Ein herzliches "Glück auf!"

Willkommen auf der Internetpräsentation der Stadt Olbernhau. Unsere Stadt - Mitten im Erzgebirge - liegt wunderschön gelegen im Tal der Flöha. Dieses Tal bildet seit jeher die Grenze zwischen dem Ost- und dem Westerzgebirge. Hier sind Menschen zu Hause, die sich freuen gute Gastgeber zu sein, die sich auf ihr einzigartiges Kunsthandwerk noch verstehen - Menschen, welche die Traditionen des Erzgebirges mit viel Herz und Leidenschaft pflegen. Wir laden Sie ein, unsere über 750-jährige Stadt Olbernhau kennen zu lernen. Wir möchten diese Seiten dazu nutzen, Sie neugierig zu machen auf - einen Landstrich mit herrlicher Natur und eine heimatverbundene Bürgerschaft. 

Tourist-Information Olbernhau

Wir sind für Sie da! Die Tourist-Information ist die Geschäftsstelle des Tourismusvereins Olbernhau e.V. Wir helfen Ihnen in allen Fragen zur Planung und für einen angenehmen Aufenthalt in unserer Stadt Olbernhau. Wir vermitteln Gastgeber - vom Hotel über Ferienhäuser, Ferienwohnung bis hin zu Ferienzimmern. Während Ihres Aufenthaltes stehen wir vor Ort für Ihre Fragen und Wünsche zur Verfügung und beraten Sie zu Sehenswürdigkeiten, Bus- und Bahnverbindungen, halten Tipps zum Wandern, Geocaching und Radfahren bereit. Für Gäste und Einheimische halten wir den Veranstaltungskalender sowie viele Informationen zu Kultur- und Freizeitangeboten bereit.

Neues und Interessantes

0.21 km

Jugend- und Kulturzentrum / Theater Variabel

Das Jugend- und Kulturzentrum ist eine soziokulturelle Kultur- und Begegnungsstätte. Es befindet sich im Zentrum der Stadt, im ehemaligen Rittergutkomplex. Obwohl ein besonderer Schwerpunkt auf der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen liegt, sollen generationsübergreifend alle Altersgruppen und sozialen Schichten angesprochen werden. Im November 1992 wurde das Jugend- und Kulturzentrum als Einrichtung der Stadt Olbernhau eröffnet. Seitdem finden in der Einrichtung regelmäßig Veranstaltungen aus allen Bereichen des Theaters, aber auch Liederabende und Konzerte statt. Zum Angebot des Hauses

Olbernhauer Reiterlein

Das Geburtsjahr unseres heutigen Wahrzeichens, das Olbernhauer Reiterlein, geht auf das Jahr 1935 zurück. Damals versetzte es unsere heimischen Fabriken und Heimarbeitsstätten in eine Massenbewegung. Grund war der Auftrag für die Herstellung von über 6 Millionen Abzeichen für das Winterhilfswerk. Was als Dankeschö̈n für diejenigen galt, die den Straßensammlern ihr Scherflein beisteuerten und zur Unterstützung bedürftiger Volksgenossen, denen der damals vorherrschende strenge erzgebirgische Winter besondere Sorge bereitete, ist heute ein traditionsträchtiges Symbol, welches in
0.53 km

Anreise mit dem Auto

Olbernhau ist über das Netz der Autobahnen A4 Erfurt-Görlitz, A14 Leipzig-Nossen, A17 Dresden-Prag und A72 Hof-Leipzig erreichbar. In Chemnitz Süd verlassen Sie die Autobahn A72 in Richtung Marienberg (Prag). Bis Marienberg fahren Sie auf der B 174 und biegen dann auf die B 171 Richtung Olbernhau ab. Die Entfernung von Chemnitz-Süd beträgt ca. 50 km. Reisen Sie aus Richtung Dresden über die A4 an, empfehlen wir die Abfahrt Siebenlehn in Richtung Freiberg. Auf der B 101 fahren Sie bis Großhartmannsdorf oder Pockau und folgen problemlos der Ausschilderung bis Olbernhau. Die Entfernung von

Das Wappen der Stadt Olbernhau

Am 1. Januar 1902 wurde die Gemeinde Olbernhau vom königlich sächsischen Innenministerium zur Stadt erhoben. Mit selbigem Akt wurde der jungen Stadt ein neues Stadtwappen verliehen. Die Gestaltung des Wappens geht aus einer im Sächsischen Hauptstaatsarchiv vorliegenden Entwurfszeichnung vom 1. Februar 1902 vor. Dort ist dazu folgendes im Bericht des Direktors ausgeführt: "Dem königlichen Ministerium beehre ich mich, anbei das fertiggestellte Wappen der Stadt Olbernhau (in einem blauem geteilten Schilde oben drei silberne (weiße) Tannen, unten Wellenschnitt, neunmal geteilt von Silber (Weiß)
Tourismusverband Erzgebirge e.V.
Olbernhauer Reiterlein