telefonisch oder per e-Mail unter tourinfo@olbernhau.de bestellt werden. Vorher bestellte Stadtgutscheine können in dieser Zeit, nach Voranmeldung, auch direkt in der Tourist-Information abgeholt werden. Stadtverwaltung Olbernhau Regiebetrieb Kultur und Tourismus   Bestellung Olbernhauer Stadtgutscheine: telefonisch Mo. bis Fr. / 10-16 Uhr unter 037360 689866 oder per E-Mail unter tourinfo@olbernhau.de   Seit der 18.Januar 2021 ist nun eine zweite Verkaufsstelle für die Olbernhauer Stadtgutscheine aktiv ! Wir begrüßen die Volksbank Mittleres Erzgebirge eG als neuen Partner.   Olbernhauer Stadtgutschein Der Olbernhauer Stadtgutschein ist eine Initiative der Mittelständischen Wirtschaftsvereinigung Olbernhau e.V. und wurde zu Ostern 2019 gestartet. Mit dem Erwerb von Olbernhauer Stadtgutscheinen ist es z.B. möglich Verwandten, Freunden, Mitarbeitern, Vereinsmitgliedern etc. eine Freude zu bereiten. Der Olbernhauer Stadtgutschein wird in der Tourist-Information Olbernhau und in der Volksbank Mittleres Erzgebirge eG verkauft und kann in allen Akzeptanzstellen, welche sich der Aktion angeschlossen haben, eingelöst werden! Der Olbernhauer Stadtgutschein soll die Olbernhauer Wirtschaft stärken - von A wie Autohaus bis Z wie Zahnarzt. Alle Olbernhauer Gewerbetreibenden mit Sitz in der Stadt und den Ortsteilen sind aufgerufen, sich als Akzeptanzstelle für den Stadtgutschein einschreiben zu lassen.    Und so funktionierts: Die Olbernhauer Stadtgutscheine gibt es in den Werten 10 Euro und 15 Euro. Stadtgutscheine werden nur in der Tourist-Information Olbernhau verkauft. Man kann beliebig viele Stadtgutscheine erwerben und damit die unterschiedlichsten Schenkungsbeträge zusammenstellen - z.B. 25 € = ein 10 € und ein 15 € - Gutschein oder  40 € = 4 x ein 10 € - Gutschein usw. Der Olbernhauer Stadtgutschein ist zu behandeln wie Bargeld. Der Besitzer von Stadtgutscheinen (der Beschenkte) kann nun in allen Geschäften und Unternehmen in Olbernhau damit einkaufen gehen, welche sich als Akzeptanzstelle eingetragen haben. Die Akzeptanzstellen sind immer aktuell hier auf dieser Seite aufgelistet und werden in einem Flyer in der Tourist-Information bei Kauf von Stadtgutscheinen mitgegeben. Die Akzeptanzstellen sind am Geschäft mit dem Aufkleber "WIR AKZEPTIEREN DEN Olbernhauer Stadtgutschein" gekennzeichnet. Durch die Splittung von Geschenkbeträgen in mehrere Stadtgutscheine kann der Besitzer in mehreren Geschäften die Stadtgutscheine einlösen.  So können bei einem Schenkungsbetrag von 50 € in 5 x 10 € Gutscheinen z.B. 10 € im Uhrengeschäft, 20 € im Autohaus und 20 € im Café oder Restaurant eingelöst werden - wie es beliebt! Bei der Einlösung ist zu beachten, dass der einzelne Gutschein in einem Stück eingelöst werden muss. Restbeträge können nicht erstattet werden. Akzeptanzstelle werden: Einfach bei der Mittelständischen Wirtschaftsvereinigung Olbernhau e.V. melden und eine Vereinbarung als Akzeptanzstelle anfordern. Diese unterschrieben bei der MWVO abgeben und los kann's gehen! Kontakte: Tilo Göhlitzer Kristian Hahn Marco Hunger
1.93 km

Freibad

Idyllisch gelegen mit Liegewiese und Schatten spendenden Bäumen befindet sich neben dem Hallenbad das Freibad. Für Badevergnügen sorgen ein großes Schwimmbecken mit 3 verschiedenen Sprungtürmen, ein Nicht-Schwimmerbereich sowie ein Planschbecken für Babys und Kleinkinder. Tischtennisplatten, Beachvolleyball- und Kinderspielplatz sind für sportliche Betätigung vorhanden, aber aufgrund der Corona-Pandemie nur eingeschränkt nutzbar. Durch eine moderne Wasseraufbereitungsanlage garantieren wir Ihnen ständig optimale Wasserqualität.
5772.61 km Fragen und Antworten zur Netzoffensive der Deutschen Telekom Technik

Netzmodernisierung // Abschaltung UMTS im Erzgebirgskreis

Die deutschen Mobilfunknetzbetreiber werden im Laufe dieses Jahres den UMTS-Mobilfunkstandard vom Netz nehmen. Die Deutsche Telekom wird ihr UMTS-Netz ab dem 30. Juni 2021 abschalten und durch effizientere Technologien ersetzen. Um die mobile Breitbandversorgung in Ihrer Kommune sicherzustellen, werden die vorhandenen Frequenzen künftig für modernere Techniken genutzt. Hierdurch können wir zum einen die Leistung, zum Beispiel bei der Datenübertragungsrate, verbessern, zum anderen sind die Standards energieeffizienter und leisten somit einen wichtigen Beitrag zum Klimaschutz. Durch diese geplante Frequenzumwidmung wird die Deutsche Telekom die Mobilfunkversorgung für Bürgerinnen, Bürger und deren Gäste sowie den Gewerbetreibenden nachhaltig verbessern. Die Telekom sieht sich bundesweit als Partner der Kommunen. Darum haben wir hier die wichtigsten Fragen und Antworten rund um unsere Netzmodernisierung zu Ihrer Information in einer Broschüre zusammengestellt. Für Rückfragen und weitere Informationen zum Mobilfunknetz der Deutschen Telekom stehe ich Ihnen gern zur Verfügung.
5772.61 km Das Museum Olbernhau, im Zentrum der Stadt öffnet ab dem 26.06.2021 wieder seine Türen für Besucher

Stadt Olbernhau öffnet die Museen

Die Museen der Stadt Olbernhau werden ab dem 26. Juni 2021 wieder öffnen. Dabei gelten für die drei städtischen Einrichtungen ab sofort neue Öffnungszeiten. Im Welterbe-Bestandteil Museum Saigerhütte wird es künftig Sommer und Winteröffnungszeiten geben und die Führungen künftig einen Teil des Geländes einschließen.  Von Mai bis Oktober ist von Dienstag bis Sonntag und an Feiertagen von 9:00 bis 17:00 Uhr geöffnet und die Führungen starten immer zur vollen Stunde an der Museumskasse im Kupferwarenlager. Vor dort führt der Hammerknecht die Besucher zur Langen Hütte, zum Arbeiterwohnhaus und in den Kupferhammer. Dort werden in altbewährter Weise das Holzkastengebläse und das Hammerwerk vorgeführt. Das Stadtmuseum ist ab sofort von Dienstag bis Sonntag und an Feiertagen von 10:00 bis 17:00 Uhr geöffnet. Auch das Heimatmuseum Dörnthal öffnet wieder seine Pforten und kann künftig donnerstags und sonntags von 14:00 bis 17:00 Uhr besichtigt werden. Darüber hinaus sind nach Voranmeldung zusätzliche Führungen und Öffnungszeiten in allen Einrichtungen möglich. Im Winterhalbjahr wird das Museum Saigerhütte von November bis April in der Zeit von 10:00 bis 16:00 Uhr geöffnet sein. Jeweils in der 2. und 3. Woche im März und im November werden die Museen der Stadt Olbernhau wegen Wartungsarbeiten geschlossen bleiben. Regiebetrieb Kultur und Tourismus der Stadt Olbernhau